Wie kann ich am besten in der Einsatzsstelle absagen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sag einfach, du hast gemerkt, es ist für dich nicht die richtige Tätigkeit. Aber überlege es dir gut, denn es wird ja sicher auch finanzielle Auswirkungen haben.

Hast du wenigstens eine Ahnung, was du stattdessen machen könntest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Guru1004 12.07.2017, 22:04

Danke erstmal für deine Antwort. Ich glaube, dass ich sagen werde, dass ich mir nicht vorstellen kann, in einer Grundschule zu arbeiten und deswegen lieber etwas anderes machen möchte. 

Nein das habe ich leider nicht. Ich bin echt ratlos. Was würdest du an meiner Stelle tun? 

Aufgrund meiner Depression stehe ich auf der Warteliste für eine Tagesklinik und das dauert auch noch lange .. ich muss noch so um die 15 Wochen warten und dann werde ich 8 Wochen in der Klinik sein.

1
Sonnenstern811 12.07.2017, 22:14
@Guru1004

Ja, das solltest du genau so sagen. Wenn du finanziell abgesichert bist, dann warte doch erst mal diese Zeit ab. Hoffentlich findest du dort gute Psychologen, die dir auch weiterhelfen können. Gleich am Anfang zu fragen, welche Wurzeln jemand hat, ist taktlos. Das kann man später im netten Gespräch nachholen. Vermutlich ist es aber auch ein Ergebnis einer auf uns zu rollenden Lawine. Hier sollten allerdings unbedingt Unterschiede gemacht werden, vor allem von angeblich gebildeten Menschen.

Würde vielleicht etwas was mit Kinderbetreuung zu tun hat, für dich in Frage kommen.

0
Guru1004 12.07.2017, 22:23
@Sonnenstern811

Hey, danke dass du versuchst mir zu helfen. Kurz zu mir: ich habe nach dem Abi ein Fsj in einer Kita, im Krippenbereich gemacht. Dann habe ich angefangen Jura zu studieren und mir hat das Studium einfach zu sehr zugesetzt und hab dann abgebrochen. Generell kann ich mir gut vorstellen in der Kinderbetreuung zu arbeiten. Aber irgendwie möchte ich nicht wieder in eine Kita, weil ich da ja schon war.. Kannst du mir helfen? Ich bin total überfordert.

1
UnionJane 12.07.2017, 22:52
@Guru1004

Kleiner Tip:

Wenn Du doch noch in irgendeiner Art in dieser Branche arbeiten willst, würde ich nicht absagen mit der Begründung "psychische Probleme".

Solche Einrichtungen sind meist sehr gut miteinander vernetzt.

Im Übrigen ist gerade das Arbeiten im pädagogischen Bereich anspruchsvoll für die Psyche - wer da nicht mit sich selbst im Reinen ist, kann auch nicht gut anderen weiterhelfen.
Also vielleicht eine Alternative überlegen, die weniger "Kundenkontakt beinhaltet, oder erstmal die Therapie machen und weitergucken.

2
Sonnenstern811 12.07.2017, 22:54
@Guru1004

Wenn du möchtest könne wir gerne schreiben und auch mal telefonieren. Ob ich dir helfen kann, weiß ich leider nicht. Mag aber sein mit Lebenserfahrung und dem gefühl für dich, mit jemandem sprechen zu können.

0
Guru1004 12.07.2017, 22:57
@UnionJane

UnionJane, danke für deine Antwort. Ich werde morgen sagen, dass ich es mir nicht vorstellen kann in einer Grundschule zu arbeiten und daher nach einer Alternative schauen möchte. 

Aber irgendwie möchte ich mir noch andere Grundschulen anschauen... 

ich hab nur Angst, dass die miteinander kooperieren und ich daher eher nicht so gut dastehen würde..

0
Guru1004 12.07.2017, 23:00
@Sonnenstern811

@UnionJane Wo kann man den mit etwas weniger "Kundenkontakt" arbeiten? Mir fällt da einfach nichts ein.. 

@Sonnenstern wir können gerne mal schreiben. Würde mich freuen. 

0

Was möchtest Du wissen?