Wie kann es sein das Ritalin manchen hilft und manche nicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei Menschen mit ADHS liegt einfach ein Problem mit dem Gehirn Stoffwechsel vor.

Da isses logisch, dass die Medikamente anders wirken, wenn du einen gesunden Stoffwechsel hast.

Stell dir mal vor du hast 2 Gläser Wasser, die du füllen möchtest um daraus trinken zu können.

In dem einem würde einfach so immer mehr Wasser rein laufen, ohne ende. Das wäre Mist. (ADHS)

Bei dem anderem Glas stoppt das Wasser optimal.

Wenn du dem nun ein Stopper da einbaust hast du bei dem zweiten Glas ein arges Problem, weil es nur noch halb voll wird.
Das ist mit.

Bei dem ersten Glas läuft besser, weil dieser Stop genau da einsetzt, wo er gebraucht wird.

Ich hoffe du schaffst es das auch auf das ADHS und die dementsprechende Medikamente zu übertragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ritalin wird in Deutschland bei Personen mit ADHS verschrieben, bei Personen ohne ADHS wirkt Ritalin aufputschend, dies gilt im Allgemeinen für Stimulanzien. Ohne die oben genannte Erkrankung fällt die Wirkung sehr unterschiedlich aus, dies kann zum Beispiel von der Gefühlslage abhängig sein. 

Mehr zu Ritalin: https://drugscouts.de/de/lexikon/ritalin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gena221
03.03.2016, 00:15

Danke! sehr hilfreiche Webseite

0

Adrenalin und Testosteron werden durch Ritalin nicht ausgeschüttet. Die Wirkung von Methylphenidat ist natürlich bei jedem Patienten etwas anders, zuweilen mehr als etwas. Dann kommt es natürlich sehr auf die Dosis an, die zuweilen erst ausgelotet werden muß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen sind unterschiedlich.
Deshalb wirken auch Medikamente auf Menschen unterschiedlich.

Was Ritalin bei manchem Kranken an Wirkung zeigt (durch Linderung der Symptome),  muss bei einer gesunden Person also nicht zwangsläufig zu einem guten Gefühl oder zu einer Art "Rausch" werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wirkung hängt vom individuellen Vorhandensein oder Fehlen von Botenstoffen ab - ähnlich wie bei Alkohol - der Eine wird lustig - der Andere gereizt und aggressiv. Ausserdem gehören Stimmungsschwankungen zu den häufigen Nebenwirkungen von Methylphenidat. Dazu kannst Du auch hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/ritalin-bekommen?foundIn=notification-center#answer-183088395

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DifferentWorld5
02.03.2016, 23:54

Deine Antwort ist totaler Quatsch

Selbsttötungsgedanken bekommen nur die schon Angeknackst sind

Psychosen bekommt man auch nur dann wenn man so und so früher oder später an einer Erkrankt wär

Allergien bekommt man nur wenn man keine Vitamine zu sich nimmt zu wenig isst oder zu wenig Schläft (das sind nebenwirkungen von MPH)

0

Methylphenidat oder Amphetamin bekommst du eig. nur mit einem Speziellen Rezept. das kann dir nicht einfach so ein Arzt verschreiben

Da bei ADHS Menschen ja Dopamin usw. fehlt verlangsamt MPH die Ausschüttung

Manche ADHS wirkt MPH nicht oder die Nebenwirkung sind zu Stark usw. dann gibt es noch mehr wie z.B Amphetamin oder andere

bei Amphetamin wird Dopamin ausgeschüttet also wirkt es ganz anders

Wenn du kein AD(H)S hast dann wirkt es natürlich bei dir anders weil du ja genug Dopamin und den ganzen schelß hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ritalin ist schlussendlich auch nur eine Droge und Drogen wirken bei jedem anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?