wie kann ich bei einem klassischen musikstück das tempo( allegro, vivace usw.) herausfinden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi

Das sind Vortragsbezeichnungen, die für den Musiker bestimmt sind und über den Noten stehen.

Als Hörer kann man da nur mit einer gewissen Chance raten und dass auch nur mit Erfahrung.

Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum Beispiel sind diese Tempoangaben der subjektiven Interpretation und dem Zeitgefühl erst des Komponisten und dann des Musikers ausgesetzt sind bevor du es hörst. Klassische Musik findest du durchaus mal 1,3 oder 1,5 mal so schnell gespielt von einem Musiker als von einem anderen.

Dazu sind die Tempobezeichnungen auch abhängig von der musikalischen Epoche und damit dem Alter der Musik. Im Barock zum Beispiel ging man von einer "natürlichen Bewegung der Takte" aus, damit sind die Taktart und die Größe der Notenwerte neben der Vortragsbezeichnung ("Largo", "Adagio"Allegro" etc) mitverantwortlich für das Tempo. Diese Sichtweise ging später verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum einen kann man es bei vielen Liedern hören, ob das Lied eher schnell oder eher langsam ist, zum anderen kannst du auch auf die Vermerke über den Notenzeilen schauen. Da wurden von vielen Künstlern die Tempoangaben draufgeschrieben.
Oder du guckst auf die Notenwerte , sprich sind es ganze Noten, halbe Noten, Viertel , Achtel, Sechzehntel ,etc..

Vielleicht hilft es dir ja wenn du dir heute mal ein schnelles/langsames Lied heraussuchst. Dann könntest du das von morgen damit vergleichen.
Einfach mal ausprobieren :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Normalerweise hat der Komponist eben die Tempoangabe ( Largo etc) dazugeschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Stück hat bestimmt Noten, oder?
Die Noten geben auch den Takt an.
Es gibt Achtel Noten und sowas..google mal danach.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?