Wie kann eine Minderheit über eine Mehrheit herrschen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weil Herrscher wie z. B. die Frankenkönige (Merowinger) in die Stellung bisheriger römischer Amtsträger eintraten und mit Hilfe der Kirche das staatliche Leben so organisierten, wie es die meisten Menschen - Römer - gewohnt waren. Für diese änderte sich relativ wenig, weder für die Führungsschichten noch die ärmeren Menschen. Ihnen war es egal, ob ihre Steuern in die Hände der Frankenkönige oder, wie zuvor, nach Rom flossen.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu braucht man Geld oder andere Ressourcen. Damit kauft man die Loyalität vieler Opportunisten, z.B. Soldaten. Wenn es irgendwie geht stationiert man die dann weg von Zuhause, so daß A-Länder auf B-Länder, B-Länder auf C-Länder und C-Länder auf A-Länder aufpassen. Wichtig ist auf jeden Fall: die Staatsmacht muß sichtbar sein. Immer.

Dann hilft es, eine harte Diktuatur zu haben. Jede Rebellion wird erbamungslos bestraft und im Keim erstickt. Am besten mit öffentlicher Bestrafung, es gibt einen guten Grund warum in vielen solcher Situationen die Leichen von Aufrührern tage- oder gar wochenlang öffentlichen ausgestellt wurden. Und wenn man keine Aufrührer findet, nimmt man eben irgendjemanden. Ist ja nicht so als wenn man keinen Prozeß manipulieren könnte. Wichtig ist die Abschreckung.

Und wenn man mag, dann noch Zuckerbrot und Peitsche. Wer brav ist, sich einfügt und nicht aufmuckt, für den wird das Leben etwas angenehmer. Für die anderen... für die gibt es die Peitsche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?