Wie kann ich auf jemanden zugehen, der in den Pausen immer alleine ist?

...komplette Frage anzeigen

38 Antworten

Eine sehr schöne Frage und ich glaube auch, wie die Antworten dir schon gezeigt haben, dass du keine Probleme haben würdest, ihn anzusprechen. Nur über das "wie" sollte man sich Gedanken machen.

Vielleicht hast du ja vom Timing her mal das Glück, dass du ihm begegnest, bevor er wider bei der anderen Gruppe schweigsam daneben steht.

Dann kannst du ihn ganz normal ansprechen und über Lehrer oder Schule ihn was fragen etc. Aber du solltest echt aufpassen, dass du nicht zu sehr auf seine Gefühle appellierst und er sich in dich verliebt. Jungs und Mädchen in einem gewissen Alter sind diesbezüglich total überfordert 😉

Das ist halt das Problem, wenn du ihn z.B. fragst, ob ihr mal Mittagspause an einem Tisch sitzen wollt oder zusammen Eis essen wollt, würde er bestimmt schon einiges reininterpretieren ...

Je nach dem, was du möchtest, solltest du wirklich versuchen, ihn langsam aus sicherer Entfernung kennen zu lernen 😊

Vielleicht auch einfach zu ihm gehen und sagen, dass du für eine Umfrage seinen Namen und sein Alter und Klasse brauchst (könntest du ja auch seine Lehrer fragen). Aber vielleicht denkt er gar nicht so darüber nach und sagt es dir einfach 😁

Auf jeden Fall finde ich dein Verhalten besser als von anderen, die genau das Gegenteil tun wollen. Nämlich sich von Freunden trennen, weil diese Außenseiter in der Klasse sind. Dabei bräuchten diese erst recht Hilfe und Freunde!

Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut wird.

Ja, ich finde auch, dass es sein könnte, dass es zu einem Missverständnis kommt und er denkt, dass ich was von ihm will und dadurch vielleicht nur noch schüchterner wird. Deswegen verwende ich lieber die ganzen Tipps aus den Antworten :D Die Idee mit der Umfrage ist eigentlich ganz cool. Da bin ich völlig deiner Meinung. Mich interessiert es nicht, wer ein Außenseiter ist, solange derjenige nett ist. Außerdem sind die Beliebten meistens diejenigen, mit denen ich nichts zu tun haben will. Diese Gruppierungen in Klassen finde ich so oder so voll doof. Dankeschön für die Antwort! :)

2
@needquickhelp

Ja, kommt darauf an, wie alt ihr seid. In der Grundschule wäre alles kein Problem und man gibt schnell Antworten. Später kann es sein, dass man schon etwas mehr nachdenkt. Du darfst halt nicht dabei lachen und es muss seriös rüberkommen. Einfach ganz normal eben 😊

1
@needquickhelp

Mich würde interessieren, ob du hin bis jetzt schon einmal angesprochen hast und wie es gelaufen ist.

0

Ich darf Dir zunächst ein ganz großes Kompliment machen. Eine solch hervorragend formulierte Frage von einem jungen Mädchen habe ich lange nicht mehr gelesen. Ein Augenschmaus, dies zu lesen!

Desgleichen möchte ich Dir hiermit ein weiteres Kompliment aussprechen, was Dein Sozialengagement betrifft: Du bist ein wohltuendes Gegenteil zur weit verbreiteten Meinung, dass Jugendliche ohnehin eine "Null-Bock-Mentalität" besäßen. Chapeau, Mademoseille!!

Zu Deiner eigentlichen Frage: So engagiert und selbstsicher, wie Du Deine Frage hier geschrieben hast, sehe ich keinerlei Probleme für Dich, mit diesem Jungen in Kontakt zu kommen.

Sprich ihn einfach mal an. Frag ihn ggf. mal, ob er Dir bei einer Hausaufgabe weiterhelfen kann.

Also bei Dir mach ich mir da nicht die geringsten Gedanken, dass Das nichts wird. Ich wünsche Dir von Herzen ein gutes Gelingen und wünsche einem außergewöhnlichen, beneidenswerten Mädchen alles Gute!

