wie kann ich als Einzel-Unternehmer im Transportwesen die Gewerbesteuer umgehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Und was bringt Dir das??? Die GewSt ist doch bei der ESt wieder anzurechnen... Verstehe Dein Problem nicht...

Wenn du unter 25.000 € einnimmst, zahlst du keine Gewerbesteuer. Mach dir lieber gedanken, wie du in die Zone kommst, gewerbesteuerpflichtig zu werden.

GEWINN < 24,5 T€. Aber der andere Satz war gut, mit dem Gedanken machen... :-)

0

Entweder steuerpflichtiger Gewinn maximal 24.599,99€ (da abzurunden auf den nächsten durch 100 teilbaren Betrag = 24.500 = Freibetrag) ODER keine Rechnungen mehr stellen und keine Einnahmen machen :-P. Wie hoch ist denn der Hebesatz in eurer Gemeinde? Sollte er kleiner gleich 380% sein, bist du bis zu einem bestimmten Betrag durch §35 EStG sowieso nicht belastet. Und noch die Moralapostel-Sicht: Warum sollen andere GewSt zahlen, du aber nicht? Damit die Kommune weniger Einnahmen hat, um Straßen zu sanieren (Transportgewerbe fährt doch rum?) usw. Kann ich mir ja auch ne Katze kaufen, um Hundesteuer zu sparen. Gruß

Wird die Gewerbesteuer an das Finanzamt überwiesen?

Hallo,

ich bin Einzelunternehmer und frage mich nun wohin die Gewerbesteuer überwiesen wird. Wird die Gewerbesteuer genauso wie die Einkommensteuer oder Umsatzsteuer an das zuständige Finanzamt überwiesen?

Bitte um eine Antwort. Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Homepage zu zweit - Gewinn teilen - Wie Steuern zahlen und Gewerbe anmelden?

Hallo,

wenn ich eine Homepage betreibe und mit ihr Geld verdiene brauche ich ja einen Gewerbeschein und muss die Steuern zahlen die je nach Summe halt so anfallen.

Was ist wenn man zu zweit eine Homepage gründet und alle Gewinne teilt?

Brauchen beide einen Gewerbeschein? Falls nein, kann man für die Steuern den Gewinn einfach halbieren und wie "ausgaben" behandeln, die dann der 2. kriegt? Oder MUSS der zweite wie ein Mitarbeiter geführt werden?

Falls beide einen Gewerbeschein brauchen, wie läuft das dann?

Da ich wohl der Einzige bin, der sich zutraut die Dinge mit den Steuern selber zu regeln, würde ich ungern noch irgendwelche zusätzlichen lasten haben, wie z.B die 2. Person als Mitarbeiter führen und extra Steuern abführen für ihn usw.

Umsatz kommt - Kosten decken - evtl. Rücklagen - Gewinn halbieren und jedem geben, auf die zahlt dann jeder für sich seine Steuern. Geht das?

Danke schon mal für die Antworten :)

...zur Frage

Gewerbesteuer ist steuerlich abzugsfähig- aber unter welchem Posten?

Habe letztes Jahr Gewerbesteuer zahlen müssen- einmal rückwirkend für 2008 und dann Vorauszahlungen für 2009. Nun kam mir zum Glück zu Ohren, dass Gewerbesteuer steuerlich abzugsfähig ist- nur, unter welchem Posten? Unter" Werbungskosten" oder unter "Sonstige Betriebsausgaben" vielleicht? Oder ganz anders? Einen separaten Posten "Steuern" gibt es ja leider nicht.

...zur Frage

Immobilienunternehmen - Gewerbesteuer

  • Eine Kapitalgesellschaft unteliegt grundsätzlich doch immer der Gewerbesteuer.

  • Bei Vermietung fällt keine Gewerbesteuer an.

Wenn jetzt aber ein Immobilienunternehmen, das hauptsächlich vermietet, eine Kapitalgesellschaft (GmbH, AG, etc.) ist, wann muss diese Gewerbesteuer zahlen? Und wie sieht es allgemein mit der Gewerbesteuer in der Immobilienwirtschaft aus?

...zur Frage

Gewerbesteuer -Anpassungen Buchung?

Hallo Zusammen,

ich mache gerade einen Abschluss für das Jahr 2012 (Einzelfirma, Bilanziere) Ich habe Gewerbesteuer-Anpassungen für 2013 für das Jahr 2012, diese kann ich doch als Verbindlichkeit einbuchen oder? und dadurch verringert sich meine Gewerbesteuer-Rückstellung?

Ich weiß nicht ob ich diese Anpassung in die Rückstellung einbuchen soll oder als Verbindlichkeit oder liege ich da falsch?

Vielen Dank!

...zur Frage

Wenn man eine GbR gründet erhällt man einen Freibetrag auf die Gewerbesteuer. Was genau heißt das?

Ich habe gelesen, dass wenn die GbR gewerblich tätig ist, dass sie Gewerbesteuer zahlen müssen. Bei dem Gewerbeertrag gibt es einen Freibetrag von 24.500€. Heißt dass, wenn sie 25.000€ Steuern zahlen müssten, dass sie nur 500€ Gewerbesteuer zahlen? Heißt Gewerbeertrag das gleiche wie Gewerbesteuer? Ich Blick da nicht ganz durch. Auch hab ich gelesen, dass der Zweck einer GbR nicht kaufmännischer Natur sein darf. Aber wieso gründet man dann eine GbR wenn man nicht profit daraus ziehen will? Kann mir jemand ein Beispiel nennen? Also ein allgemeins Beispiel für die Gründung einer GbR und ein Beispiel wenn sie gewerblich tätig werden. Bitte in einfacher und verständlicher Sprache. Ich bin da nicht so fit :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?