Wie kann es sein das Delphi Diggory tatsächlich die Tochter des Schwarzmagiers Lord Voldemort und dessen treuste Anhängerin Bellatrix Lestrange ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist mir auch ein Rätsel und psych. auch Quatsch. Denn um ein Kind zu zeugen, müsste Voldemort etwas von sich hergeben. Und das tut er gewiss nicht. Außerdem dürfte er komplett impotent sein. Spätestens seit der Ermordung der Potters, höchstwahrscheinlich aber auch schon viel früher.

Als ich in einer Inhaltsangabe das mit dem Kind von Bella und Voldi las, dachte ich nur: "Was für ein absurder Quatsch." und werde es daher nicht lesen.

Das ist so fanfiction Niveau wie eine Liebesbeziehung zwischen Draco und Harry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoraSnape183
04.10.2016, 14:26

Ja stimmt.. oder das Severus mit Hermine zusammen ist.. völliger Quatsch!

1
Kommentar von DreiBesen
04.10.2016, 14:46

Danke, du sprichst mir aus dem Herzen! Diese ganze Geschichte ist so überflüssig wie ein Kropf.

0
Kommentar von DoOoO
04.10.2016, 16:03

Naja ;) Ich find Drarry und Snamione gar nicht schlecht und nicht unlogisch. Aber cc finde ich auch voll schlecht

0

Ich würde das unter "künstlerische Freiheit des Autors" verbuchen.

Voldemort hatte bis 1997 mit seiner Seele so einiges angestellt, was seiner mentalen Stabilität nicht zuträglich war – 7 Horkruxe, der ständige Wechsel zwsichen dem Besetzen anderer Menschen und einem Dasein als eine Mischung aus Geist und Dunstschwade, Überleben durch Einhornblut – das er am Ende so verrückt war, dass das den "Austrutscher" mit Bellatrix fast noch erklären könnte, wenn man beide Augen sehr eng zusammenkneift.

Was mich noch mehr verwirrt ist, wie er überhaupt ein Kind gezeugt haben will. Schwarze bzw. dunkle Magie macht so ziemlich allen Geschichten/Sagen nach unfruchtbar. Noch dazu ist sein Körper wie bereits gesagt ja ab 1995 ein schwarzmagisch erzeugtes Gefäß für seine Seele. Er hat keine Nase, keine Haare, rote Augen... aber Kinder zeugen soll er können?

Vielleicht könnte man es mit einem magischen Ritual irgendwie hinbekommen. Bellatrix konnte ja... ehrlich gesagt bin ich mir nicht mal sicher, ob Bellatrix zu dem Zeitpunkt noch Kinder bekommen konnte. Sie war ein Kind von Reinblütern mit hohem Inzuchtanteil, war über ein Jahrzehnt in Askaben und hatte selbst genug mit schwarzer Magie herumgespielt.

Ehrlich gesagt finde ich keinen logischen Weg, Delphini irgendwie zu erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoraSnape183
04.10.2016, 16:30

Ja.... das ist auch das komische an der Sache   und Voldemort... da kann man sich es noch nicht mal vorstellen das das mit Bellatrix anscheinend geschehen ist........:/

0

Das ist halt so im Theaterstück...

Wenn man es aber mal realistisch betrachtet, passt es nicht zu Voldemort.

Kinder sind Erben. Man setzt Kinder in die Welt, damit das eigene Blut/der eigene Name über den Tod hinaus weiter existiert.

Voldemort ist aber davon überzeugt niemals zu sterben. Ein Erbe, ein Kind mit seinem Blut, wäre nicht nur "blödsinnig" (weil er keine Erben benötigt), sondern auch gefährlich, weil ein Kind eine Konkurrenz darstellen würde. Schließlich will das Kind irgendwann mal erben...

Das Theaterstück arbeitet jedoch mit diesem völlig unrealistischem Handlungsstrang. Genauso unsinnig sind die "Super-Zeitumkehrer" die eigentlich immer von Rowling vorher ausgeschlossen wurden!

Aber die Geschichte hätte so nicht funktionieren können... also haben die Theatermacher das rein "gepuzzlet"... was ich persönlich sehr traurig finde.

Wichtig zu wissen ist: Rowling hat kein einziges Wort dazu geschrieben!!!