Dankeschön für die Komplimente!! :) Außerdem danke für den Mut, der durch die Antwort gestärkt würde! :D

1

jungs/Männer definieren sich sehr stark über ihren sozialen Status unter anderen jungs und Männer. ich würde seinen Status ganz leicht erhöhen unter den anderen Jungs. Beim ersten mal gehst du zu ihm und sprichst mit ihm alleine. versuche herauszufinden, in welchem Fach er gut ist.

dann sage deinen weiblichen Freunden, dass du einen Jungen kennen gelernt hast, der gut z.B. in Geschichte ist...

wenn der junge dann in so einer Gruppe steht, gehst du zu der Gruppe, sagst das die Mädchen mal mit "Sven" reden rollen (tun wir mal so der Junge würde Sven heißen). Schon steigt er im Rang bei den Jungs an. Falls die anderen Jungs fragen, was denn die Mädchen von Ihm wollen, dann sage, dass sind "Mädchengeheimnisse".

Mach das ein paar mal und er wird sich sichtlich wohler fühlen, weil er einerseits bei den Mädchen beliebter wird und andererseits bei den Jungen mehr wahrgenommen wird.

Klasse Idee, werde ich ausprobieren. Dankeschön :)

1

Sollten dir die genannten Antworten dir nichts gebracht haben, könntest du ihn ja auch bei einem Ausflug/Klassenfahrt des Jahrgangs ansprechen. Dort findet sich dann bestimmt eine Gelegenheit. Du könntest dich dann z. B. im Bus neben ihm setzen. 

Oder was mir jetzt noch Einfällt: Auf dem Weg zur/von der Schule könntest du dich in der Bahn/Bus auch neben ihm hinsetzen. Vorausgesetzt ihr habt den selben Weg.    

Auch eine gute Idee, ich werde mal darauf achten, ob ich ihn nach der Schule aufsuchen kann. Dankeschön :)

0

Daumen hoch für Dich und das Du Dir Gedanken machst! Das Dir so ein Junge überhaupt auffällt,weil Du drauf achtest und nicht oberflächlich bist ! Vielleicht kannst Du nach der Schule einfach mal mit Ihm gehen und sagen,ich hab Dich beobachtet und weis nicht m,al Deinen Namen! Vielleicht ist Er ganz froh und glücklich,zu sehen,das Sich EINER für Ihn interessiert und Ihn akzeptiert.

Erst einmal Hut ab, vor dieser Rechtschreibung und den zielsicher gesetzten Absätzen.  Das sieht man hier wirklich nicht sehr oft.

Ich denke, Du kannst die Gelegenheit nutzen, wenn er nach der Pause alleine in die Klasse zurück geht. Geselle Dich zu ihm und frage erst mal nach seinem Namen.  Damit sollte das erste Eis gebrochen sein. Du kannst auch ruhig fragen, ob ihr nach der Schule was gemeinsam machen möchtet. 

Wenigstens sollte es ein erster Ansatz für ein Gesspräch sein.

Viel Glück für ein Supermädchen :-)

Danke, ich versuche es eben so verständlich wie möglich zu gestalten :D

Und dankeschön, hoffentlich läuft es gut (also mit dem Glückwunsch von Kometenstaub sollte nichts schief gehen xD) und mir fehlt dann nicht Gesprächstoff oder so :D

4

Ein Super-Kommentar. Ein Sahneschnittchen!!

1

Also wenn du nicht willst das er denkt das du ihn bemitleidest solltest du nicht zu weich auf ihn wirken also sag ihm einfach direkt so : "Hey, wieso bist du eigentlich immer alleine hier", ich sags dir er wird nicht drauf antworten oder wenn dann nur kurz. Wenn du Glück hast dann hast du da einen ganz schüchternen, er wird dich wahrscheinlich nicht mal angucken wenn du mit ihm sprichst. 

