Wie kann es sein das die Welt von selber endstand?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Ywalos,

leider klingt diese Frage doch ziemlich kreationistisch ("ID") motiviert, aber versuchen wir es einmal...

Unser Planet, die Erde, entstand nicht "von selber" - sondern unter dem Einfluss der physikalischen Kräfte im Universum.

In der Milchstraße gibt es rund 100 Milliarden Sonnen - und davon hat wie wir heute wissen - ein ganz erheblicher Teil davon Planeten um sich. Die Milchstraße ist nur eine von rund 100 Milliarden Galaxien im beobachtbaren Universum.

Es gibt also jede Menge "Versuche". Und je öfter man probiert, desto eher ereignen sich auch unwahrscheinliche Ereignisse: Es ist extrem unwahrscheinlich, den Jackpot im Lotto zu knacken - dennoch wird er fast jede Woche geknackt, weil es so viele Leute gibt, die spielen.

Und genau das ist hier auch so: Es gibt unheimlich viele Planeten. Und es ist keineswegs sicher, dass das Leben nur die eine Möglichkeit hatte. Es kann auf anderen Welten andere Wege gefunden haben. In jeder dieser Welten werden die Lebewesen aber genau das beobachten: Dass sie an IHRE Umgebung perfekt angepasst sind - denn das war der Mechanismus ihrer Entstehung.

Das Spiel mit den unvorstellbaren Unwahrscheinlichkeiten ist ein ziemlich schlechter und uralter Trick der Kreationisten. Er basiert auf einer falschen Darstellung der tatsächlichen Wahrscheinlichkeiten.

Und nein, Häuser bauen sich nicht von selbst. Entgegen der Entstehung von Planeten geht das Aufrichten einer Mauer nicht mit, sondern entgegen der Schwerkraft. Das ist der Unterschied...

Grüße

Der kosmische Staub, der sich ausgehend vom Urknall (so nimmt man an) in unserer Galaxie anhäufte festigte sich immer mehr zu unserem Erdkern und darum herum sammelte sich immer mehr Masse und zwischendrin gab es wohl mal einen Zusammenstroß mit einem ähnlichen Himmelskörper. Wasser entstand wohl aus einer chemischen Reaktion heraus. 

Genauso unwahrscheinlich dass die Bedingungen irgendwo entstehen so wahrscheinlich ist es, dass die Bedingungen auch in vielen anderen Galaxien entstanden. Eine Pflanzenart wächst ja auch nicht nur auf einer einzigen Wiese. Es muss viele Galaxien geben, die unserer ähneln und die haben alle potentiell mindestens einen Planeten auf dem Leben wie das unsere existiert. Wenn man nur mal überlegt wie viele Galaxien es geben muss, dann ist es einfach nur noch ignorant anzunehmen, dass es dort kein erdähnlicher Planet wäre. Außerirdische existieren. Nicht nur in Filmen.

Doch "von selber entstanden" ist es ja nicht alles sofort. Perfekt ist es daher, dass sich das eine entwickelte weil das andere da war. Also z.B. Nahrung wuchs erst nachdem das Wasser da war. Dass es regnet ist rein physikalisch und folgt den Naturgesetzen, die im ganzen Universum gelten - mit entsprechenden lokalen Parametern wie die Gewichtskraft auf der Erde.

Viel interessanter wäre die Frage nach der Herkunft der Naturgesetze. Sie sind einfach so da und sie gelten überall. Der mikrige Verstand des Menschen kann dies nur als gegeben nehmen und sich kaum vorstellen wer oder besser was diese Gesetzmäßigkeiten definiert hat. Man nimmt an, dass sie halt schon "vor" dem Anfang da gewesen sein müssen.

Ywalos 31.03.2016, 01:13

Und wie ist es möglich sowas vor Milliarden Jahren herauszufinden das sind ja nich irgendwie 100.000 oder 1mio 4,5milliarden sind das

0
Spirit528 31.03.2016, 01:14
@Ywalos

Man betrachtet es wie es heute ist und berechnet es zurück.

0
AppleTea 31.03.2016, 01:37

Netter versuch, aber er wird es wahrscheinlich nicht kapieren wollen. Ich fand deine erklärung sehr gut :)

1

Zu diesem Thema könnte man viel zu viel schreiben. Die Evolution an sich hat nichts mit Zufall zu tun sondern mit natürlicher Selektion. Das die Erde sich in der Goldilocks-Zone befindet ist tatsächlich nicht ganz so unwahrscheinlich wie du denkst in anbetracht der Anzahl der Sterne im Universum.

