Wie kann ich aufhören, nachzudenken? :-(

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich denke nicht dass du das Denken einstellen solltest.

Sicher scheint etwas passiert zu sein, was du nicht reparieren kannst - dennoch dient dieses Leben vor allem einem Zweck: Lernen.

Lernen geht nur gepaart mit Denken und Einsicht. Wenn du die Gedanken für dich abgeschlossen hast, deinen Sinn in der Sache erkannt hast - wird auch das Denken aufhören und es folgen neue Situationen aus denen du lernen kannst - oder das bereits Gelernte nutzen kannst. Das ist gut und richtig.

ich weiß wie du es meinst, nur leider sehe ich keinen sinn in meinen Gedanken... sie drehen sich nur im kreis und ich kann sie nicht abstellen... ich finde einfach keine lösung, kann die gedanken nicht zu einem abschluss bringen

0
@buerschte89

Um das zu beenden musst du handeln - wie wäres es z.B. mit einem Versuch das mit deiner Freundin zu klären?

0
@Oedelfaenger

das hab ich schon versucht... hat nichts gebracht.. eigentlich möchte ich das ganze thema nur abschließen, aber das geht nicht so einfach... will gar nicht mehr drüber nachdenken, weil es ja nichts ändert.. aber ich kann das nicht steuern :-(

0

ich glaub nicht das du das einfach einstellen kannst ich kann sowas zumindest nicht ich versuche mich dann immer auf andere dinge zu konzentrieren z.b. stecke ich mir dann am liebsten Kopfhörer in die ohren und drehe meine musik laut auf aber es gibt natürlich auch situationen wo das nicht geht und da kann ich dir leider auch nicht helfen ich kann nur sagen das es irgendwánn besser wird man weiß leider nur nie wann

Weißt du, manchmal muss man loslassen um die Liebe festzuhalten. Und genau das, ist das doofe.. Freundinnen sind mir wichtiger als "feste" Freunde ganz ehrlich, die sind für immer da, sie wird bestimmt an dich denken :) gib sie trotz des spruches nicht auf!

ich versteh nicht wirklich, wie du das meinst? die freundin, die ich hatte, war sozusagen, meine Beste freundin...und jetzt ist sie weg... und ich weiß nich wie ich damit umgehen soll.. ich würd sie am liebsten einfach vergessen... das nachdenken die ganze zeit bringt doch nix..

0

'Wenn etwas passiert war, was man im Nachhinein nicht rückgängig machen kann...

So sollte man zu dem Entschluss gelangen, es hierbei zu belassen und diese Fallkonstellation von Einst gedanklich durchspielen... das wenn genau diese Prüfung noch einmal im Leben Einzug erhalten würde, dass man hierbei anders reagiert... und den Kern der Sache von Einst weiß...

Was der Auslöser war, das man Einst... was gemacht hat oder einen Handeln lassen hat... um die Kiste ins Nirgendwo zu versenken...

Sport kann immer helfen... bringt neue Ansätze, lenkt deinen Blickwinkel auf das eigentliche Ziel es irgendwann vlt. doch mal besser zu machen, wenn es jemals nochmal dazu kommen sollte...

Und es hierbei fiktiv belassen... auch wenn die Realität Einst anders aussah... das was dich pushen sollte, den Auslöser des Ursprungs des einstigen Übels zu finden... hast du das geschafft... so wird so eine Prüfung nie wieder in dein Leben in dieser weise kommen...

Zwar andere Prüfungen... aber hey, wir haben ein ganzes Lebenlang ZEIT dieses zu lernen... und auch wenn es fiktiv besser damals gewesen wäre, so weißt du dann fiktiv in der Zukunft bescheid und bist davor gefeit....

Und wenn der Mensch im Leben etwas unwiderrufliches tut so wird an anderer Stelle zuvor etwas anderes unwiderrufliches in einem selbst schon geschlummert haben... Der Mensch ist ein Neandertaler ... meist verhalten wir uns so, weil wir unbewusst über längeren Zeitraum oder ein bestimmtes Nogo erfahren haben...

Gleiches wird meist nicht mit Gleichen vergolten... aber der Mensch íst nicht zivilisiert er denkt nur dieses und das gilt für alle Menschen... AuSNahmslos alle... nur jeder hat andere Grenzen und Schranken in sich... und manchmal äußert sich etwas in Point RED... was im anderen Bereich in einem ganz tief drin... red war...

Oder ganz simpel die Chemie passte somit nicht... es herrschte Überdruck, Überdruck wird über ein Ventil ausgelöst, wie auch immer das Ventil aussah bei dir... nur für Überdruck sind mehrere Komponenten díe Anlasser des Übels... manchmal öffnet sich ein Ventil auch an anderer Stelle... Und das solltest du finden... und das geht ja gleich mal ganz schnell übern Tisch gedanklich... dann ist der Kopf auch wieder frei...

Für Ablenkung zu sorgen, ist schon mal der richtige Weg. Ansonsten wirst Du da jetzt durch müssen, das wird auch wieder besser. Kopf hoch.

Wenn du geschrieben hättest was du so schlimmes gemacht hast könnten wir dir besser antworten.

Das geht vorbei, aber es hilft dabei nicht den gleichen Fehler wieder zu begehen

ich weiß nich, warum das so wichtig ist, aber ok:

kurzfassung: sie wollte mehr zeit für sich, ich hab zwar versucht das zu akzeptieren, habs aber irgendwie nicht richtig hingekriegt und ungewollt trotzdem immer wieder druck aufgebaut auf sie... irgendwann ist sie ausgerastet, weils ihr zu viel wurde und will seitdem nix mehr mit mir zu tun haben... ich hab nochmal versucht mit ihr zu reden, aber das hat auch nichts gebracht, darum versuch ich jetzt, das alles zu vergessen.. was aber schwierig is..

hoffe, das hilft?

0

Cogito ergo sum

Es ist ein ganz normaler Vorgang, dass Du darüber nachdenkst. Eine Art fertig werden Deiner Seele mit der Situation. Lass die Gedanken zu.

0

bitte lasse dich notfalls von deinem doc beraten / Du hast sie ja auch nicht mehr alle oder was?

bitte lasse dich notfalls von deinem doc beraten

Was möchtest Du wissen?