Wie kann es sein, dass der Vollmond Auswirkungen aufs Gemüt hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kenne einige Leute, die bei Vollmond schräg drauf sind. Selbst, ohne zu wissen das Vollmond ist. Die einzige Erklärung kann sein, der Mond beeinflußt das Wasser (Ebbe und Flut). Da der menschliche Körper zu mehr als 70 % aus Wasser besteht, liegt die Erklärung auf der Hand. Dies sollte aber nicht als Ausrede für Streitlustige gelten.

Es gibt das Phänomen der selbsterfüllenden Prophezeiung. Interessanterweise auch dann, wenn man vordergründig nicht daran glaubt.

Blenden wir das naheliegende - der helle Vollmond stört den Schlaf - mal aus. Wenn Du, auch unterschwellig, davon ausgehst, daß der Vollmond Deine Stimmung verändert, wird dieser Effekt eintreten, weil Du ihn erwartest. Bereits das beeinflußt Deine Stimmung.

Das kann ich so nicht bestätigen: ich habe das mit dem Mond und seinem Einfluss auf den Organismus auch immer eher für esoterischen Quatsch gehalten und selbst nie irgendwelche Einflüsse verspürt - bis mein Sohn auf die Welt kam (zu Vollmond) und ab und zu nächtelang durchheulte. Daraufhin machte uns der Kinderarzt darauf aufmerksam, dass ein Zusammenhang zum Vollmond bestehen könne, da - wie Didiz ja auch schreibt - der Körper überwiegend aus Wasser besteht. Rückblickende Recherchen ergaben dann, dass tatsächlich ein zeitlicher Zusammenhang zum Vollmond bestand...

0

Na, dann hast du ja jetzt eine Ausrede für dein streitlustiges Verhalten; den Mond. Nein, es ist nicht wissenschaftlich zu erklären, allenfalls psychologisch (siehe Wolf).

Meine Frau leidet auch unter den Vollmond. Nach einer schlafloser Nacht, mit Spaziergänge durch die Wohnung werde ich am nächsten Tag gefragt ist mal wieder Vollmond und es stimmte genau. Sie ist am nächsten Tag wie gerädert und das jedesmal bei Vollmond. Kann ja wohl kein Zufall sein. Mfg. Kalkriese

Was möchtest Du wissen?