Wenn du willst kann ich dir zu dem Thema einiges an wissenschaftlicher Literatur empfehlen

Das Universum ist so groß. Es kann nicht sein, dass nur unser Planet Leben besitzt. Außerdem kenne ich die Voraussetzung für Leben.

Würde es uns nicht geben, könnten wir uns diese Frage garnicht erst stellen. Deshalb ist eine Frage über die Pure/unsere Existenz sinnlos. Wir sind nicht dazu geschaffen, über so etwas nachzudenken. Vergleiche sind auch Schwachsinn, weil wir nicht wissen, was passiert wäre, wenn es uns nie gegeben hätte. Bei der Kopf oder Zahl Methode existieren immer Kopf und Zahl. Bei einer Existenzfrage gibt es deutlich, deutlich mehr Optionen, was hätte sein können. Also: Denk einfach nicht darüber nach. All deine Gedankengänge würden so oder so keinen Sinn ergeben bzw. zu nichts führen.

Es ist ein Wunder das durch Zufall entstanden ist. Die Menschen sind noch so unerfahren nach 2000 Jahren. Nun keiner kann sagen wie alt das Universum ist. Aber wenn es das Universum schon Milliarden von Jahren und länger gibt dann ist dieser Zufall doch wiederum sehr Wahrscheinlich oder? denk mal drüber nach.

Ywalos 31.03.2016, 00:59

Ne ist nicht wahrscheinlich. Das ist etwa wie diese Unterhaltung. "Wer hat diesen Palast gebaut?" "Den? Ach den hat keiner gebaut vorgestern gabs hier ein Erdbeben und der stapelte alle passenden Bausteine aufeinander und als das Erdbeben vorbei war, war er fertig" allein die Schwerkraft. Alles was wir brauchen

0
Zunex91 31.03.2016, 01:01
@Ywalos

Schwerkraft entsteht durch Rotation jeder Planet hat eine Rotation damit auch Schwerkraft. Es gibt einiges was sich erklären lässt heutzutage. Nur das Universum gibt es schon wie lange? Richtig das weis niemand und die Wahrscheinlichkeit steigt doch mit der Zeit?

0
Ywalos 31.03.2016, 01:05

Ja wieso gibt es dann nicht ein Haus das sich von selber baute xD

0
Zunex91 31.03.2016, 01:07
@Ywalos

Nun mit Logik hast du es nicht so oder? Deine Frage sollte lauten woher stammt das Universum. Genauso kannst du dir Frage stellen was sind wir schon im Universum? Vielleicht sind wir nur eine Erfindung anderer Höheren Wesen. Vielleicht sind wir in einer großen Glaskugel im Schaufenster eines anderen Wesens.

0
AppleTea 31.03.2016, 01:08

Gab es mit sicherheit. Nur dass es eher Höhlen waren/sind. Sauber aufeinandergestapelte bausteine mit Burgtor kannst du von einem Erdbeben nicht ernsthaft erwarten?

0
Zunex91 31.03.2016, 01:15
@AppleTea

Es gibt dinge die kann man mit dem Menschlichen Verstand nicht erklären, es gibt dinge die übersteigen unseren Horizont. Es wäre Arrogant zu glauben wir wären die einzigen und genauso Arrogant ist es zu sagen wir könnten mit unserem Wissen alles erklären. Es gibt heute viele dinge im Universum die wir schon erklären können. Und wie gesagt mit der Zeit steigt der Zufall. Unser Sonnensystem ist entstanden durch mehrerer auffeinander reihenden dinge die für uns Logisch erklärbar sind. Der Rest ist Evolution, aus dem Meer Stammen wir weil, sich das Meer bewegt der Mensch besteht aus 80 Prozent Wasser. Wir sind nur irgendwann an den Strand gegrabbelt und haben uns immer Weiter Entwickelt. Kann genauso sein es gibt Theorien das welche hier waren und dazu beigetragen haben uns schneller zu entwickeln. Die Ägypter haben schon ganz früh nach den Sternen gegriffen. Und die Pyramiden sollen angeblich zusammen eine Sternenkarte Bilden.

0
Ywalos 31.03.2016, 01:14

Ja kannst du erwarten das aus einer Explosion die Welt endstand? Apple junge du bist ein richtiger witz über den man schon beim letzten kommentar lachen musste

0
AppleTea 31.03.2016, 01:17

Oh man.. bist du allen ernstes so unfassbar naiv? Naja glaub von mir aus weiter an Allah oder Gott oder Buddha.. was auch immer. Ich bin übrigens eine Frau, Junge!

