Wie kann ich 1und1 die Einzugsermächtigung entziehen?

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Nein 52%
Ja 47%

15 Antworten

Ja

Leider gibt es kaum einen anderen Anbieter in dieser Preiskategorie, wo der "kleine" Kunde anders betreut wird.

Diese Behandlung der Kunden ist gängige Praxis bei allen Günstig-Anbietern - egal ob Miete, Strom oder Telefon.

Ja

Ich versuche gerade selbst mit 1&1 einen Vertrag den ich so überhaupt nicht geschlossen habe, finde dass der Laden völlig inkompetent und arrogant ist. Das letzte an Erkenntnis ist die Wahnidee seitens 1&1, dass eine angebliche Mitarbeiterin des Leitungsmanagements behauptet, ich hätte ja meinen bisherigen Altvertrag bereits selbst gekündigt und deshalb sei eine Übernahme meiner Telefonnummer unmöglich. Unmöglich ist meines Erachtens nur eines, das Medienrecht, das Fernabsatzgesetz und ein Drecksladen wie 1&1 gegen den ich nunmehr versuchen werde durch Öffentlichkeitsarbeit beizukommen. In dem Zusammenhang wäre es wichtig, dass möglichst viele Geschädigte sich zusammentun und dafür sorgen, dass Sauereien seitens dieses Providers bei Magazinen wie WISO etc. öffentlich gemacht werden, da meines Wissens nach nur dadurch 1&1 zur Räson gebracht werden kann.

Ja

Ich zahle seit fast einem Jahr (seit meinem Umzug) Fernanschlussgebühren, obwohl sich diese seit dem Umzug erübrigen, da an meinem neuen Wohnort gar kein Fernanschluss erforderlich ist; ich habe mich deshalb bereits mehrfach erfolglos bei 1und1 beschwert...

1und1 meint dazu: Der 1&1 Komplettanschluss war an Ihrem bisherigen Wohnort nur durch technischen Mehraufwand realisierbar. Bedauerlicherweise ist die Fernanschaltgebühr vom Tarif abhängig und kann nur durch einen Tarifwechsel entfallen.

Auf der 1&1-Homepage ist aber (bis heute) zu lesen, dass die Fernanschaltgebühr zusätzlich zum gewählten Tarif entrichtet werden muss, wenn der Wohnsitz in einem wenig ausgebauten DSL-Gebiet liegt: "Gerne können wir Ihnen den gewünschten Tarif(!) aber schon jetzt per Fernanschaltung ans 1&1 Netz anbieten – für nur 4,99 €/Monat mehr."

Außerdem verlangt 1&1 12 EUR Bearbeitungsgebühr pro Rücklastschrift, obwohl der Bundesgerichtshof 2009 entschieden hat, dass Bearbeitungsgebühren für Rücklastschriften unzulässig sind, d.h., dass Kunden nur die tatsächlichen Rücklastschrift-Kosten berechnet werden dürfen - also nur der Betrag, den Banken einander für den Vorgang berechnen (dieser Betrag beträgt laut Lastschriftabkommen maximal drei Euro!)...

und bezieht sich dabei auf die AGB, die diesbezüglich bereits vom OLG Koblenz als ungültig erklärt wurde (Az. 2 U 1388/09); und da der Bundesgerichtshof die Beschwerde von 1&1 gegen die Nichtzulassung der Revision als unzulässig verworfen hat (Az. III ZR 229/10), ist diese Entscheidung als rechtskräftig zu betrachten!

Da mir Rückbuchungen (auch wenn sie monatlich nur 3 EUR kosten!) auf Dauer zu teuer und zu stressig sind, möchte ich 1und1 die Einzugs-Ermächtigung entziehen – gekündigt habe ich selbstverständlich schon! Also kann mir jemand sagen, ob das geht und wie das geht?

vielen Dank !!!

WWF Einzugsermächtigung entziehen

Hallo! Ich habe mich heute bequatschen lassen und dem WWF eine jährliche Einzugsermächtigung erteilt. Auf dem Wisch den ich bekommen habe steht, dass ich diese Ermächtigung jederzeit zurückziehen kann. Nicht aber wie das geht. Reicht es wenn ich einen Brief an deren Zentrale schicke, indem steht, dass ich die Ermächtiguung entziehe und eine kopie von dem Durchschlag dazulege? Wenn das nicht reicht, sagt mir doch bitte, was noch fehlt. Oder wenn es auch per Email oder auf deren Internetseite geht wäre ich dankbar für infos. lg

...zur Frage

Kann Telekom Internetanschluss für Drittanbieter verweigern wenn sie selbst kein Internet bietet?

Hallo zusammen, Ich versuche seit 3Monaten einen Internetzugang zu bekommen.

