Wie kann ich aus einem Vertrag mit der Kinderkrippe in der Eingewöhnungszeit zurücktreten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hört sich jetzt doof an aber bevor ich für meine Kinder irgendwo einen Vertrag unterschreibe schau ich mir die Einrichtung streng genau an. Außerdem sollte jedem Elternteil Schnuppertage angeboten werden-vielleicht kommt ihr mit dem Argument schnell raus. Bei uns regelt so etwas die Gemeinde.. aber ein nett geführtes Gespräch kann auch Klarheit bringen. Spreche die Leiterin doch auf deine Eindrücke an.. zumal kann man nach zwei Tagen bereits darüber urteilen? Und wenn doch, dann hättest du die Missstände vorher sehen müssen-sorry!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von demu78
05.07.2011, 10:22

Vielen Dank für Deine offene Antwort. Leider konnten wir das vorher nicht feststellen.

Hast recht. Einfach ansprechen. Haben wir uns auch schon gedacht.

Danke Dir. :-)

0

Ihr habt doch einen Vertrag unterschrieben, in dem steht auch was über Kündigungsfristen und -möglichkeiten drin. Bei uns im Spielkreis ist es z.B. so, daß man einen Jahresvertrag abschließt und den nur unter außergewöhnlichen Umständen (wie Umzug oder Tod) kündigen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von demu78
05.07.2011, 10:14

Stimmt. Der Vertrag sieht eine Kündigungsfrist von 3 Wochen vor. Die Frage ist ja, ob nach 2 Tagen Eingewöhnungszeit und nach Meinung der Eltern, ihr Kind nicht gut aufgehoben zu sehen, dieser Vertrag nichtig ist.

0

Für die Antwort auf deine Frage gibt es Allgemeine Geschäftsbedingungen die in dem Vertrag mit der Krippe stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Andere Frage:

Bekommt ihr denn so schnell einen anderen Krippenplatz?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von demu78
05.07.2011, 10:06

Ja, bekommen wir.

0

Was möchtest Du wissen?