Wie kann ich 1 Woche gesund auf Nahrung verzichten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Klingt ja furchtbar. Ist bei mir ähnlich, ritt phasenweise auf, und kein Arzt will je etwas gefunden haben... Ich suche immer noch.

Als Diätassistentin würde ich bei deinen Symptomen an Morbus Crohn denken. Das ist eine chronische Entzündung des gesamen Verduungsapparaes vom Mund bis zum..., besonders aber der Dünndarmschleimhaut, begleitet von Krämpfen, schweren Durchfällen und starker Gewichtsabnahme. Wird eigentlich bei der Darmspiegelung entdeckt bzw. der Befund wird durch eine Biopsie gesichert. A b e r es kann gut sein, dass eben nicht der ganze Darm entzündet ist, sondern nur vereinzelte Abschnitte. Jetzt wäre es spannend, zu wissen, ob der Arzt bei der Darmspiegelung nur das Kolon, sprich, die letzten 20 cm gesehen hat, wo vielleicht gerade nichts entzündet war, oder wirklich den ganzen Darm...

Patienten mit Morbus Crohn wird tatsächlich geholfen, indem sie tage- und wochenlang nichts zu essen bekommen, damit der Darm abheilen kann. A b e r natürlich liegen sie dazu im Krankenhaus und werden künstlich ernährt, denn wie soll eine Heilung stattfinden, wenn der Körper kein Reparaturmaterial zugeführt bekommt??? Entweder sie bekommen eine ausgewogene, künstliche Ernährung wie aus dem Labor, in der die Nährstoffe weitestgehend aufgeschlossen sind, so dass die Resorption (Aufnahme) dem Darm kaum Mühe macht und sehr schnell geht. Reicht das nicht aus, gibt es keine Nahrung mehr, sondern du würdest intravenös über einen Tropf ernährt.

"Gesund" auf Nahrung verzichten zu Hause geht nicht. Es ist für deinen Kreislauf jetzt sehr wichtig, dass du genügend Flüssigkeit bekommst. Aber nur Kräutertee und Wasser - du hast ja gemerkt, dass selbst Säure in Äpfeln wehtut. (Man gießt sich ja auch keinen Essig auf eine offene Wunde). Und damit die Flüssigkeit auch im Körper hängenbleibt, muss Salz dazu aufgenommen werden. Und zwar in dem Verhältnis, wie es auch im Körper gesunderweise vorhanden ist. Das ist in isotonischen Getränken der Fall, aber die werden wohl auch brennen wegen Fruchtsaft und Kohlsensäure... Geh doch mal in die Apotheke und frage dort nach einer Mischung für ein isotonisches Getränk.

Du hast mein vollstes Mitgefühl! Ich wünsche dir viel Erfolg beim Nahrungsmittel-Unverträglichkeitstest und möglichst schnelle Erleichterung!

Ich habe schon öfters in der Fastenzeit über einen längeren Zeitraum ohne feste Nahrung zugebracht. Man hat da auch keinen Hunger. Hier in Mittelfraanken wird das jedes Jahr für eine Gruppe angeboten. Zuerst muss der Darm leer sein, was ja bei dir schon vorhanden ist. Dann wird nur noch Gemüsebrühe, Wasser oder Tee getrunken. Man fühlt sich in dieser Zeit manchmal viel aktiver als in der Zeit der Verdauung. In diesen Gruppen gibt es aber immer einen Arzt der die Teilnehmer begleitet und selbst am Programm teilnimmt. Da ich schon 10 Tage ohne Probleme und bei bester Gesundheit mit diesem Fasten verbracht habe, sehe ich da grundsätzlich kein Problem. Du solltest auf jeden Fall mit deinem Arzt dieses Vorhaben besprechen und dich auch während dieser Zeit bei ihm zeigen. Sollte es Gründe geben die dagegen sprechen, wird ein Arzt das begründen können. Ich kenne jemand der Zöliakie hat, auch er hatte diese Probleme. Sein Arzt hat mit ihm einen völligen Nahrungsentzug über 3 Tage gemacht und danach langsam mit Reis angefangen. Jeden Tag kam ein Lebensmittel dazu, es zeigte sich schnell dass Gluten das Problem war.