Dann solltest du wieder gehen, der Typ wird dann so verwirrt sein und die ganze Zeit darüber nachdenken was er hätte sagen können. Dann kommst du in 2 Tagen wieder oder auch wenn am nächsten schon - kommt drauf an wie die Stimmung bei dem Typen ist. Wenn du dann wieder mit ihm redest dann setz dich neben ihn und stell dich kurz vor (Name, in welche Klasse du gehst und das wichtigste woher du ihn kennst), ich denke nicht das er sich vorstellen wird da du ja auf ihn zugekommen bist. Wenn du etwas über ihn wissen willst dann frag einfach. In den nächsten Tagen kannst du dich frei bewegen, er wird dir alles über sich erzählen. 

Sei nicht zu freundlich sondern auch ein bisschen auf freundliche weise gemein also nehm ihn ein bisschen auf den Arm und verarsch ihn ein bisschen. Wenn er sich dann sicher ist das du keine "Bedrohung" bist dann wird er dich auch anfangen zu verarschen. Ab diesem Zeitpunkt hast du dann einen neuen Freund und er eine neue Freundin (Freunde = keine Beziehung). 

BAAAM, du kannst ihn jetzt dahin einladen und dahin du solltest aber immer wieder daran denken das diese schüchterne Person immer noch in ihm drin ist und wenn du was mit ihm und deinen anderen Freunden machen willst denk dran das die anderen auch eher Fremd für ihn sind, rede vorher mit deinen Freunden und sag das sie ihn in vieles miteinbeziehen sollen, so kommt er deinen Freunden auch näher und baut schneller eine Freundschaft mit ihnen auf. Männliche Freunde solltest du am besten haben - Freundschaften unter Männern ist sehr schnell aufgebaut egal wie schüchtern einer ist. 

So müsste eigentlich alles klappen.

Geschrieben von einem damals schüchternen. 

Gruß

Wenn er dir erst vor zwei Tagen aufgefallen ist, kann es natürlich sein, dass er erst neu in die Klasse gekommen ist und natürlich erstmal "auftauen" muss (wobei der Zeitpunkt für den Klassenwechsel jetzt kurz vor den Ferien etwas merkwürdig ist). Es ist ja schonmal ein positives Zeichen, dass er mit in der Gruppe steht und nicht völlig ausgegrenzt wird.

Wenn er immer alleine zurück in die Klasse geht, kannst du ihn bei der Gelegenheit natürlich abfangen und kurz ein paar Worte tauschen. "Hi, ich kenn dich noch gar nicht, bist du neu in der Klasse? Ich bin übrigens needquickhelp". Dann kannst du ihm ja sagen, dass du gerne in der nächsten Pause ein bisschen mit ihm quatschen würdest. 

Wenn er vom Typ her ungefähr so ist, wie ich, dann versuche mit ihm alleine zu reden. In der Gruppe ist er wahrscheinlich noch schüchterner, als wenn er mit einer einzelnen Person redet, bei der er das Gefühl hat, dass sie sich für ihn interessiert.

Erinnert mich an mich selbst, wo ich ein Aussenseiter war, aus Erfahrung kann ich sagen dass solche Sachen sehr Kompliziert sind.

Erstens, der Charakter des Typen.

Er wird wahrscheinlich sehr Schüchtern sein, vor allem sehr Ängstlich, im Umgang mit Menschen, also eher sehr Scheu, wie es im Innern dieses Typen aussieht kann ich nicht sagen.

Zweitens, die Vorgehens weise .

Der schwierige Teil.

Ich würde es Langsam angehen, vielleicht am anfange Fragen über denn Unterricht stellen usw, und dann nach und nach, ihn mehr in Gespräche verwickeln.

Bedenke du gehst auch ein Risiko ein !

Es kann gut sein dass der Typ, durch deine Nette art, sich in dich Verliebt, was die sache total Kompliziert machen würde.  

Ich hoffe, er würde auf Smalltalk eingehen. Ihn gleich zuzutexten wäre auch doof :D Naja, da weiß ich nicht so recht, ob ich überhaupt seinem Typ entspreche. Ich sollte wohl eher versuchen, etwas distanziert zu sein und klar zu stellen, dass es mir um den Aufbau einer Freundschaft geht. Danke für den Rat! :)

0
@needquickhelp

Versuch ihn nich gleich zu belagern, schritt für schritt.

