6 Antworten

Sowas hat es immer wieder bei bekannten Künstlern gegeben. Es handelt sich zumeist um bisher unveröffentlichtes Songmaterial.

Besonders beeindruckend war es bei der Single der BEATLES "Free As A Bird". Der von JOHN LENNON komponierte/geschriebene Song wurde von ihm 1977 als Demo aufgenommen. 3 Jahre später starb er bekanntlich. Únd 1995 wurde dann die Stimme LENNONS von dieser Demo-Aufnahme zusammen mit Paul, George und Ringo neu eingespielt, abgemischt und veröffentlicht. Der Song erreichte erwartungsgemäß eine hohe Platzierung in den Charts (UK 02/US 06)...

manchmal sind es Songs die noch zu Lebzeiten entstanden aber kaum oder gar nicht produziert wurden.

so können Lieder der verstorbenen Sängerin erscheinen, welche die angeblich letzten unveröffentlichten Tracks enthalten

Es gibt bestimmt Lieder, die niemals veröffentlicht wurden sind, da sie z.B. keinen Hit garantierten o.ä. aber nach dem Tod der Sängerin wurden sie letzendlich veröffentlicht. Sowas kommt oft vor.

vllt. wurden sie vor ihrem tod aufgenommen und aber erst nach ihrem tod veröffentlicht.

Unforgetable - ein nachträglich zusammengesetztes Duett mit Natalie Cole und ihrem verstorbenen Vater Nat King Cole.

Katie Meluas großes Vorbild war Eva Cassidy. Nach dem viel zu frühen Tod von Eva Cassidy fand man eine Tonaufnahme von "What a Wonderful World" von Eva Cassidy.

Katie Melua ließ davon ein Duett mit Eva Cassidy aufnehmen, bei dem Teile von Eva und Teile von ihr selbst gesungen werden und sogar manche zweistimmig:

Was möchtest Du wissen?