Selbst gekochte Gemüsebrühe trinken, da sind dann wenigsten die Vitamine drin und du hast auch jede Menge Flüssigkeit, die dein Körper unbedingt braucht. Nimm dieses Rezept http://www.chefkoch.de/rezepte/1417861246630035/Gemuesebruehe.html und gieße die Suppe nach dem Garen durch ein Sieb, dann hast du nur den gesunden Sud.

1 Woche lang auf Nahrung verzichten kann selbst bei gesunden Menschen Probleme bereiten. In deinem Zustand würde ich es ohne ärztlichen Beistand nicht machen.

Hi, bitte mach nix im Alleingang ! Wurdest du schon mal auf Laktoseintoleranz, Zöliakie bzw. Sprue und Heliobacter untersucht ? Falls das alles negativ ist, lass dich vom Hausarzt stationär in eine Klinik überweisen, die Fastenkuren anbietet und auch psychosomatische Störungen behandelt... Das wird - ich wünsch dir alles Gute ! LG, Sigi

Nahrungsmittelunverträglichkeiten wurden noch nicht getestet zölliakie wird mit der Magenspiegelung gemacht. Heliobacter sind im stuhl nicht nachgewiesen worden.

0

Tja, es gibt die FX Mayer-asten- Kur, entweder mit Wein oder mit Milch. Müsste wo im Net zu finden sein. Doch ich meine, es wäre für dich nicht gut wegen des anhaltenden Durchfalls. Ich würde weiter auf die Darmbakterienzufuhr setzen. Mir halfen auch Hylak-Tropfen. Eine Freundin brachte aus Indien die Ruhr mit, sie lag 6 Monate im Spital. Danach musste sie wochenlang nur Joghurt essen, bis sie gaaaaanz langsam andere Speisen einbauen konnte. Ich meine, du solltest deinen Körper auch laaaaangsam an die neuerliche Nahrungsaufnahme gewöhnen. Was sagen Ernährungsspezialisten und Fachärzte??? Ich denke die Ursache mit den Antibiotika ist klar. Da muss doch eine Klinik zu finden sein, die das wieder hinbringt! Nach dem gar-nix-essen kommmt ja erst wieder das "daran gewöhnen". Alles Gute!

Keine Ahnung was die Ärzte sagen, ich komm mir einfach doof vor. Ich warte rund 3 Monate auf einen Magenspieglungstermin nirgendswo einen früher bekommen. Mit einer Nahrungsspezialistin rede ich nächste woche.

0
@Armagetr0n

Ich finde dein Gesundheitszustand sollte durchaus mehr Beachtung finden, bei den Fachleuten! WEißt was ich machen würde, in deiner Situation? Ich würde die Rettung rufen, einen "Schwächeanfall" erleiden mit starkem Schwindel und der Unmöglichkeit dich auf den Beinen zu halten und mich dann im KH aufpäppeln lassen! Das würd ich machen, in deiner Situation! Alles GUTE!

0
@June45

Mit dem Gedanken habe ich gespielt, allerdings nicht ganz freiwillig. In der ersten Zeit habe ich soviel Gewicht verloren das ich andauernd an kreislaufstörungen litt. Mir wurde schwarz vor augen herzrasen unwohl sein und im krankenhaus wurden nur vitalwerte überprüft und ich wurde gehen gelassen. Mit den tabletten habe ich zumindest keine kreislaufprobleme und halte mein gewicht. Wer weiß ob die mich im Krankenhaus drin lassen? Wie gesagt ich würde gerne ins krankenhaus und sofort behandelt werden als jedesmal ein halbes jahr von termin zu termin zu warten.

0
@Armagetr0n

Du musst einfach mehr lamentieren, wenn du dich aufsetzt, gleich schwindlig werden dauernd das Gefühl haben dich übergeben zu müssen, tagelang, und dich nicht auf den Beinen halten können.

0
@June45

Soll ich das bei meinem Arzt machen oder soll ich das einfach in der Notaufnahme des krankenhauses machen? Die werden ja bestimmt meinen Kreislauf checken und der ist ja wieder stabil... ich müsste schon selbstständig meine tabletten absetzen und aufs schlimmste hoffen... Dann wird der durchfall nämlich wieder stärker somit würde es mir auch wieder schlechter gehen.

0
@Armagetr0n

Na, wenn du die Tabletten eh nimmst und es dir halbwegs gut geht, ... ist deine Entscheidung. Selber zur Notaufnahme ist meist kein so gutes Bild, müsste also die Rettung machen und da müsstest du schon ganz darnieder liegen. Aber wenn s mit den Tabletten geht, würd ich jetzt noch die nächsten Termine abwarten.