Der Vorbesitzer von meinem Haus hat Ende Februar seinen Tel-/Internetanschluss bei der Telekom gekündigt. Seitdem ist der Anschluss blockiert.

Die Telekom bietet offiziell kein Internet in meiner Gegend an, da sie keine 'Power' bieten kann. Sie hat versucht mir LTE aufzuschwatzen, aber auch das ist wie ein Handy in einem Bunker - nutzlos, wo ich wohne.

Da mir die EWE eine bessere Internetverbindung bietet (Glasfaser statt Kupferkabel), die ich beruflich benötige habe ich dort Mitte Januar eine Internetvertrag abgeschlossen. Die feste Zusage von der EWE und die entsprechende Hardware habe ich bereits erhalten, das der Anschluss am 22.4.2014 geschalten wird.

Heute - der große Tag - und wieder eine Niederlage. Die EWE zieht sich zurück, das sie meinen Vertrag storniert habe. Nach Telefonmarathons sowohl mit der Telekom, die den Anschluss freigeben muss, wie der EWE, von der ich das Netz beziehe, komme ich nicht mehr weiter.

Die Telekom hat mir telefonisch zugesichert, ich könnte innerhalb von 10Tagen Internet von ihnen beziehen. Also scheint der Anschluss nicht wirklich belegt zu sein. Die Anfragen der EWE schmettert die Telekom immer wieder ab. - Warum die EWE nun plötzlich - ohne Schreiben/Infos den Vertrag storniert, obwohl ich eine Zusage habe, weiß ich nicht. Bei der Hotline bekomm ich bei stetig wechselnden Gesprächspartnern auch stets andere Erklärungsversuche.

Ich hänge beruflich/finanziell vom Internet ab.

Weiß jemand einen Rat?

Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Vertragsverlängerung mit oder ohne Handy, bei der T-Kom?

Habe derzeit ein Samsung S4 im Einsatz und bin soweit zufrieden. Zahle mtl. 39,95€. Neuer Tarif wäre ohne Handy 34,95 € mit Ausland Online/Europa. Handy ab 119,95€ und dann mtl. 44,95€ .

...zur Frage

T-Com Speedport w700v: Der Internetzugang funktioniert nicht mehr: Power-, T-DSL- u. WLAN-Lampen leuchten konstant, die Online-, Status- u. LAN1-Lampe blinkt. ?

T-Com Speedport w700v: Der Internetzugang funktioniert seit zwei Tagen nicht mehr: Power-, T-DSL- und WLAN-Lampen leuchten konstant, die Online-, Status- und LAN1-Lampe blinkt. Laut Netzwerkstatus funktioniert die Verbindung zwischen PC und Netzwerk, nicht aber die Verbindung vom Netzwerk ins Internet. Geräte wurden mehrfach neu gestartet und auch alle Kabel überprüft. Woran kann es noch liegen?

...zur Frage

Bewerbungsmaßnahmen

Hallo. Und zwar geht's darum. Zur Zeit beziehe ich ALG1. Nun gehe ich schon am kommenden 1. wieder arbeiten und habe somit einen Vertrag. Nun leider muss ich noch eine Bewerbungsmaßnahme machen was ich ja eigentlich total blödsinn finde. Ist denn diese Pflicht oder kann ich sagen ne ich komme nicht hier her oder bekomme ich eine Sperre rein oder wird mir das Geld gekürzt? Ich habe ja auch noch allerhand Termine und zu hause kommt man ja zu garnix wenn ich bis von 8 bis um 15 Uhr hier sitzen muss. habe ja auch noch 3 Kinder. Das ist ne echte sauerei was die mit die Leute machen.

...zur Frage

Zweiter Internetanschluss Unitymedia

Hallo, folgende Situation: Wir haben über 1und1 einen Fritz Homeserver bzw Fritzbox (keine Ahnung ob das eine Rolle spielt). Nun ist unser Internet aber viel zu langsam für meine Ansprüche und mein Vater sieht es nicht ein schnelleres Internet zu bestellen (was Prinzipiell möglich wäre), weil er meint wir brauchen das nicht. Wir beziehen auch digitales Kabelfernsehen über unitymedia und da unitymedia laut homepage bei uns zu hause 50mbit/s möglich wäre ziehe ich in Betracht mir selbst einen Internet Anschluss für 23 Euro/Monat zuzulegen. Ein einfaches Internetpaket nur mit Internet, ohne Telefon oder HD-Fernsehn

Erst mal geht das überhaupt mit zwei Internetanschlüssen und zweitens bekomme ich auch automatisch ein Zugangsgerät mit intigriertem WLAN und sowas allem? ich blick auf der Homepage nicht so ganz durch...

danke für antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?