An dem Tag mit ihm sprechen, dann am nächsten, und das halt nen bisschen steigern.

Viel Glück. 

0

laufe neben ihm, wenns klingelt und er dann alleine rein geht. immer wieder, ganz konsequent. es wird sich ergeben, dass ihr miteinander sprecht, vielleicht erst sowas wie 'oh mann, jetzt auch noch mathe beim ....., da hab ich neulich eine 5 geschrieben :/ ' ...dann kommt ihr ins gespräch. du darfst nicht aufgeben, das ist gaaaaanz wichtig. wenn er zu schüchtern ist um gleich zu reagieren, dann bleib trotzdem dran. du schaffst das! :)

Dankeschön, werde ich versuchen! :)

0

Hi :))

ich finde das super von dir.

Da ich genau wie dieser Junge war/bin kann ich dir da relativ gut helfen. (Als ich das gelesen habe, habe ich mich fast 1 zu 1 darin erkannt.)

Und ja vermutlich ist dieser Junge schüchtern. Am besten du findest irgendwie seinen Namen heraus (denn falls er merkt du kennst ihn nicht, kann das  schon ein weinig verletzend sein, je nach den wie sensibel er ist), frag einfach die anderen "Hey wie heißt eigentlich der, der immer bei euch steht"

Wenn du ihn nicht heruasfinden kannst ist es auch kein Beinbruch... Geh zu ihm hin, falle aber nicht mit der Türe ins Haus, sag erstmal "Hi"... Und wenn du seinen Namen weißt sag "Hi Tom" (wenn er z.B, Tom heißt)

Dann versuche mit ihm ins Gespäch zu kommen z.B. "Hey, gehst du heute noch zum Schulbäcker" oder so (ist ja eigentlich egal was).. Und sei nicht sauer wenn er dir nur kurze Antwirten gibt, das ist bei uns schüchternen so... Vllt wenn es extrem ist, bracuht er ein paar Wochen um "aufzutauen"

Dann rede immer wieder mit ihm in der Pause und wenn du willst, beziehe ihn in der Pause in deinen Freundeskreis ein. Kannst ja deine Feundinnen "einweihen" oder so...

Und wie gesagt, nicht gleich auf ihn losstürmen, das könnte ihn verschrecken ;)

So oder so ähnlich hätte ich es mir auch gewünscht 

Ich finde das super dass du das machst, ich wünschte ich hätte dich gekannt :)

 

Hey, danke für die ausführliche Antwort! :) Über den Namen habe ich mir auch schon Gedanken gemacht... Vielleicht kennt er meinen Namen auch nicht, dann wäre es ja in Ordnung :D Da ich selbst eigentlich nicht die mutigste Person bin, kann ich das völlig nachvollziehen, wenn man schüchtern ist. Ich denke, ich würde fast kein Wort rausbringen, wenn ein Junge mich angesprochen hätte, als ich niemanden hatte :D Danke noch mal für die Tipps! Außerdem, tut es mir leid, dass du dich mit ihm identifizieren kannst. Falls du jemanden brauchst, stehe ich zur Verfügung, also man kann mich ja noch kennenlernen :D

1

Na wenn er allein geht, wenn es klingelt, dann sprichst du ihn an.... Tipps, was du sagen könntest, hast du ja schon bekommen.

Hei, schön das du dir Gedanken darüber machst = ) wenn ich dich richtig verstanden han, willst du ihn nicht vor den ganzen anderen Jungs ansprechen, das ist sehr verständlich. Wen er beim Klingeln immer alleine ist köntest du dich ihm einfach mal anschliessen und ihn fragen wie er den überhaupt heisst oder ob er vieleicht lust hat in der nächsten Pause mit zu dir und deiner Gruppe zu sitzen.