0

Meinem Vater hat mal vor Jahren Weizenkleie und Apfelmus geholfen (gegen den Durchfall). Hast Du einen Test auf Candida (Darmpilz) machen lassen?. Ich würde auch versuchen von Maria Treben den Schwedenbitter davon 3x tägl.1 Teelöffel in lein Glas auwarmes Wasser geben und trinken. Überhaupt Bitterstoffe in die Ernährung aufnehmen

Ich würde mir das echt überlegen mit der eine Woche nix essen.....

Gute Besserung

Ich mag die Schwedenkräuter pur... :):)

0
@Moucky

Das solltest Du besser lassen. Sie sollen immer verdünnt genommen werden.

0
@Huflattich

Ich habe meinen Arzt auf Candida angesprochen, seiner Meinung sei eine Candida infektion nicht möglich, es wird zuviel wirbel um diesen Pilz gemacht, ich solle nichtmehr im Internet lesen. Im Darm ist es ganz normal das Pilze vorkommen und ein Mensch mit einem gesunden imunsystem kommt mit allen diesen widrigkeiten klar. HIV und AIDS kranke bei denen die imunabwehr geschwächt ist seien von dem pilz betroffen. Gesunde menschen nicht.

1
@Huflattich

Warum ? Verdünnung mit Wasser verdünnt auch die Bitterstoffe und damit die Wirkung... Wichtig ist, dass man nicht zuviel einnehmen soll, maximal 3 x täglich je 1 TL...

0
@Armagetr0n

Aha, deswegen (weil Du gesund bist) ist es ja auch ganz normal das du Durchfall hast.

0
@Moucky

Der Schwedenbitter ist konzentriert "gallebitter" ungenießbar und ich denke auch unbekömmlich. Es wird von Maria Treben empfohlen ihn nur verdünnt zu nehmen. Ich halte mich an solche "Empfehlungen" das hat schon seinen Sinn ....

0
@Huflattich

Da irrst du - der Mensch in seiner Verzogenheit und Verweichlichung mag nix Bitteres mehr - sein Magen würde ihm was anderes sagen.. Alles eine Sache der Gewöhnung ! Maria Treben kannte die Menschen wohl...

0

da gibt es verschiedene Tehorien, allerdins wirst du dabei gehörig abnehmen, denn du also schon viel abgenommen hast oder zuwenig wiegst ist das keine gute idee. Viel Glück;)

Fasten ist an sich eine gute Idee. Dann kann der Darm sich heilen. Du musst aber auf jeden Fall reichlich reines Wasser ohne Säure trinken.

Früher war das die normalste Sache der Welt sich durch Fasten zu heilen.

Viel Schlaf sollte anfangs dabei sein. Später kannst du dann auch gerne ein Stück spazieren gehen nach 4 Tagen.

Die andere Methode wäre rohe Pflanzen zu essen nur noch und dazu nur noch eine Sorte für 2 Wochen und nix anderes dazu außer reines Wasser.

Bei Gemüse macht sich das teils schwerer, jedoch sind Möhren, gut geeignet für. Aber nicht würzen oder so, pur und Monokost.

DU kannst das auch mit Obst machen, auch hier gilt eine Sorte sonst nix und Wasser.

Äpfel eignen sich als Darmreiniger gut, anfangs sorgen sie aber dafür das der ganze Mist aus deinem Darm gespült wird, also wird der Durchfall bleiben für sicherlich 4-5 Tage. Du solltest dazu jede Medizin absetzen, sie würde die Heilung nur verhindern.

Iss auf keinen Fall zu viel pro Mahlzeit und auch nur dann, wenn dein Magen richtig knurrt, nicht vorher! Also nicht aus Lust, sondern bei echten Hunger.

Nach 18 Uhr spätestens, nichts mehr essen, das ist wichtig und am Abend wenig und früh warte nach dem Aufstehen mindestens 2 Stunden, besser aber erst gegen 10 Uhr was essen bei richtig Knast. Der Körper reinigt sich bis dahin wunderbar. Du wirst auch die Energie dann spüren, wenn du da deine ausgesuchte Frucht isst.

Halte dich mindestens 2 Wochen daran, dann sollte bei der Monokost und wie beschrieben wenig, abends dann nix mehr und Wasser, gute Resultate erzielt werden.

