Wie kann ich aufhören mich selbst fertig zu machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Zero675,

erstmal herzlich Willkommen hier bei uns :)

ich werde Dir versuchen, Dir zu helfen, da ich glaube, das was 'mit Dir' geschieht, recht gut verstehen zu können.

immer so Rückblenden von Situationen, wo etwas nicht so geklappt wie
ich wollte und mir das sehr lange im Kopf bleibt ODER ich nie zufrieden
mit mir bin, egal was ich mache u.a. mein Aussehen, Figur, mein

Da ist diese Gefühl von nicht genug zu sein, Erwartungen nicht gut genug zu erfüllen, was z. B. aus einer perfektionistischen Tendenz oder einer überhöhten Erwartungshaltung resultieren kann.

im Internet informiert was man dagegen machen kann und versuche positiv zu sein

Du hast nach Lösungen gesucht und bist auf diesen Weg gestossen, den Du Deinem oben beschriebenen Gefühl entgegengesetzt hast, der allerdings darin endete:

desto mehr ich das versuch desto mehr frustriert mich alles... totaler Teufelskreis

Und das ist für mich psychologisch nachvollziehbar, weil Du zwar in bester Absicht, aber leider in Unkenntnis der Hintergründe dieser Vorgehensweise, zwei Gegenpole aufeinander losgelassen hast, die jetzt in Dir um die Vorherrschaft 'kämpfen'.

Verstehst Du das? Ich denke schon, denn Deine Fragestellung deutet darauf hin: Du machst Dich selbst fertig, hast nur noch nicht die Zusammenhänge erkennen können.

Besser wäre es, dem Gefühl von nicht genug zu sein und Deiner Unzufriedenheit auf den Grund zu gehen. Es ist wie ein Warnsignal zu verstehen, mal genauer hinzuschauen und die Aufmerksamkeit diesem unangenehmen Gefühl zu schenken, auf den eigentlichen Ursachen auf den Grund zu gehen.

Wenn Du noch Fragen hast, schreibe mir gerne einen Kommentar. (Hilfestellungen zu Funktionen hier, findest Du übrigens im Blog oder den FAQ, ganz oben im blau unterlegten Feld.)

LG

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich mit anderen zu vergleichen klappt ja leider nicht immer,  eher wenn man es eigentlich gar nicht sollte ;)

Ich sage das will es unter den vielen Milliarden Menschen kaum jemanden gibt bei dem nicht mal etwas falsch läuft, es gibt wohl kaum einen Grund zu denken, dass Du besonders verkehrt sein sollst. 

Kopf hoch,  klingt abgedroschen, ich weiß :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht einfach . Aber immerhin du hast es bemerkt und versuchst gegenzusteuern. Das ist der erste Schritt. Der zweite kann sein das du deine Gedanken kontrollierst. Klingt vielleicht blöd aber ist nicht einfach. Das heißt das du aufpasst wenn du anfängst dich runter zu machen und das sofort unterbrichst. Der dritte könnte sein das du dir ein positives Mantra suchst und es dir immer wieder in Gedanken aufsagen. Ähnlich wie du dich sonst runtermachst sagst du dir das. Immer und immer wieder. Am Anfang wirst du dir blöd vorkommen und es vielleicht auch ablehnen. Kämpfen mit dir und zieh das durch. Es dauert eine Weile aber es hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?