Wie kann es sein das es im 21Jh noch Rollenverteilung und Sexismus gibt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Saphira,

Rollenverteilung hat erstmal noch nichts mit Unterdrückung zu tun.

Es heißt lediglich, dass beiden Geschlechtern unterschiedliche Aufgaben zugeteilt werden. Ob man das möchte, oder nicht, kann individuell entschieden werden. Daran ist nichts falsch.

Sexismus ist wieder etwas anderes. "Frauen gehören in die Küche" - dieser Spruch ist veraltet und frauenverachtend. Von wem du sowas hörst, den kannst du getrost vergessen.

Toleranz ist auch ein Thema für sich. Jeder Mensch hat seine eigenen Grenzen, was Toleranz betrifft. Du kannst dich hier nicht auf die ganze Gesellschaft beziehen. Nicht jeder Mensch muss alles tolerieren. Es gibt eben konservative Menschen und progressive Menschen.

Sexismus wird es IMMER geben. Der Mensch ist individuell. Es gibt keine "tolerante Gesellschaft" oder "sexistische Gesellschaft". Darüber hinaus ist doch die Toleranz heutzutage schon überwiegend vertreten im Gegensatz zum Sexismus. Vielleicht bewegst du dich einfach in einem falschen Umfeld.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welchen Umfeld/ Kulturkreis lebst du eigentlich? So was habe ich schon lange nicht mehr gehört b.s.w. gelesen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saphirax1
06.11.2016, 08:08

Zumindest werde ich öfters dumm angeguckt wenn ich sage das ich gerne Fußball spiele oder zocke. Zudem mache ich Grade ein Praktikum im Kindergarten und ein Vater hat sich beschwert das ich seinem Sohn ein pinkes Armband gemacht hab (der Sohn hat sich die Farbe selbst ausgesucht) ,weil ihn das ja schwul machen könnte. Kann ich nicht nachvollziehen.

0

ach das ist einfach nur dummes geschwäz und die meisten leute sind so erzogen worden und das wird noch lange dauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?