Jedoch bedenke, dass es dir dann nur deswegen wieder langsam besser geht, weil du dich richtig verhalten hast und rohe pflanzliche Kost gegessen hast als Monokost. Du kannst nach 2 Wochen auch die Sorte wechseln kein Problem, aber bleibe bei dem richtigen Verhalten.

Solltest du nach der Heilung über einieg Wochen hinweg, dann wieder anders essen, kann es durchaus sein, dass es dir gar nicht gut geht davon und Probleme wieder zunehmen werden.

Aber dann kennst du ja den besseren Weg.

Du kannst dich auch als Unterstützung zur richtigen Ernährung über Darmspülungen erkundigen. Die helfen anfangs gut, alte verklebte Reste von Darm abzuspülen.

Aber das entscheidende ist due artgerechte, rohe Ernährung als eher Monokost und ned zu viel und abends nix mehr + Wasser. Vermeide auch bei roher pflanzlicher Nahrung starkes Mischen vor allem von Dingen die sich zusammen nicht vertrage, denn dann gibs auch Bauchweh und Durchfall. Daher rate ich dir eher zur Monokost, das ist viel mehr vorgesehen als sich haufen verschiedene Dinge reinzuhauen, das erzeugt nur GIfte durch chemische Reaktionen. Sorte wechseln ist natürlich möglich von Zeit zu Zeit und auch völlig ok. In der Natur reift ja auch alles zu anderen Zeiten, aber es ist eben nicht alles mögliche zur selben Zeit und am selben Ort da.

Das solltest du auch dann in Angriff nehmen, wenn du erst Fasten willst.

Du siehst ja selbst, das Fasten schon wirkt. Rohe Kost ist im Anschluss auch super, es ist eben normal..Kochnahrung ist der beste Weg zur Krankheiten und schnellen altern, egal welche..Dazu zählt auch Brot usw ne, also alles was mal erhitzt wurde und teils ja nicht mal unserer Art entspricht wie Milcherzeugnisse usw..

Hoffe konnte dir ein wenig helfen.

Grüße

Äpfel vertrage ich leider nicht. Blöd gesagt, aber alles was zuviel fruchtsäure enthält tut mir weh. Ich bekomme wahnsinniges brennen im Bauch und auch sodbrennen.

Welche Rohkost empfiehlst du denn? Werde ich danach irgendwann mal wieder alles ganz normal essen können?

0
@Armagetr0n

Genau das tun Äpfel ja auch. Glaube mir, due verträgst Äpfel sogar ausgezeichnet, sobald dein Körper von der erhitzen und artfremden Nahrung befreit wurde. Es ist immer das ganze andere Zeug, dass die Probleme erst erschaffen hat. Wenn du Obst auf Teigwaren ist, gibt es Gärungsprozesse, also viele Gifte, die dann Blähbauche erzeugen und Durchfälle, Sodbrennen.

Auch beim vermischen der Sorten gibt es leicht Sodbrennen.

Verhalte dich einfach richtig über Wochen und alle deine Probleme werden sich immer mehr in Luft auflösen. Und dann werden dir Äpfel perfekt bekommen auf einmal, solange du nicht mischst.

Iss einfach eine Sorte deiner Wahl über Wochen und nur diese ohne Würzung und trinke nur Wasser, ohne Säure. Iss pro Mahleit niemals zuviel, also 2 Bananen reichen aus zb. Du kannst auch 3 essen das langt dicke, je nach größe halt.

Iss am Abend nach 18 Uhr nichts mehr, das ist wichtig. Und iss nur, wenn dein Magen dir ein echtes Hungergefühl vermittel, nicht aus Lust essen, auf etwas das im Magen liegt.

DU kannst auch jede Woche oder alle 2 Wochen oder alle 4 Wochen die Sorte wechseln. Täglicher Wechsel geht auch, aber ist etwas riskanter, je nach dem was man gegessen hat und was man isst. Am Vortag rohe Möhren und am nächsten Tag Melone, wird Probleme erzeugen. Da die Melone so schnell verdaut und durch die Därme geht, dass sie die Möhren einholen wird.

Daher besser längere Zeit eine Sorte, dass ist für den Körper am einfachsten.

Achte darauf, immer alles ordentlich abzuwaschen. DIe Gifte die versprüht werden, willst du ja nicht mitessen. Laumwarmes Wasser und bei Dingen wo du die Schale mitisst, dann sogar mit Seife, wie bei Äpfeln eben.

