Wie kann es sein, dass die Fa. De Beers das Monopol über Diamanten und deren Handel weltweit hat?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist ja nicht wirklich ein Monopol, sondern das ist durch geschickte Geschäftstaktik praktisch so geworden und hat sich zu einer Art Monopol entwickelt. De Beers wickelt "nur" 65% Prozent der Diamantengeschäfte ab, nicht 100%.

"Das Monopol am Diamantenmarkt hat De Beers mit etwa 65 Prozent Marktanteil, gefolgt vom russischen Konglomerat Alrosa. De Beers wurde 1888 von Cecil Rhodes gegründet, ein Brite, der Schürfinteressen in Südafrika zusammen gekauft hatte. 1929 kaufte Ernst Oppenheimer De Beers und gründete das Diamantenkartell Central Selling Organisation. Diese löst De Beers nun ab Juli 2001 auf und strukturiert hin zur Luxusmarke mit zertifizierten Steinen um. Damit sollen Imageprobleme beseitigt werden. Zum Halbjahr 2000 schrieb der Konzern 982 Mio. Dollar Reingewinn." http://www.lupenreine-diamanten.com/De%20Beers.htm

0

Hast Du die Reportage vorgestern gesehen ? Es war ein Zusammenschluss zweier Großhändler, die ihre Feindschaft zur Verbündung umgelenkt hatten... Nun haben sie halt jegliche Macht und somit das Monopol. Selbst, wenn das Monopol unerlaubt ist... Kleine Höker können ja mal versuchen, an die Großen ranzukommen... Es gibt in Antwerpen klaine Konkurrenten... ;oo)))


Übrigens wars ne interessante Reportage.

Was möchtest Du wissen?