hallo also erst mal ichfande die frage Ultra süß und wollte gleich mitmischen also ich habe das selbe Problem in meiner klasse wir haben einen der zwar mal mit jungs abhängt aber eigentlich immer alleine ist in den hofpausen vorm unterricht blablabla... und ich hab mit meiner bff geredet und sie hat auch gemeint das er eigentlich voll nett ist aber sein vater ist Lehrer und wird deswegen etwas ausgergentzt also hab ich mir überlegt was ich sagen soll und hab ihn dann auch angesprochen sag einfach : hi (Name) ich bin (Name) und ich wollte dich mal fragen ob du lust hättest (z.b) nach der schule in b´die bücherrei gehen oder ihn etwas fragen und über unterricht erzäählen oder Lehrer etc und dann immer und immer mehr was mit ihn machen dann bekommst du immer mehr kontakt mit ihm joa hoffe konnte dir etwas helfen (sry wegen den Rechtschreibfehlern xD)

Ich denke, Du gehörst zu den Menschen, die willens und imstande sind, die Welt besser zu machen.

Was Deinen konkreten Plan angeht, den Jungen anzusprechen, siehst Du das ja ganz realistisch: Ihn zwischen den anderen, die ihn zwar nicht beachten, anzusprechen, könnte dennoch schwierig vermittelbar werden. Auch würde die Umsetzung eines solchen, gewollten Vorhabens möglicherweise schiefgehen. Bei mir zumindest wäre das wohl so ...

Was also die Gelegenheit angeht, wartest Du eben ab, ohne Eile. Und was Du dann sagst oder tust, sagt Dir Dein Herz. Es kann lauten "Hallo, ich bin ...", "Magst du einen Kaugummi?", oder aber das, was Dir in dem Moment eben am passendsten erscheint: Du wirst das richtig machen!


Dankeschön! Allein wegen dem ersten Satz musste ich lächlen :D

Und mit dem letzten Abschnitt hast du mir echt Mut gegeben – vielen Dank nochmal, ich werde es morgen versuchen :)

3

Vielleicht erreicht dieses Forum schon in Kürze die Frage eines Jungen, der auf dem Pausenhof alleine rumsteht und dann immer ein Mädchen bemerkt, die ihn öfter anschaut, und ob bzw. wie er sie ansprechen solle ...

3

Ich hoffe mal, dass ich unauffällig genug rüber geschaut habe, denn das könnte sonst echt peinlich werden :D

1

Hey jetzt mal ohne die Frage zu beantworten: Ich find es total cool dass du sowas machst. Die meisten Leute würden nichtmal daran denken mit jemandem zu reden der in der Schule ausgeschlossen wird. Menschen wie dich schätze ich am meisten. Dass ist meiner Meinung nach sozial und ich wünschte alle Menschhen würden so denken wie du!! <3

Mach dir keinen Kopf, warte ab wenn er nach dem Klingen allein rein geht sprich ihn an, auch wenn er schüchtern ist, es wird vielleicht nicht viel dabei rauskommen, aber dann sprichst du ihn bei Gelegenheit wieder an, mach dich bemerkbar, aber achte darauf ihn keine falschen Signale zu schicken das kann ihn vielleicht noch mehr verunsichern

Ich finde das auch ganz klasse. Du sagst, er geht alleine - raus/rein oder was meinst Du? Vielleicht kannst Du ihn ja abpassen? Oder wenn er mal zur Toilette geht?

Brauchst Du einen Anfangssatz oder so?

Danke erst mal für die Antwort :)

Also ja, sobald die Pause alleine ist, geht er alleine zum Raum und die Jungs gehen halt alle zusammen rein. Ich hab schon versucht, ihn nach der Pause zu kriegen, aber er geht irgendwie ganz schnell, sodass ich ihn nicht mehr finde (liegt auch daran, dass dann sehr viele Schüler durch die Türen gehen). Aber ich werde es noch mal versuchen. 

Ein Anfangssatz wäre super, da ich auch nicht möchte, dass es peinlich wird :D

0
@needquickhelp

Spontan würde mir einfallen, mich nach seinen Klamotten zu erkundigen. Zum Beispiel: "Du hast so eine tolle Jacke und ich suche noch ein Geschenk für meinen Bruder" oder so. Weil Du ja sonst nichts von ihm weißt, wäre das eine Möglichkeit. Oder Du sagst "Sag mal, wohnst Du nicht auch da und da, kennst Du dort das Kino" oder so etwas in die Richtung. Muss ja nicht stimmen, aber man hat eben einen Gesprächsanfang.

