Wie kann ich ausziehen und mein Mitbewohner wohnen bleiben?

1 Antwort

Du kannst grundsätzlich mit Sicherheit einen extra Vertrag mit deinem Mitbewohner schließen, aber da du weiter im Mietvertrag des eigentlichen Vermieters mit drin stehst, bist du für Verpflichtungen greifbar. Sollte irgendwas mit deinem Mitbewohner sein und er ist dem Vermieter noch etwas schuldig was er nicht leisten kann, bist du genauso dafür greifbar und haftbar. Dann könnte der Vermieter es von dir holen und du müsstest dich bei deinem Mitbewohner darum bemühen.

T3Fahrer

Ok, also auch mit einem Vertrag mit meinem Mitbewohner bin ich nicht wirklich abgesichert, dass er am Ende allein verantwortlich gemacht werden kann, falls etwas sein sollte? Er wäre bereit einen solchen Vertrag zu unterschreiben.

0
@DarfErDas282

Problem ist, dass ja der Vermieter auch mit DIR einen Vertrag hat. Das ist für ihn ja ein Vorteil bei möglichen Ansprüchen, da er im Zweifel 2 Leute hat, die er haftbar machen kann für Ansprüche, deinen Kumpel und dich. Da ändert dein Extra-Vertrag nichts dran, außer dass dieser Vertrag möglicherweise regelt, dass du dann Ansprüche gegen deinen Freund hast, wenn der Vermieter was von dir geholt hat, beziehungsweise, dass dein Freund primär für die Kosten/Verpflichtungen der Wohnung aufzukommen hat. Aber dazu muss dein Freund ja erst mal (finanziell) greifbar für dich sein. Wenn er im Extremfall insolvent ist oder unbekannt verzogen oder ins Ausland weg oder was auch immer ist, bleibst du auf den Forderungen des Vermieters sitzen, da dieser ja nichts mit deinem Vertrag zwischen dir und deinem Kumpel zu tun hat...

0

Was möchtest Du wissen?