Wie kann ich am besten ein Rabatt/ Gutscheincode-System erstellen für ein Restaurant?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bezogen auf die Verbindung zwischen Werbung und Reservierung: Wie sicherst du denn nun ab, dass der reservierende Kunde über den Werbelink gekommen ist? Kannst du dies eindeutig bestimmen? Denn wenn nicht, lohnt es sich auch nicht, sich weitere Gedanken über irgendeinen Gutschein-Code o.ä. zu machen.

Im Grunde müsste bereits der Link einen URL-Parameter enthalten, der den Kunden einmalig und eindeutig identifiziert (unique id), d.h. er müsste dynamisch zusammengebaut werden und nach erfolgreicher Reservierung müsste die unique id sofort verfallen. Zudem müsste sie vom Server prüfbar sein.

Definiere am besten erst einmal, wie oft ein Nutzer X den Rabatt nutzen darf.

LieutnantDan 02.12.2017, 18:42

Danke für die Anwort! 

Wie sicherst du denn nun ab, dass der reservierende Kunde über den Werbelink gekommen ist?

- Ich werde eine extra Seite dafür machen und wenn dort dann reserviert wurde dann weiß ich, dass der Kunde von meinem Werbelink kommt.

Meinst du mit eindeutig identifizieren, dass ich Chookies benützten sollte die den Kunden einmalig markieren und einer id zuteilen, damit sie den Rabatt nicht 2x bekommen? Das wäre ein guter Schritt. Was könnte ich danach machen?

-Der Rabatt sollte nur 1x benützbar sein.

Lg,

 LieutnantDan

0
regex9 02.12.2017, 19:42
@LieutnantDan

Nun, diese Hürde kann ziemlich einfach/schnell überbrückt werden, wenn sich jemand die Seite, auf die er geleitet wurde, einfach merkt (z.B. als Lesezeichen) oder den Link gar mit anderen teilt.

Auch ein Cookie zur Markierung eines Nutzers, der das Angebot bereits genutzt hat, bringt gar nichts. Der Nutzer braucht seine Cookies lediglich zu löschen - sei es (wie auch oben) absichtlich oder versehentlich und schon wäre dein Konzept dahin. Ebenfalls könnte er mit verschiedenen Geräten (PC, SmartPhone, ...) den Rabatt mehrmals abstauben.

Daher denke ich, dass eigentlich ein Token notwendig wäre, der bei der Generation des Werbelinks als Parameter angehängt und auf der Folgeseite wieder entwertet wird. Nur so kannst du Werbung und Rabattseite miteinander koppeln.

Das sich jemand mehrmals einen Rabatt abholen kann, ist, wenn ich nun weiter überlege, doch nicht verhinderbar, es sei denn, du forderst persönliche Daten wie die von seinem Personalausweis.^^ Eine andere Eingrenzung wäre das Speichern seiner IBAN beim Bezahlprozess, doch das wird für einen längeren Zeitraum über nicht legal sein.

Kurzum, koppel Werbelink mit Bestellseite und nutze doch einen Cookie, um Nutzer zu markieren. Einen Missbrauch deines Rabattangebots kannst du nicht verhindern, nur erschweren. So sind weitere Maßnahmen wie das Speichern des Nutzernamen / seiner E-Mail-Adresse denkbar. Dies solltest du im Vorfeld aber rechtlich abklären (Stichwort Datenschutz).

0

Was möchtest Du wissen?