Wie kann eine zu hohe Harnsäure behandelt werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Standardwirkstoff hierfür ist Allopurinol, welches die Umwandlung von Purinen in Harnsäure hemmt. Es ist gut verträglich, keine wesentlichen Nebenwirkungen und damit für die Dauertherapie geeignet. Ich nehme jeden Tag eine halbe Tablette, mein Harnsäurespiegel ist seitdem vollkommen unkritisch.

Für die Ernährung gilt: Weniger purinreiche Lebensmittel (Fleisch, Fisch), weniger Alkohol (hemmt die Ausschwemmung der Harnsäure).

1 Medikamente vom Arzt dagegen verschreiben lassen

2 Die Ernährung auf weniger Fleisch und Lebensmeittel mit wenigen Purien umstellen.Und kein Alkohol den das ist gift bei der Erkrankung.

3 Viel Bewegung und Sport machen

4 Aufpassen wen die Umstellung geklappt hat das man nicht zuwenieg ist das kann auch einen Anfall auslösen udn viel Trinken ist auch gut..

5 Sich über Ernährung bei Gicht zb durch die Apotheke informieren.

3 Liter am Tag soll man trinken. Wasser, Kaffee, Tee und Fruchtschorlen sind völligst in Ordnung. Bier sollte man weglassen, Wein wiederum ist bei einemPurinwert von NULL mg super.

Fisch in allen Varianten wie auch Hähnchen (insbesondere mit der leckeren Haut) - vom Speiseplan streichen.

Rohkost, Salat und Miclhprodukte sind prima, um den Harnsäurewert zu verringern.

Durch eine radikale Ernährungsumstellung.

Was möchtest Du wissen?