Wie kann ich auf freundliche bzw. höfliche Art und Weise ein Gespräch beenden?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

"Das ist alles sehr interessant. Aber ich muss nun leider weiter. Vielleicht habe ich das nächste Mal mehr Zeit und wir können das Gespräch vertiefen."

Ich hab da auch so einen Fall im 2. Stock, bei dem handelt es sich allerdings um eine wirkliche psychische Störung. Höfliche Beendungsversuche nützen da gar nichts, er kann einfach nicht aufhören zu plappern. Hat auch schon im Bus oder Zug auf die Nase gekriegt, weil, wenn er neben dem falschen sitzt, das hört sich halt nicht jeder an. Inzwischen bin ich da immer sehr direkt und sage, das wird mir jetzt zuviel, oder ich kann nicht soviel aufnehmen etc, und gleichzeitig mach ich mich vom Acker, anders geht das nicht. Mit der Höflichkeit mach ich das heute so, wenn andere selber mit Höflichkeit geizen dann kann ich schon auch mal deutlich werden, was sein muss muss halt sein. Ich finde da ist nichts shclimmes dran wenn man den andern spüren lässt, das wird mir jetzt einfach zuviel. Find ich besser als ständige Ausreden.

Du versuchst ja schon, das Gespräch auf höfliche Art und Weise zu beenden. Ich würde da mal deutlich(er) werden und der Person mal sagen, daß Du zwar gern mit ihr redest, aber nicht so viel Zeit hast, das Gespräch so stundenlang aufzublähen.

Hallo! Ganz ehrlilch, ich verstehe die gut gemeinten Ratschläge der anderen, denke aber, dass das nicht funktionieren wird. In diesem Fall wird Dir nur Ehrlichkeit weiterhelfen, die ja nicht unfreundlich sein muss. Sag ihr es doch einfach wie es ist, dass Du nicht so viel Zeit hast um längere Unterhaltungen zu führen, aber diich jedes Mal unwohl fühlst, wenn du das gespräch beenden musst. Bitte sie um Verständnis dafür, dass du, wenn sie nicht bereits ist, das Gespräch zu beenden, sie einfach stehen lassen musst. Wenn du ihr noch sagst, dass du sie ja magst und sie nicht verletzten möchtest, dürfte doch eigentlich alles klar sein. Du müsstest allerdings dann auch wirklich konsequent gehen, wenn sie ihre Verhaltensweise nicht ändert. Das mag dir schwer fallen, aber sie nimmt ja auch keine rücksicht darauf, dass du es gern anders hättest.

Wenn du nicht so viel Zeit um hast dich zu unterhalten muss es ja nen Grund geben. z.B ein Artzbesuch oder so. Sage der Person einfach, dass du nicht zuspät kommen willst. Wenn es keinen Termin o.ä. gibt, dann sag einfach dass du jetzt nach Hause musst wegen Familie oder so.

mehrDemokratie 02.09.2011, 08:57

Ja, natürlich aber selbst wenn ich sage ich muß noch einkaufen gehen die Geschäfte schließen bald. Sie bleibt pentrant anhänglich. Einfach grausam.

0

Ich sage, was ich als nächstes machen möchte und warum ich das Gespräch beenden möchte. Wenn das ignoriert wird, bleibe ich dran und wiederhole nach dem nächsten Satz mein Anliegen, so lange, bis der/diejenige am anderen Ende der Leitung es kapiert. Wenn er es nicht kapiert, reagiere ich nicht mehr auf das, was er/sie sagt bzw. nur noch mit dem Satz "Ich möchte jetzt aufhören!".

schwer zu sagen....gleich zu Anfang des Gespräches sagen "in 15 Minuten muß ich außer Haus" oder so. Muß ja nicht stimmen, du kannst ja schwindeln. Du hast noch einen Termin, du mußt außer Haus, es klingelt an der Tür, dein Handy klingelt, du hast noch was zu erledigen usw. Halte dich nicht mit Rechtfertigungen auf, wenn vom anderen Ende nicht reagiert wird, dann eben höflich aber bestimmt den Redeschwall unterbrechen.

ich muss jetzt auflegen, weil ich arbeiten putzen usw muss, oder mein favorit, weil jemand an der tür geklingelt hat. Wenn nicht gibt es immer noch den guten alten verbindungsfehler. Wenns höflich nicht hilft, geht's auch unhöflich. Manche verstehen es nicht anders.

Schwer zu sagen. Ich mache das in der Regel einfach immer so, dass ich jetzt noch was erledigen muss. Klappt normalerweise immer gut und ich lasse mich auch nicht so leicht zuschwallen.

Kenne das aber auch von einer Person, bei der schaffe ich das auch nicht.

mehrDemokratie 02.09.2011, 08:50

Normalerweise schaffe ich das auch. Aber die ist ganz besonders hartnäckig und ich glaube sie weiß auch daß ich weiter will.

0

Leg dir neben das Telefon eine Wohnungsklingel und betätige sie nach einiger Zeit. Dann sag: "Du jetzt hat es gerade geklingelt. Ich ruf dich später wieder an." Oder sag: "Gerade als du angerufen hast, wollte ich zur Toilette. Langsam wird es wirklich dringend." Oder sag: "Ich muss jetzt Angela Merkel vom Bahnhof abholen. Ich will sie nicht gerne warten lassen, immerhin ist sie die Bundeskanzlerin."

Auf der Straße sag: "Mein Parkschein läuft ab. Du weißt ja, wie streng hier kontrolliert wird." Oder: "Ich muss mich beeilen, mein Zug fährt gleich." Oder: "Ich muss auf meinen Arzttermin achten."

es ist nicht unhöflich zu sagen, dass man gleich einen Termin hat und jetzt los muss...

Oder sag dass du eben mal eben eine Darmfrucht in die Bratzbude bringen musst.

Ich glaube, eine solche Person kennt jeder!

Ich sage meistens: Tut mir leid, daß ich jetzt abbrechen muß, aber ich habe in einer halben Stunde einen Termin und muß mich noch umziehen. Du verstehst das sicher! Bis bald, ich melde mich!

Das klappt in Variationen! Bei einer Person konnte ich immer einfach sagen, daß ich jetzt keine Zeit mehr habe! Das ging auch.

sagen das du noch ganz dringend was machen musst und das ihr später weiterreden könnt hoffe ich hab dir geholfen ;)

Vielen Dank für Eure hilfreichen und gut gemeinten Ratschläge. Ich werde "versuchen" mich das nächste mal noch nachdrücklicher zu verabschieden.

Support1 03.09.2011, 18:10

Hallo mehrDemokratie,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Ted vom gutefrage.net-Support

0

hmm.. also ich bin eher der Typ der einfach auflegt nachdem er tschüss gesagt hat. (Auch wenn die anderen noch stundenlang reden könnten). Falls dir das zu rüde ist, sag doch einfach, das du jetzt auflegst, du hast noch viel zu tun. Tschüüüüs

Ich habe meist dann "etwas im Backofen", dass dann bald fertig ist.

Ich sage dann meistens - g u t. - Was soll er darauf antworten?

Was möchtest Du wissen?