Wie kann ich auf einem retro Antennenfehrnseher TV Programme empfangen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Prinzip geht das, selbstverständlich. Natürlich brauchst du eine Empfängerweiche, soweit ich weiss, braucht der Eumel noch getrennte VHF/UHF Signalzuführung mit IEC-Steckern (Ebay, Pollin...). Bei Kabelempfang bekommst du die analogen Programme, allerdings nur auf Kanal 5-12 und 21-69, hier in NRW 21-25. Also insgesamt 12 Programme. Mehr geht natürlich mit einem entsprechenden DVB-C (für Kabel), -T für terristrischen Empfang mit Zimmerantenne, oder -S für Satempfang -Digitalempfänger. Der Receiver muss nur über einen Modulator verfügen, d.h. er muss das Signal auch über Antennenkabel zum Gerät leiten können. Da das kaum noch ein Receiver hat, muss er zumindest einen analogen Video und Audioausgang , Scart oder CVBS über Chinch (gelbe,.rote und weisse Buchse) haben. Diesen Ausgang mit einem externen UHF-Modulator verbinden (gibt's schon billig) einen höheren UHF-Kanal einstellen und den TV entsprechend einjustieren, dann klappt's auch mit dem Oldie (verdammt, die Dinger habe ich als Lehrling/Junggeselle noch repariert, bin ich jetzt auch....?) Bleibt nur noch den entsprechenden Receiver auf Bildformat 4:3 Letterbox zu stellen, sonst ist alles in der Höhe auseinandergezogen.

Wenn er keine weiteren Anschlüsse hat gehört er wirklich ins Museum. Ein analoges Röhrengerät braucht einen DVB-T Receiver um Sender empfangen zu können.

Was möchtest Du wissen?