Wie kann ich älteren Hunden das beißen abgewöhnen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da geht nur Hundeschule. Hoffentlich seid Ihr gut versichert wegen des Hundes, es könnte teuer werden, wenn er ernstlich jemanden beißt. Wieso hat Euch das Tierheim nicht gewarnt, daß der Hund ein Beißer ist?

man kann keine Ratschläge geben da wir nicht beurteilen können, aus welchen Gründen der Hund so reagiert. Nur ein Trainer vor Ort kann euch Tipps geben, denn man muss auch sehen, wie ihr mit dem Hund umgeht, wie die Kommunikation etc aussieht. Dann erst kann ein geeigneter Trainingsplan aufgestellt werden.

Bitte holt Euch unbedingt einen Trainer ins Haus, aber nur einen, der wirklich zu 100% gewaltfrei arbeitet. Leider ist Gewalt zur Bekämpfung von Gewalt momentan in der Hundeerziehung schwer in Mode, aber das bekämpft nur die Symptome, aber niemals die Ursache.

nun WOHER soll der Hund lernen? er ist ja den ganzen tag "allein" auf dem Hof unterwegs,.... ich denke nicht das in der lebenssituation eine Veränderung kommt,....

er hat ja niemanden der "zeitnah" eingreifen/ korrigieren kann,... oder steht wer den ganzen tag neben / hinter dem Hund,....ich glaub net,....

der Hund zeigt territoriales verhalten--selbstbelohnend,... warum soll er es ändern? ein Hund hat NICHT unbeobachtet-sich selbst überlassen herumzulaufen,...... so wird er auch keine Bindung zu euch aufbauen,... er wird nie zuverlässlich gehorchen,....

ändert eure hundehaltung oder gebt ihn wieder ab bevor ein ernsthaftes ünglück passiert.

Dogeli16 06.05.2014, 22:28

Sorry da muss ich mich korrigieren er ist nicht alleine er ist halt mit meinem Vater dort also ist er nicht alleine und ich finde er hat halt eine gute Bindung ich mein er hört immer auf uns und das Problem mit dem beißen ist auch nur wenn jemand sich hinkniet und auch nur männlich und wenn er die Personen nicht kennt

0
Anda2910 07.05.2014, 01:17
@Dogeli16

karinnox ungesehen territoriales Verhalten zu unterstellen ist wirklich ein bischen realitätsfern, oder?

Dogeli16 das sollte sich ein Trainer vor Ort anschauen der definitiv gewaltfrei trainiert, hier einen Tipp zu geben ist unmöglich, weil das Verhalten nur richtig eingeschätzt werden kann, wenn man es sieht.

Was ihr versuchen könntet:

Bestellt Testpersonen die sich in Entfernung hin knien, testet die Entfernung aus in der der Hund ruhig bleibt und natürlich ist er durch eine Leine gesichert, so dass es zu keinem Biss führen kann!

Die Entfernung ist perfekt insofern der Hund KEIN Anzeichen bis auf die Orientierung zur Person hin zeigt.

Das ruhige Verhalten wird gelobt und gleichzeitig wird ein Alternativverhalten angeboten, gerade bei solchen Verhaltensweisen tendiere ich immer zu einem "hinter die Bezugsperson stellen" um deeskalierend zu wirken.

Aber das braucht einen vorhergehenden Aufbau des Alternativverhaltens also des "hinter der Bezugsperson" stehen, danach wird die Entfernung getestet und dann wird das Alternativverhalten angeboten.

Trotzdem wäre ein Trainer vor Ort wichtig, denn wie man ja hier lesen kann, kann es ungesehen wirklich nur erraten werden! ;-)

0

Was möchtest Du wissen?