Auch wenn dir das jetzt noch nicht klar ist, ist das die normale Ernährungsform. Daher wirst du ja auch gesund davon. Das was wir als Normal bezeichnen, also Kochnahrung, Teigwaren, Milch Fleisch/Wurst, Kaffee usw, macht dich ja krank, ist es nicht normal..

Die Natur hat sowas nicht vorgesehen, sonst würde es genau so an den Bäumen, Sträuchern, Felden und Wiesen auch so wachsen. Es gibt aber keine Schokoladensträucher, das ist Menschenwerk, tot und giftig. Es gibt keinen Wurstbaum, das ist Menschenwerk, verändert, artfremd und giftig. Es gibt kein Kuchenfeld, das ist Menschenwerk, tot, verändert und extrem giftig. Es gibt Fleisch, roh, ohne Würzung. Das macht am Ende weniger krank, als Milcherzeugnisse, oder Teigwaren, auch wenn man es erhitzen muss, was ja wieder zeigt, das es nicht vorgesehen ist und wir es dann auch noch würzen müssen. Aber dennoch macht es weniger Krankheiten, als andere Dinge.

Je mehr etwas von der Natürlichkeit sich entfernt, desto schädlicher ist es auch.

Also roher Fisch mag artfremd sein, aber ist frisch nach dem Fang, besser als gekochter Fisch. Der gekochte ist 2 Stufen weiter von der artgerechten Ernärhugn entfernt. Ist er gekocht und gewürzt, 3 STufen. Ist er gebraten in Ölen 4 Stufen, also er wird immer schädlicherm je weiter er sich entfernt. Roh, frisch, ist er "nur" artfremd. Also für uns nicht gemacht. Aber behält seine Natürlichkeit. Die Stoffe darin, bleiben in ihrem Ursprung. Wir können es aber schlecht verdauen, die vielen Urinflüssigkeiten im Fleisch, schaffen wir nicht abzubauen, sie gehen in unsere Muskeln und Gelenke. Der Körper braucht starke Säuren, um ihn zu verdauen. Die haben wir nicht und da er sich lange in uns aufhält, werden Fäulnisbakterien uns dann heimsuchen, im Darm direkt.

Gekocht sind 100 Grad. Da sterben viele Dinge ab, Eiweiße verändern sich. Fette werden schwerverdaulich, Fäulnisbakterien kommen auch und die Urinflüssigkeit ist verändert immer noch da. 100 Grad gibt uns also noch weniger an Nährwert. Mit Gewürzen, kommen dann die schädlichen Gewürze nochhinzu wie Salz.

Gebraten sind weit über 100 Grad, teils fast 200 Grad und mehr. Nun stribt so ziemlich alles und wird mehr und mehr zur Asche verwandelt. Die Öle und Fette sind absolut beschädigt und verstopfen die Lymphe, die die Fette transportiert und verarbeiten soll zu einer wichtigen Paste..Davon wird man noch schneller krank.

Nehmen wir Brot. Da wäre zuerst das Korn. Das müsstest du roh so essen, als Stufe 1. Ziemlich schwer und aufwendig. Dazu schwer verdaulich, weil die viele Stärke da drin, nicht für uns gemacht ist. Dazu ist das Korn so hart, kauen ist da kaum möglich, deien Zähne wären bald hinüber.

Dann wird das Korn gedroschen und gemahlen, also eine Veränderung, ist Stufe 2. Das zu essen nunja..Mehl essen, da bekommt man wohl eher nen Hustenanfall. Dann wird es zu Teig verarbeitet mit Hilfe von Wasser und es wird Hefe zugebenen und für den Geschmach sonstige Gewürze wie Salz. Stufe 3 also. Nun ist es schon die schleimende Masse, schmeckt nicht wirklich, es sei denn mit dem Gift isolierten Zucker, der einen nur täuscht. Hefe ist auch nur Hilfsmittel damit es nicht steinhart wird, sondern aufgeht. Hefe ist aber Bakterienfestival.. Nächste Stufe und damit der endgültige Feind für uns, ist das Backen bei 180 Grad.

1
@Armagetr0n

Nun verändern sich wieder alle natürlichen Stoffe darin. Es ist nur noch eine tote Masse, die alles zuschleimt. Stufe 4 also...

