Wie kann es sein, dass Rentner, die ihr Leben lang gearbeitet haben, am Straßenrand sitzen und betteln müssen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Weil die Rente zu gering ist, davon leben zu können. 

Selbst, wer Grundsicherung bekommt, hat oft nicht genug. 

Die Mieten sind explodiert, die Lebenshaltungskosten gestiegen, wenn sie dann noch regelmäßig Medikamente brauchen ist es schon ein Riesen Problem. 

Oft sind sie noch ohne Familie, also niemand da, der sie unterstützt. 

Auch das ist Deutschland. 

Ich glaube das liegt vor allem daran, dass das Rentensysten seinerzeit darauf ausgerichtet wurde dass immer alles beim Alten bleibt - so ist es aber eben nicht gekommen.

Die paar Rentner die ich kenne, die tatsächlich arm sind, haben das ehrlich gesagt auch alle selber verschuldet. Einer stottert bis heute ein Haus ab (hat seinen Job verloren und dann weniger verdient), eine Schulfreundin meiner Mutter hat über 20 Jahre "in wilder Ehe" gelebt ab und an mal unter der Hand geputzt und nicht an Morgen gedacht (Lebensgefährte verstorben > kein Haus mehr > keine Rente mehr > nie was eingezahlt > Grundsicherung), etc. Ich finde das auch schlimm dass das so ist, aber ob das jetzt nur an den Politikern liegt - neh, irgendwie finde ich das nicht.

Die Kommentare hier sind voll schräg.

sie müssen nicht betteln, nur die Formulare für Wohngeld und Grundsicherung ausfüllen, dabei können sie sich von Mitarbeitern paritätischer Wohlfahrtsverbänden helfen lassen.

wilees 14.06.2016, 17:55

Ich stelle einmal in den Raum, dass Du keine reale Vorstellung davon hast, was Grundsicherung im Alter für die Menschen überhaupt bedeutet.

1

Lies dazu u.A. folgende Links:

Die seit Jahren real sinkenden Löhne sind ein Teil davon. Wer kann wirtschaftlich privat vorsorgen. Geringverdiener und viele Familien nicht.

Rentner haben keine Lobby.

Und schau Dir die Werte an - wie die Steigerungen waren, dann kannst Du auch entnehmen wie die Lohnsteigerungen waren. (50er Jahre bis heute)

Rentenkürzungen bei früherem Renteneintritt, den viele wählen, weil sie gesundheitlich nicht mehr können.


Aktueller Rentenwert / Rentenanpassung - Flegel-g....

www.flegel-g.de/rentenwert.html

Rentendemontage. Die Gesetzliche Rentenversicherung ist ...

www.rentenreform-alternative.de/rentendemontage.htm



Weil vielfach die Rente nicht mehr ausreicht . Es ist traurig , wird aber in Zukunft noch schlimmer werden. Wenn die jungen Leute heute nicht privat vorsorgen ist es vorhersehbar

Wenn ein Rentner sein Leben lang gearbeitet hat, und auch während seiner Arbeitszeit Sozialversicherung bezahlt hat, dann sitzt er nicht auf der Straße. Ich habe nur 30 Jahre gearbeitet. Und habe mich dann vom Arbeitsleben zurückgezogen. Meine Pension reicht für 2. Ich kann nicht klagen.

Meine Frau hat ihr Leben lang gearbeitet, und bekommt 800 Euro Rente, aber nur deshalb, weil sie einen schlecht bezahlten Beruf hatte. Und den hatte sie nur deshalb, weil ihre Schulbildung ihr keinen höher bezahlten Job ermöglichte. Also hat doch jeder sein Glück selbst in der Hand. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

Heute weiß jeder, was er später einmal bekommt, und muss eben rechtzeitig vorsorgen.

Die armen Arbeitslosen und die Gerinverdiener werden gegeneinander aufgehetzt und das Konzept funktioniert prima. Die reichen Arbeitslosen bestimmen die Politik und nicht die Politiker. Den gesellschaftlichen Schaden, den ein reicher Arbeitsloser anrichten kann, sind milloinenfach höher, als ein armer Arbeitsloser jemals anrichten kann. Trotzdem. Die Schafe blöken nur mal kurz, aber nichts ändert sich wirklich.

weil alles zeit braucht und wir für diese situation mal wieder nicht vorgeplant haben, wir sind komplett reaktionär und politiker helfen nur den wählern, niemand anderem. allerdings wird sich das hoffentlich bald ändern, da es auch auswirkungen auf die meinungen der wähler hat.

Weil das eine Tat fürs eigene Volk währe und wie man sieht wird heute nur was für Fremde gemacht. Ist halt so :/

KatzenEngel 14.06.2016, 17:34

Ich bin der Meinung, UNSERE Politiker müssten sich für IHR Volk einsetzen, leider vermisse ich das....

2
palindromxy 14.06.2016, 17:35
@KatzenEngel

ja, total nicht. wir können auch mal anderen helfen und nicht immer nur an uns selbst denken. solange du hier noch kommentare schreiben kannst wird man anderen menschen doch wohl noch überhaupt ein leben zu ermöglichen.

0
iLAiiZZoR 14.06.2016, 17:37
@palindromxy

Ich versteh den letzten Satz nicht, sorry. Klar kann man anderen helfen, sollte man auch, aber eben erst, wenn die eigenen Probleme geregelt sind.

1
palindromxy 14.06.2016, 17:39
@iLAiiZZoR

habs verb vergessen.. man kann anderen menschen doch wohl noch helfen überhaupt zu leben...

0
iLAiiZZoR 14.06.2016, 17:40
@palindromxy

Achso. Ja klar kann man das, was ich auch richtig finde, jedoch sollte man mMn erst mal für die eigene Bevölkerung sorgen.

1

Was möchtest Du wissen?