Wie kann es passieren, dass ich "immer" meine Lautsprecher-Bässe kaputt höre?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, früher war es üblich, sogenannte Hochpassfilter in Stereoanlagen zu verwenden, da das menschliche Ohr ohnehin "nur" bis ca. 16 Hz hinunter hört. Irgendwann gab es dann aber so einen Trend, dass auch Töne mit noch niedrigeren Frequenzen wiedergegeben werden sollen, hören kann man sie zwar nicht, aber fühlen und zwar hauptsächlich im Bauchbereich. Das kann bei entsprechend starken akustischen Signalen bis zur Übelkeit verbunden mit Angstzuständen gehen und tatsächlich wird immer wieder damit experimentiert, energiereiche Tiefstfrequenzen als Waffe einzusetzen.

Und damit das Auto an der Ampel nicht nur "Bumm, bumm, bumm" macht, sondern geradezu vibriert, lassen viele Audiokomponentenhersteller das Hochpassfilter weg - in deinem Fall mit offenbar "vernichtender" Wirkung.

Ein Ton mit einer Frequenz von 10 Hz so laut abgestrahlt, dass man ihn spüren kann, erfordert u. U. mehrere hundert Watt an elektrischer Leistung. Da brennt jede normale Tieftönerspule durch.

Wo genau diese Leistung in deinem Fall jedoch herkommt, erschließt sich mir aus der Ferne nicht. Ein Mac wird sie wohl kaum bieten. Waren das Aktivlautsprecher? Dann wäre jedoch unklar, warum der Hersteller diese so dimensioniert hat, dass es möglich ist, die Basslautsprecher zu killen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4n0n7m
27.06.2013, 17:28

Ja, Aktivlautsprecher. Und die Soundtracks kamen von - überwiegend - Hollywood-Filmen.

Die 10Hz (oder welche niedrige Frequenz auch immer)-Experimente wurden ja nur bei dem ersten Stereopaar durchgeführt.

Und die Lautsprecher, die ich jetzt habe, sind aus der Sicht eines Audio-Gurus/-Fetischisten/-whatever ziemlich "krüppel". Kriegt man mittlerweile bei eBay für 50 Euro..

TROTZDEM klingen sie gut. Ich persönlich könnte Hi-Fi nur wegen der Stabilität gebrauchen, da ich dann auch mal ein bisschen mehr Bass in hohen Lautstärken haben kann.

Sehr strange das Ganze.....

Ich meine, der linke Lautsprecher ist jetzt auch nicht richtig kaputt, sondern nur minimal "angekratzt", was tiefe Töne angeht. Womöglich bilde ich mir das nur ein oder noch dööfer (richtig geschrieben?) wäre es, wenn ich einfach bloß die Kabel nicht richtig drinne hätte... :D

Die gehen auch häufig von alleine raus; nur bei dem linken... vllt. ist es das und ich habe hier völlig umsonst einen Roman geschrieben.. :P

0

gehts noch?die frage ist total überflüssig weil jeder normale mensch so musik hört daß die boxen nicht kaputt gehen und das trommelfell ganz bleibt.hast du vielleicht schon einen hörschaden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4n0n7m
26.06.2013, 21:45

Naja, dass ist ja eben das Komische .... ich verstehe auch nicht, warum die Boxen bei hoher Lautstärke (überdurchschnittlich, aber trotzdem noch im Rahmen ... bestimmt nicht lauter als Disse!) und Bass-Verstärkung von d. Anlage kaputt gehen können/beschädigt werden können...

Und am Ende stehe ich da vor meinem wütenden Vater, dem die Lautsprecher gehören, dabei habe ich doch nur Musik gehört... -.-

Aber ich werde ja schon irgendetwas außerhalb der "Richtlinien" o.Ä. getan haben, dass der Schaden nur mir selbst zu verschulden ist..

0

Was möchtest Du wissen?