Aber damit nicht genug. Wer isst schon nur trocken Brot? Wir hauen da nun haufen meist auch tote Fette drauf und andere tote , veränderte, verwürzte Dinge, wie Marmelade, gekochte Eier, gebratenes sonstwas, gekochtes Gemüse und viele WÜrzung. Stufe 5 und 6 gleich zusammen. Einiges davon ist in der Kombination absolut schlecht für den Körper. Das Brot an sich ist ja schon nix wert.. Wenn da irgendwelchen totgebratenen Leichenteile drauf liegen, das giftige Zuckerzeug, entsehen super Gifte in uns.

Der Ursprung war aber das Korn, das wir schon nicht essen konnten, das aber normal wäre. Daher ist zb. Fleisch besser als Teigwaren, Fleisch ist einfach weniger schädlich, isst man es für sich und zwar nur gekocht, ohne Soße, die ja nur Urinflüssigkeit darstellt. Aber besser ist hier in Anführungszeichen gesehen. Es ist am Ende die bessere Notnahrung, nicht die, die für uns gemacht ist. Fleisch macht auch Krank, aber eben nicht so schnell wie Brote, oder Nudeln..

Nimmst du nun irgendwelchen industriellen Fertigmist, mit haufen Kunstwerk, ist das ganze noch schlimmer. Das ist soweit von der Natürlichkeit entfernt, also was unser Körper kennt und worauf er ausgelegt ist, das macht sterbenskrank..

Nun schauen wir uns mal so einen Apfel an.

Den nimmst du, so wie die Natur ihn vorgesehen hat, direkt vom Baum und isst ihn. Da ist alles perfekt angepasst und vorzufinden. Der Körper kann es spielend aufnehmen, alles passt zusammen und ist an seiner richtigen Stelle, unverändert. Es ist absolut natürlich und vorgesehen.

Kochst du den Apfel, entfernst du ihn wieder von der Natürlichkeit. Daher ist Dosenobst , samt Haltbarkeitszeug und WÜrze Zucker, abzulehnen, das erzeugt Krankheit.

Vermischt du den Apfel mit anderen Sorten, ist das zwar alles in seiner Natürlichkeit, kann aber in der Kombination chemische Reaktionen hervorrufen. Du vermischst ja 2 bzw mehrere Stoffe miteinander, in dir. Einiges verträgt sich gut und ist kein Problem. Anderes erzeugt heftige Reaktionen und erzeugt dann Gifte. Z.B. bei mischen von süßen Sorten und sauren Sorten. Tomaten sind da immer gefährlich in Verbindung mit Obst. Tomaten sind gut, aber vermischt mit Früchten, kann es zu heftigesten Reaktionen kommen.

Also, du kannst und wirst dich auch heilen, wenn du dich an die Natürlichkeit hälst. Es ist einfach nur eine Folge.

Isst du dann wieder "Normal", was ja überhaupt nicht normal ist, wirst du schleichend wieder mehr und mehr krank werden.

Deine Entscheidung, dein Körper, deine Leiden.

Viele Grüße

1

Darm wurde doch untersucht. Fasten mag für GESUNDE o.k sein, aber nicht wenn man schon Gewicht verloren hat ....

1
@Huflattich

Interessante Zwischenrufe aus der breiten Masse. Lasse dich nicht verunsichern, du bist lange genug diesen Weg gegangen, probiere nun einen neuen Weg, der dir helfen wird. Du darfst halt nur nicht schwach werden, denn dann erzeugt die übliche totgekochte Kost wieder Probleme.

Grüße

1
@MemberUnknow

Danke, lieber MemberUnknow.... Gut zu wissen, dass es noch vernünftige Leute mit gesundem Menschenverstand gibt... Schön, dass du da bist und gegen den Mainstream schwimmst.... LG, Sigi

0

Um Gottes Willen!!! Armagetrun sch.....t schon reines Wasser, und dann soll sie noch rohes Gemüse essen??? Du bist ja nicht ganz bei Trost!!!! Deine Diätassisentin und Ernährungsberatung mit ausreichend Anatomie- / Physiologiekenntnissen

1

Wurden schon mal Allergietests gemacht? Das wäre jetzt der nächste Gedanke, wenn alle bisherigen Untersuchungen ohne Befund waren.

Allergietests werden noch gemacht. Nächste woche einen termin dafür.

0

Mach das wenn du das Gefühl hast dass es dir helfen könnte, aber mach es (bitte!) in Zusammenarbeit mit einem Arzt.

Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?