3
@Norina78

Das würde mir nicht mal einfallen, wenn ich mir Stunden den Kopf darüber zerbrechen würde – deswegen, vielen lieben Dank, damit wird es auch bestimmt nicht so peinlich :D 

3

Wenn man eine Sache ganz gründlich erklären will, fängt man möglichst am Anfang an. Also beim Urknall. Oder wenigstens bei Adam&Eva.

Ich fange beim Sinn des Lebens an. Er liegt im füreinander Dasein, aktiv wie passiv.

Er liegt nicht im füreinander etwas zu Tun. Wirklich nur im Dasein.

Für diesen Jungen da sein bedeutet: Stell dich zu ihm. Sonst nichts. So oft es geht. Alleine dadurch bist Du für ihn da.

Er ist jetzt schon für dich da. Alleine durch seine Existenz. Der Unterschied zwischen euch beiden? - Du weißt es. Er nicht. Er wird aber davon Gebrauch machen. Es kann schon etwas dauern. Aber auch dein Warten darauf ist nicht umsonst. Denn es ist kein Warten, sondern - ich weiß, dass ich mich wiederhole - ein Dasein. Über alles weitere zerbrich dir nicht den Kopf. Es wird sich ergeben.

Wahrscheinlich werden zunächst seine Klassenkameraden auf dein Verhalten aufmerksam. Ohne dass es einer vor sich selbst eingestehen würde, werden sie ihm deine Aufmerksamkeit neiden. Sie werden zu dir kommen. Stoß sie nicht vor den Kopf! Achte aber nur auf seine Reaktionen, und gib vor allem ihm deine deutliche Resonanz. Das kriegst Du bestens hin. Weißt Du warum ich mir dessen sicher bin?

Weil Du weißt, worauf es ankommt. :-)

So wie sich das anhört ist er sehr introvertiert. In etwa genauso war ich auch in meiner Schulzeit. Introvertierte Menschen haben lieber wenige aber sehr gute Freunde denen man vertrauen kann als 10 bei denen man aufpassen muss was man sagt und macht. Wenn er nicht mit den anderen redet und Spaß mit ihnen hat, fehlt ihm ein echter Freund der ihn versteht und so annimmt wie er ist. Zu introvertierten kann man meistens nur sehr schwer Kontakt aufbauen. Es dauert lange bis man ihr Vertauen für sich gewinnt und die Maske fällt. Wenn er sich dir aber erst einmal geöffnet hat, wirst du ihn vielleicht nicht mehr wieder erkennen. Er wird dir Antworten geben aber keine Fragen stellen. Versteh das aber nicht gleich als Abweisung. Das muss aber natürlich alles nicht so sein.

Wenn ich niemanden fragen könnte würde ich schnell ein Foto von der Klassenliste machen. Habt ihr doch in jeder Klasse hängen, oder? Dann würde ich in FB nach jeden Namen suchen den ich nicht kenne. Du könntest auch einen Lehrer fragen, wenn es niemand mitbekommen soll.

Dann würde ich ihn auf seine Interessen ansprechen. Der Rest ergibt sich dann von selbst. 

Good luck :)

Oder noch besser, du fragst ihn wegen einer Formel oder so :)

0

Ich habe auch die Vermutung, dass er introvertiert ist und wegen der Befürchtung, dass ihm eine vernünftige Freundschaft fehlt, will ich mit ihm reden. Du hast Recht damit, dass er mir wahrscheinlich nicht richtig antworten wird :/. Aber ich hoffe, dass ich trotzdem irgendwie einen guten Eindruck schinden kann. Leider haben wir keine Klassenlisten, aber stimmt, ich hatte die Lehrer voll vergessen :D Dankeschön für die Antwort! :)

1

Was möchtest Du wissen?