Wie kann es sein, dass Eisbären Robben fressen und Robben Pinguine fressen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Pinguine sind nur auf der Südhalbkugel beheimatet, sie kommen neben der Antarktis auch an der Südspitze Südamerikas, Afrikas und Australiens vor. Bären kommen dagegen nur auf den nördlichen Kontinenten sowie in Südamerika vor. Deshalb begegnen sich Bären und Pinguine nie. 

Robben dagegen sind in allen Weltmeeren verbreitet, und so kommen viele Arten auch in der Antarktis, aber auch der Arktis vor. Manche Robben stehen deshalb auf der Speisekarte der Polarbären, wie zum Beispiel die Kegelrobben. Andere Robben, wie zum Beispiel der Seeleopard, gehen im antarktischen Meer auf die Jagd und erbeuten dort auch Pinguine.

Robben bzw. verschiedene Robbenarten leben an beiden Polen.

Kommt auf die Art der Robben an.  Der Seeleopard Zb ist ein Robbe die  am Südpol bzs in der Antarktis lebt.  Diese Robbe macht regelmäßig Jagd auf Pinguine und ist eine recht große Art mit relativ großen Zähnen.  Auch Seebären jagen und töten manchmal Pinguine. Robben gibt es an beiden Polen aber verschiedene Arten. Die Ringelrobbe zb lebt in der Arktis.  Den Seehund und die Kegelrobbe gibt es auch bei uns.  Seelöwen in mehreren Arten und verschiedenen Regionen der Erde.  Walrosse in der Arktis. Bei See- Elefanten gibt es eine nördliche und eine südliche Art.  Die Baikal- Robbe nur am Baikalsee wie der Name schon sagt. Robben gibt es in verschiedenen Regionen der Erde.

Das liegt ganz einfach daran, dass es sowohl auf der Nord- als auch auf der Südhalbkugel diverse Robbenarten gibt.

Ansonsten leben Eisbären am Nordpol und Pinguine auf der südlichen Halbkugel - aber Robben eben überall.

Robben kommen eben weit herum. Es gibt sie sogar in der Nordsee.

Ich hab zwar noch nie eine Robbe einen Pinguin fressen sehen aber es sind ja alles Fleischfresser ... also wenns schmeckt.

Was möchtest Du wissen?