Wie kann es sein dass der allerälteste Mensch der Welt Kettenraucher war?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Portwein oder Rotwein allgemeim verlängert das Leben, Schokolade macht glücklich. Außerdem hatte Jean Calment unglaublich gute Gene, ihr Vater (1826 geboren) wurde 99 Jahre alt. Sie hat ihr Leben genossen, hatte sich nie Sorgen machen müssen und hatte keinen Stress. Auch war sie keine Kettenraucherin, sie hat niemals mehr als 2 Zigaretten am Tag geraucht. Das konnte ihr Körper bei den Genen noch gut verkraften.

Rob16 21.08.2012, 16:39

Wie unfair, wenn es alles nur eine Sache der Gene ist... Aber sie lebte 23 Jahre länger als ihr Vater... Hhmm.

0

Ich glaube ja, je weniger man sich durch was auch immer (irgendwelche Thesen) beeinflussen läßt, desto besser und unbeschwerter lebt man.

Joppie Heesters hat ja an seinem 105. Geburtstag od. so das Rauchen aufgegeben, nachdem er schon immer ein Raucher war. Mein Großvater wurde 93 Jahre alt, war nie krank und ich habe ihn nie ohne seine Pfeife gesehen. Ab und an auch mit ner Zigarette.Ein Gläschen Wein hat er sich auch immer gegönnt. Vermutlich sind es wirklich die Gene.

 

Ich glaube schon, dass es was mit der Veranlagung zu tun hat. Weisst du, wie viel sie geraucht hat? Ich glaube, dass sie so alt wurde, hat sie einem gesunden Mix aus Veranlagung und Lebenslust zu verdanken. 

Ist das gesicheres Wissen mit den 122 Jahren der Jeanne Calment?

Zwar sagt man dem Rotwein eine gesundheitsfürdende wirkung nach und schwarze Schokolade soll stimmunsaufhellend wirken. Rauchen verlängert das Leben nicht. Davon bin ich überzeugt.

Rob16 28.03.2011, 20:37

Sogar extrem sicher.

0

Was möchtest Du wissen?