Wie kann es sein, dass der Luftdruck 10.000 kg pro Quadratmeter ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das liegt daran, dass der Druck nicht nur von oben auf uns lastet, sondern auch seitlich und von unten auf uns einwirkt. Ebenso von innen. In uns herrscht schließlich auch 1 Bar. Ebenso seitlich von uns. Der Druck wirkt rundum und hindert uns somit nicht am Stehen oder sonstigem.

Gute Antwort.

@danacos: Beschäftige dich noch eine Weile mit dem Druck in Fluiden (Gasen und Flüssigkeiten). Insbesondere damit du verstehst, was es bedeutet, dass er eine Größe ohne Richtung ist.

0

Okay, dann hat mich durcheinandergebracht, dass der Luftdruck überall nur als Gewicht der Luftsäule bezeichnet wird. 

Von der Thermodynamik her würde ich nämlich auch denken, dass man das Gewicht nicht spürt und der Druck von allen Seiten wirkt.

0

Der Normaldruck in Meeresspiegelhöhe betragt 1013 mBar . Das entspricht der Gewichtskraft von 1kg/cm² Luftsäule.

Ein Meter besitzt 100 cm, ein Quadratmeter daher 100² = 10'000 cm² Der Luftdruck wirkt also auf einen Quadratmeter mit 10 Tonnen

Das sind wir jeden Tag gewöhnt und ertragen das somit. Klingt viel, ist es auch, wenn man es absolut betrachtet. Gewohnheit machts ;)

Was möchtest Du wissen?