Wie kann ich aus Deutschland meinem Land der Türkei dienen?

25 Antworten

Fixier dich nicht zu sehr darauf der Türkei zu dienen wenn du moslem bist diene lieberAllah. Ansonsten kannst du dich ja gut über die Politik zum Beispiel dort informieren. Wenn du gute Argumente sammelst für die Regierung usw. dort und diese in Gesprächen mit Leuten teilst die die Regierung in der Türkei nicht mögen dann trägst du ja schon dazu bei die Türkei zu unterstützen. Du kannst auch einen Türkischen Pass beantragen wenn du Türke bist und dann zum Militär gehen. Außerdem könntest du einfach Spenden gibt bestimmt Organisationen bei denen du an die Türkei spenden kannst (die ärmeren Leute z.B). Ich würde mich aber nicht allzusehr darein steigern. Du kannst der Türkei ja schon „dienen“ indem du positiv über Dir Türkei erzählst mit guten Argumenten. Und den Leuten die ein schlechtes Bild von der Türkei haben das Gegenteil beweist

dann unterstützt er nicht die Interessen der Türkei, sondern die eines einzelnen Despoten.
Erdogans Politik hat der Türkei, neben dem Schaden, den er der Demokratie und der Gewaltenteilung zugefügt hat auch ökonomisch z.B. bei insbesondere den Einnahmen aus dem Tourismus schwer geschadet.
Auch seine Art von "Lösung der Kurdenfrage" im Kurdengebiet der Türkei und Syrien wiederspricht der UN-Menschenrechtscharta.

2
@KinderTassilos

Was er unterstützt ist ja seine Sache. Ich bin davon ausgegangen dass er die Türkei mit eingeschlossen der Regierung unterstützt. Ich habe mich mit der Thematik der Politik in der Türkei lange ganu beschäftigt da ich mir meine Meinung darüber nicht aus den deutschen Medien holen wollte. Ich kenne die Türkei wie sie vor und nach Erdogan war. Das sind zwei Welten er hat vieeeles ins positive geändert. Vor ihm gab es keine Art von Sozialhilfe, schlechtere Infrastruktur, Krankenhäuser waren unzumutbar, mitlerweile sind fast alles hochmoderne Kliniken... Außerdem finde ich sein Angebot zur Lösung der Kurdenfrage ziemlich legitim auch wenn es sich erstmal komisch anhört. Es ist nicht so dass die Türkei willkürlich einmaschiert und unschuldige Leute abknallt. Er schafft Platz für die Flüchtlinge dessen Land das eigentlich ist. Die Kurden (pkk) möchte er verständlicher Weise hinter den Syrern ansiedeln da diese seit langem terroranschläge in der Türkei ausüben (die Gründe dafür jetzt mal weggenommen) . Die syrer wieder in Syrien einzusiedeln, ist für die Türkei eine win win Situation und den Kurden wird ein Angebot gesstellt. Die Leute von der pkk die sich währen die werden bekämpft jedoch wie gesagt nur wenn sie Aufstände machen und die Soldaten der Türkei bekämpfen. Wenn Menschen sterben ist das nie etwas schönes aber wie die Medien es sagen dass die Türkei dort willkürlich rumballert ist Schwachsinn. Du hast ja genannt dass es eigendlich illegal das zu tun. Jetzt musst du dir im Kopf behalten fast jeder krieg ist illegal, da die alle kriegsbeteiligten staaten in der UNO sind und daher gar kein Krieg machen dürfen. Auch Deutschland führt illegalen Krieg gegen Syrien. Deustchland bombardiert nicht aber sammelt Daten und gibt diese an die USA weiter damit die dann Syrien bombardieren kann. Diese bombadierungen sollen natürlich die is auslöschen was an und für sich nicht schlecht ist, jedoch illegal und jede Menge unschuldige Menschen sterben. Allein 2016 hat die USA 6 Staaten bombardiert alle illegal, und trotzdem völlig zu unrecht den Friedensnobelpreis in dem Jahr bekommen. Hingegen der USA hat Russland im gleichen Jahr nur 1/2 Staaten bombardiert. Das muss man sich mal im Kopf behalten also man muss erdogan natürlich nicht mögen und auch ich war und bin immernoch kritisch aber man sollte verstehen dass alle Staaten die Macht haben illegale kriege führen und ihren dreck am stecken haben so ist das neunmal. Die Türkei ist nicht schlimmer als viele andere Staaten wir wissen nur so einiges nicht

0

Warum ist es dir so wichtig einem Land zu dienen? Mach einfach was für andere Menschen.

Du kannst z. B. beim privaten türkischen Einzelhändler einkaufen, der hat das Geld wahrscheinlich nötiger, als die großen Discounter. Oder du verbringst Zeit mit deinen Landsleuten, denen es gerade nicht so gut geht, usw.

Vielleicht machst du das ja auch schon, aber ich finde, dass dies mehr Wert ist, als z.B. in der Türkei zum Militär zu gehen.

Ich finde es ehrlich schade, dass Du die Türkei als "Dein" Land bezeichnest, da ich vermute, dass Du in Deutschland aufgewachsen bist.

Aber wenn es Dir um eine gute Beziehung zwischen beiden Ländern geht, sehe ich genau da denn Ansatz. Viele Menschen in Deutschland haben eine Abstammung außerhalb der deutschen Grenzen. Ich komme mütterlicherseits z.B. aus Tschechien. Allerdings würde es mir nie in den Sinn kommen, Tschechien als "mein Land" zu bezeichnen.

Also sei ein Deutscher mit Abstammung aus der Türkei. Mit dieser Einstellung/Position kommst Du ggfs. selber auf die Antwort zu Deiner Frage.

Woher ich das weiß:Hobby – Kommunalpolitik und Themen bis auf Landtagsebene
 Ich komme mütterlicherseits z.B. aus Tschechien. Allerdings würde es mir nie in den Sinn kommen, Tschechien als "mein Land" zu bezeichnen.

Bei mir genauso haha

0
@DennisY1507

"kde je nejbližší hospoda?" ist alles, was noch übrig ist 😉😂

aber immer wichtig - in allen Sprachen

0

Zu aller erst solltest Du Dir über eins im Klaren werden:

Man kann nur einem dienen!

Altes deutsches Sprichwort.

Wenn Du aus Deutschland heraus der Türkei dienen willst, dann kann dies nicht funktionieren, da die deutsche Gesellschaft eine andere darstellt als die türkische Gesellschaft.

Er könnte doch auch runtergehen und den Militärdienst machen- sich dann auf 15 Jahre verpflichten.. Oder mehr.

Auch Sozialarbeiter werden dringend da unten gesucht

2

Geh beim türkischen Händler um die Ecke das Gemüse und Früchte kaufen,shishas und Tabak und etliches mehr an türkischen Produkten kaufen,, geh in türkische lokale triff dich mit Leuten in deiner situation als Doppelbürger.. so unterstützt du beide Länder und dich dazu... oder zb lerne Deutschen türkisch und Türken deutsch als Beitrag zur Völkerverständigung...Austausch von Kultur und Mentalität... förderlich für erweiterte Horizonte ...

Was möchtest Du wissen?