Wie kann ich am schnellsten alle BMW modelle erlernen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst dir erst mal einen Überblick über die Klassen verschaffen.

Traditionell gab es über lange Zeiträume die Klassen 3er, 5er und 7er

3er ist die Einstiegsklasse (gewesen)

5er die gehobene Mittelklasse

und 7er die Luxusklasse

Von Zeit zu Zeit werden Zwischenklassen eingeführt, die idR. noch sportlicher betont sind. Auch hier gilt: Je höher die Klasse, um so exklusiver: 6er und 8er Klasse.

Und vor relativ kurzer Zeit hat BMW das Experiment gewagt, Einsteigermodelle anzubieten: Die 1er Klasse.

Die beiden nachfolgenden Ziffern zeigten früher den Hubraum in Dezilitern an.

Ein 318 war demnach ein 3er mit 1,8l Hubraum. Ein 850 war ein 8er mit 5l Hubraum.

Die starre Bindung an den Hubraum hat sich mittlerweile gelockert. Jetzt geben die beiden Zahlen einfach nur an, wie "gut" der Motor in der Klassenhierarchie ist. Ein 540 hat also einen deutlich besseren, zugkräfitgeren Motor als ein 525. Aber nicht notwendigerweise auch satte 4l Hubraum.

Und dann kommen Buchstabenkürzel dahinter, die früher nur den verwendeten Kraftstoff und einige Extras angaben. i stand früher für Injection und war ein Benzindirekteinspritzer. d und alle d-Kombinationen waren Diesel (td Turbodiesel). Aber gerade bei den Buchstaben gibt es etliche Kombinationen mit Bedeutungwandel im Laufe der Zeit.

Aber wie ist das z.b. mit einem 3er E31 

Für was steht da die 3 und was die 1

0
@SebastianR15

Das sind einfach nur die genaueren werksinternen Produktionsserien der einzelnen Klassen.

Es gab in den 70ern einen 3er BMW, und in den 80ern auch, und in den 90ern.

Aber ein 318i aus 1975 war nicht das gleiche Auto wie ein 318i aus 1990 oder ein 318i aus 1995.

Deswegen erteilte man ihnen die werksinternen Modellnummern E21, E30, E36, E46...

Diese Nummern haben keinerlei Bindung zu den Klassenbezeichnungen (z.B. E31 für den 8er), sondern sind mehr oder minder fortlaufend.

Da musst du dir halt ein Büchlein nehmen und lernen. Wikipedia ist da ganz tauglich.


Korrektur: i (Einspritzer) gab es erst seit Anfang der 80er.

0

Die beiden letzten Ziffern zeigen schon immer nur manchmal den Hubraum an. So hatte ein BMW 745i aus den frühen 80er Jahren nur 3,2 Liter, außerdem gab es in den späten 90er Jahren auch 316i mit 1,9 Liter Hubraum und 323i / 523i mit 2,5 Liter Hubraum. Mal so, mal so halt. 

0

Am besten sofort anfangen eine Liste ausdrucken aber nicht überall nach den besten Lerntechniken guken weil das hält dich eher ab

Schau sie dir auf der BMW seite durch :)

Was möchtest Du wissen?