Wie kann es sein, dass sich der Syrer Al Bakr im Leipziger Gefängnis das Leben nehmen konnte, obwohl er angeblich unter ständiger Beaufsichtigung stand?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, darüber kann man trefflich diskutieren, streiten, lästern, ... nur wissen tun wir alle eben nix Konkretes.

Nur ein Beispiel: Vor vielen Jahren hat in Österreich ein verrückter Bombenleger sein Unwesen getrieben. Er ist schließlich Opfer seiner eigenen Bomben geworden und hat beide Hände verloren. Und dieser Mensch hat sich in der Haftanstalt aufgehängt... Jetzt frag ich Dich: Wie ist das möglich? 

Und niemand hat etwas bemerkt, und niemand weiß etwas und fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mir ist es unverständlich

Dazu wirst Du erst im Laufe des Tages Antworten finden. Es ist kaum zu erwarten, dass sich hier jemand findet, der über mehr Informationen verfügt, als über die Medien erreichbar sind.

Jetzt Vermutungen anzustellen, taugt bestenfalls für eine "Quatschrunde" ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wollte denen, die ihn festgesetzt haben, maximalen Schaden zufügen. Das konnte er in seiner Situation nur durch diese Beschuldigung erreichen.

Warum er sich trotz Bewachung das Leben nehmen konnte, wird sich noch herausstellen. Welcher Otto Normalbürger soll das wissen? Wahrscheinlich gab es diese Überwachung einfach nicht. Fragt sich, warum.

Er galt als selbstmordgefährdet. Das hat evtl. mit seinem Vorhaben zu tun. Wer bereit ist, sein Leben für sonst was auszuhauchen, ist per se selbstmordgefährdet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das werden wir nie erfahren oder meinst du da dringt was nach außen. Sicher nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Du solltest da nichts konstruieren. Einen Selbstmord kann man nie zu 100% verhindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zukunft wird das zeigen. Und wir werden es erfahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
13.10.2016, 09:04

wie kommste denn auf das schmale Brett?

0

Tja, da müßte ich mir halt doch mal eine Kristallkugel besorgen und in diese hineinschauen. Dort finde ich gewiß die passende Antwort. Also wenn ich eine habe, dann sag ich euch Bescheid, wie es wirklich war, vorher halte ich mal einfach bedeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RuedigerKaarst
13.10.2016, 09:20

Bring mir eine mit!

Meine ist hingefallen. 

0

Theorien über Theorien. Fakt ist "ständige Beaufsichtigung" gibt es auf GITMO aber nicht hier ! Selbst den niedersten aller Verbrecher stehen Grundrechte zu. Was erwartest Du ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
13.10.2016, 06:55

Die Vorschriften, wann ein Inhaftierter ständig überwacht werden muss , die kommen sicher nicht von mir.. Zudem bin ich der Meinung, dass in unseren Gefängnissen, im Vergleich zu Gefängnissen in anderen Ländern der Welt, die Grundrechte schon berücksichtigt werden. Mir stellt sich eben die Frage, wie es überhaupt möglich sein kann, dass sich dieser Gefangene in seiner Zelle aufhängen kann ? Wenn schon ständige Überwachung angeordnet wird, dann hat das seine Gründe. Es sollten in der Zelle keine Gegenstände vorhanden sein, die einen Suizid ermöglichen. Dieser Syrer hätte unseren Behörden vielleicht wertvolle Hinweise über geplante Attentate geben können. Diese Chance wurde vertan. 

1
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiggerMama
14.10.2016, 06:03

Nein, es wurden Steuergelder verbraten. Er war ein wichtiger Zeuge. Was er den Ermittlern hätte sagen können, müssen sie jetzt mühsam selbst herausfinden oder eben auch gar nicht herausfinden.

0

Was möchtest Du wissen?