1
Ywalos 31.03.2016, 01:25

Ne Buddha ist schwachsinn

0
Zunex91 31.03.2016, 01:27
@Ywalos

Wenn man mich Fragt sind Religionen Schwachsinn. Bevor es Könige gab, gab es nur den Glaube um Menschen zu Instrumentalisieren und für sich Kämpfen zu lassen. Die meisten Kriege sind wegen Glaubenskonflikte zurückzuführen. Es gibt keinen Richtigen oder Falschen Gott sowas verbitte ich mir hier.

0
Spirit528 31.03.2016, 01:29
@Zunex91

Der Buddhismus ist eine Lehre und keine Religion.

0
Spirit528 31.03.2016, 01:30
@Ywalos

Okay ich bin raus. Keine Lust mehr hier zu antworten. 

Ich finde eher Du hast einen schwachen Sinn, wenn Du nicht mal begreifst wer oder was Buddha war oder ist. Buddha kann nämlich jeder werden.

0
Zunex91 31.03.2016, 01:31
@Spirit528

Nenn mir den Unterschied zwischen einer Sekte die Menschen Instrumentalisiert für ihre Zwecke und einer Religion. Wenn du nicht Glaubst kommst du in die Hölle und wirst gesteinigt, hört sich irgendwie nach Sekte an.

0
AppleTea 31.03.2016, 01:29

Ich bin mir zunehmend sicherer, dass es sich hier um einen sog. Missionars-Troll handelt ;)

0

Es ist alles Perfekt für uns. D.h. nicht die Welt hat sich an uns angepasst sondern wir an die Welt (Evolutionstheorie).

Das Universum ist unendlich. Das bedeutet das jede mögliche Abfolge von Ereignissen in jeder möglichen Konstellation unendlich oft existiert. Egal wie niedrig die Wahrhscheinlichkeit, wenn du die Münze UNENDLICH oft wirfst ist die Wahrscheinlichkeit dass ein Ereignis auftritt nunmal 1.

Außerdem kannst du die Frage nur stellen WEIL alles genau so passiert ist. Die Millionen; Milliarden von Male die es NICHT passiert ist, bei denen kann sich niemand fragen warum

Ywalos 31.03.2016, 01:08

Ne sowas passiert nicht.

0
alphakevin1337 31.03.2016, 01:21
@Ywalos

Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich unterhaltsam wie du dich an dieser Stelle und in anderen Kommentare gegen jede Logik sträubst. Entweder du bist ein ziemlich guter Troll dann: kudos to you my friend u da boss oder du bist wirklich schlicht und ergreifend dumm.

Nehmen wir Beispielsweise die Zahl Pi. Jeder Geburtsdatum eines Menschen ist in Pi. Warum? weil Pi eine unendlich lange, nicht periodische Aufreihung von Nachkommastellen besitzt. Übertrage das auf das Universum mit der unendlichen Abfolge an Möglichen Ereignissen und fertig.

Wie schon gesagt: wenn du ein Troll bist hast du mir richtig gegeben weil ich bin mir immernoch nicht sicher 

Wenn nicht bist du ein Idiot^^

1
TomC16 31.03.2016, 01:23
@Ywalos

Klar... das ist ja auch total unwahrscheinlich. Viel wahrscheinlicher ist, dass plötzlich aus dem Nichts ein Gott aufgetaucht ist und der hat Hokuspokus gerufen und plötzlich war die Welt so, wie sie heute ist. Na, wie schön, wenn man so ein schlichtes Weltbild hat, dann braucht man wenigstens nicht denken...

0
AppleTea 31.03.2016, 01:26

@alpha, die Trolltheorie unterstütze ich. Scheinbar sind hier sogar mehrere in den Kommentaren untwegs.. Ferien sollten echt abgeschafft werden. Dann gehen die Kinder wieder zeitig ins Bett.. das lange wach bleiben scheint ihnen jedenfalls alles andere als gut zu tun.

1

Glückliche Aneinanderreihung von Ereignissen

Vor 2016 Jahren wurde sie von Jesus erschaffen!

Ywalos 31.03.2016, 01:18

Jesus ist ein Mensch er wird dir am jüngsten Tag nicht helfen. Sondern Allah. In der Bibel steht selber das er vor Gott hinkniete. Gott kniet vor Gott hin. Logisch

0
AppleTea 31.03.2016, 01:27

Geh bitte schlafen kleiner troll..

0

Beste Antwort hierrauf: Wär es nicht passiert, könntest du hier jetzt keine Frage stellen um darauf eine Antwort zu bekommen. Also muss man garnicht weiter denken.

Was möchtest Du wissen?