Wie kann Einstein sagen, dass die Lichtgeschwindigkeit die Höchstgrenze ist, wenn er sie dann selbst quadriert?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi,

das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. 

1. Gibt es in der Theorie selbstverständlich höhere Geschwindigkeiten. Die Relativitätstheorie besagt lediglich, dass weder Materie noch Energie und somit Informationen die Geschwindigkeit des Lichts überschreiten können.

2. Die Verwendung in der Formel widerspricht der Aussage in keinster Weise - das Ergebnis ist eben keine Geschwindigkeit mehr, sondern der Energiewert in Joule. Wenn du eine Strecke in Metern quadrierst, hast du auch keine Längeneinheit mehr, sondern eine Flächeneinheit. ;)

Viele Grüße,

SacredChao

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3636sams
29.02.2016, 02:37

kann ich mir dann die quadrierte Geschwindigkeit als Flächenausbreitung vorstellen, also als wachsende Fläche?

0

Hallo! Einstein nutzt die Lichtgeschwindigkeit lediglich als Berechnungsfaktor faktor für die Größen Energie und Masse, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo soll denn dabei ein Problem sein?

Mal ganz abgesehen, dass es keinen physikalischen Widerspruch gibt.

Du gehst davon aus, dass eine Zahl, wenn sie quadriert wird, größer wird.
Das ist im Allgemeinen falsch. Wenn ich 0.1 quadriere erhalte ich 0.01 < 0.1

c, die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum, wird oft in m/s oder km/s angegeben.
Wenn ich sie jedoch in Parsec/Sekunde angebe ist der Wert etwa .00000000971561.
Das Quadrat dieser Zahl ist wesentlich kleiner als diese Zahl selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3636sams
29.02.2016, 03:06

einheiten müssen mitquadriert werden! zurückgerechnet wäre ich wieder bei (3*10^8 m/s)^2, also größer

0

Als Konstante in einer Formel
du kannst zwar nach c² umstellen aber es würde nichts bringen ohne die Wurzel auf beiden seiten zu ziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist theoretisch nicht die höchste, aber die höchste je erreichte, also, die höchste, die es je in der Natur gab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3636sams
29.02.2016, 02:27

achso, dann lässt er quasi in seinem modell noch luft nach oben, falls was schnelleres kommt? Danke schonmal für die Hilfe!

0

Ich glaube es ist eine Annahme von ihm dass die Lichtgeschwindigkeit die hochstegrenze ist! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also einmal, Einstein meinte, dass sich INNERHALB des Universums, Informationen nur mit C ausbreiten kann. Aber bei E=mc^2 geht es ja nicht um eine "Schnellere" Geschwindigkeit, es soll nur zeigen, das Masse = Energie ist. E=mc^2 ist eine Grundlage von vielen Rechnungen.

Aber anderes Beispiel: Wir wollen berechnen, wie hoch die Energie ist, die ein Projektil erzeugt beim Aufprall. So dann haben wir einmal die Geschwindigkeit, und die Masse des Projektil. Das ganze muss nun miteinander Berechnet werden indem wir vereinfacht die Relativgeschwindigkeit mal der Masse des Projektils nehmen. Das heist ja nicht, dass die Waffe jetzt aufeinmal schneller schiesen kann, nur weil wir die Geschwindigleit mal nehmen.

Also warum gerade c Quadratiert wird, weiss ich nicht, aber ich hoffe du siehst was ich damit meine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3636sams
29.02.2016, 03:00

ist masse*geschwindigkeit nicht der impuls der kugel?

0

Was möchtest Du wissen?