Wie kann ein Mensch kein Tier mögen?

37 Antworten

Ich mag Hunde nicht, weil mein Bruder von einem Hund in meiner Anwesenheit ohne Verschulden meines Bruders gebissen wurde (Der Hund war blind, deswegen konnte er das nicht ahnen, aber trotzdem war das einschneidend für mich)

Ich habe an sich nichts gegen Tiere an sich, nur werde ich in ihrer Anwesenheit leicht nervös, Katzen mag ich zwar, aber nicht, wenn ich sie auf dem Schoß oder sonst wo habe. Das ist mir dann zu direkt, diese Nähe macht mich unruhig. (meine beste Freundin und meine Cousine haben beide Katzen, deswegen weiß ich, wovon ich rede ^^)

LG

Einige mögen keine Katzen, da man ein Putztag extra einlegen muss und bezüglich der Hunde: viele Menschen hassen Hunde und es gibt auch sehr viele Menschen, die die alle Hunde am liebsten töten möchten (besonders Pitbulls, da sie unberechenbar sind und sehr es oft vorkommt, dass sie Menschen tot beißen). Also ist die Angst auch ein wichtiger Faktor, weshalb viele Menschen keine Hunde mögen.

Hallo, 

ich bin auch ein sehr tierlieber Mensch. Aber trotzdem verstehe ich es, wenn jemand Tiere nicht so gern hat. Solange man ihnen nicht wissentlich schadet, ist das auch völlig okay. Dafür kann ich mit Autos o.Ä nix anfangen. 

Da du nur auf Hunde und Katzen eingehst: Mag ich auch, bin mit beidem aufgewachsen.^^ Halte aber keine, da ich Kaninchen habe und Beute - und Raubtier nicht unter einem Dach halten möchte. Wobei mir ein Hund schon sehr fehlt. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Warum eigentlich nicht, der Hund ist schon lange nicht mehr ein Raubtier. Es liegt an seiner Erziehung und er kann sogar instinktiv andersartige Tiere, wie deine Kaninchen, vor Gefahren beschützen.

Denke z.B. an die Schäferhunde, die darum besorgt sind, daß ihren " Schützlingen " nichts geschieht.

2
@dfllothar

Es sind irgendwo immer noch Raubtiere, die ihrem Trieb folgen. Natürlich gibt es beim Hund auch Ausnahmen. Allerdings haben Kaninchen ebenfalls einen Fluchtinstinkt und in Hunden sehen sie nun mal einen Feind. Sollte ich einen Hund haben, dann müsste ich immer schauen, dass die Kaninchen mit Hunden leben können. Dabei ist es so schon schwierig Kaninchen zu finden, die zu meiner Gruppe und Haltung passen. 

Daher verzichte schweren Herzens. 

1

Ich persönlich mag so ziemlich alle Tiere, ausser vielleicht gewisse Insekten.

Trotzdem verstehe ich es, wenn ein Mensch Tiere nicht mag, vielleicht wegen schlechter Erfahrungen, oder weil er Angst hat.

Selbst hier bei GF hat schon mal jemand geschrieben, dass er keine Katzen mag, weil er Angst vor ihnen hat.

 

Hallo :)

Ich mag Tiere im allgemeinen sehr, kenne aber auch Leute, die für Haustiere nix übrig haben. Das kann entweder damit zusammenhängen, dass man nie Kontakt mit (eigenen) Tieren hatte und daher garnicht weiß, wie es ist welche zu haben & was für großartige Freunde Haustiere sein können ------> oder damit, dass man vllt. prägende Erlebnisse hatte, die einen abschrecken.

Ich gebe z.B. zu, mit größeren Hunden ein Problem zu haben bzw. auf Distanz zu gehen, nachdem mich als Zweitklässler im Frühjahr 1999 ein Hund vom Fahrrad gezogen hat. Passiert ist letzten Endes nix, aber es war ein Schock fürs Leben.

Was möchtest Du wissen?