Sie hat einige Ideen beigesteuert, aber sicherlich nicht so einen Quatsch verzapft, der nicht in den Handlungsstrang der vorherigen Bücher passt! Ich kann mir vorstellen, dass der Grundgedanke mal war, dass Albus sich unwohl im Schatten seines Vaters fühlt... oder auch die Tatsache, dass Scorpius so anders ist als Draco.
Aber sicherlich nicht, dass Kinder von Frauen existieren, die im Buch nie schwanger waren 🙄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoraSnape183
14.06.2017, 01:47

Sie hätte aber doch wiedersprechen. können? Oder? Ich mein sie wusste doch bestimmt wie das Theater Stück ablaufen soll. Da hätte sie ja sagen können.. "hey das mit dem zeitumkehrer wiederspricht den dritten Band". oder eben. " wie kann es sein das Delphi wirklich die Tochter von Bellatrix Lestrange und Voldemort ist? "Das ist so unlogisch...

0
Kommentar von WithoutName852
16.06.2017, 11:25

Tja... in einem normalen Kopf sollte das so gehen... kann mir aber gut vorstellen, dass bei großen Unternehmen (Warner) nicht alles ganz so logisch abläuft... vieles wird von Geld bestimmt und davon, dass man es gut verkaufen kann.

Interessanter Weise hat Rowling in einem Interview gesagt, dass sie sich "Phantastische Tierwesen" annahm, weil Warner Bros auf jeden Fall etwas damit machen wollte. Vielleicht hätte sie sorge, dass es erneut so ein Griff ins Klo wird...

Es ist halt traurig, aber überall, wo man "Harry Potter" drauf schreibt, wird sich das gut verkaufen. Auch so ein Blödsinn wie "Cursed Child"... Rowling geht es ja nicht darum (die hat Geld genug), aber WB scheint es ausschlachten zu wollen

0

Tom vielleicht schon, aber als er noch "Tom" war hatte er glaube ich besseres zu tun. Er wäre sich nicht scharf darauf mit Belatrix ins Bett zu steigen. Und der jetzige Voldemort? Niemals! Er kann keine Liebe empfinden, das ist ja wol allgemein bekannt. Da müsste Bella ihn schon Vergewaltigt haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoraSnape183
05.10.2016, 02:29

Das stimmt... voldemort hat aber moch nie liebe fuer jmd empfunden. .. da auch niemand ihn liebte als er noch Tom war

0

Ich habe überlegt, ob es sein könnte, dass Delphi irgendwelche psychischen Probleme hatte oder Schizophrenie und somit dachte, sie sei die Tochter von den beiden. Das klingt meiner Meinung nach logischer, als dass Voldemort mit Bellatrix in die Kiste gestiegen ist :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Tom hätte ich es noch ansatzweise akzeptieren können-aber Voldemort?? Never Ever !!!!!

Wie irgendjemand auf die hirnrissige Idee kommen kann,ist mir so was von schleierhaft.

Voldemort hatte alleinherrschaftsansprüche-er hätte NIEMANDEN,auch nicht seine Tochter,neben sich geduldet.

Von dem Zeugungsakt wollen wir schon gar nicht sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoraSnape183
04.10.2016, 14:40

Ja schon..... aber trotzdem ist Bellatrix seine treuste Dienerin.. das  kann man auch sehen.....

0
Kommentar von Woelfin1
04.10.2016, 14:42

Danke für´s Danke sagen ;)

1
Kommentar von Russpelzx3
04.10.2016, 14:43

Voldemort hat sicher auch andere Gedanken im Kopf gehabt als Sex...

1
Kommentar von DoraSnape183
14.06.2017, 01:50

Aber trotzdem. In den andern 1-7 Bänden wird nichts von einer Schwangerschaft erwähnt!!!?

0

Steht das so im neuen Buch? Da würde ich nichts drauf geben, JKR hat nicht mal aktiv daran mitgeschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoraSnape183
04.10.2016, 14:29

Ja eben...  JKR hat das Buch gar nicht geschrieben. . Sondern das war der Filmregisseur Jack Throne oder keine Ahnung wie der heisst. Aber eins ist klar der hat keine Ahnung wie man ein Buch svhreibt

0
Kommentar von Russpelzx3
04.10.2016, 14:43

Ich finds auch einfach nur albern. Für mich ist das nichts anderes als eine Fanfiction

1

Was möchtest Du wissen?