Wie kann der AlbedoEffekt sinnvoll zum Schutz des Klimas genutzt werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als Albedo wird das Rückstrahlvermögen eines Materials bezeichnet. Ein Material mit einer hohen Albedo absorbiert wenig Sonnenlicht und reflektiert das meiste (z.B. Schnee/Eis mit sowas wie 80%), ein Material mit einer niedrigen Albedo absorbiert das meiste und heizt sich dadurch auf (z.B. Asphalt, ca. 5% Rückstrahlvermögen).
Wenn nun große Flächen bebaut werden, z.B. beim Häuserbau, führen weiße Häuserdächer dazu, dass weniger Sonnenlicht absorbiert und mehr reflektiert wird.

Als Anmerkung am Rande allerdings: Die größten Flächen der Erde, die eine sehr hohe Albedo besitzen - die Schneegebiete um Nord- und Südpol nämlich - schmelzen durch den Klimawandel munter vor sich hin. Das mittlere Rückstrahlvermögen sinkt also trotz Bestrebungen relativ schnell, weil man so eine Fläche nicht so einfach "bebauen" kann.

Wie der Effekt funktioniert, und wie er genutzt werden kann, hat Folon schon erklärt.

Bleibt die Frage, wie hoch der Nutzen wäre, auch im Verhältnis zum Aufwand.

So rein gefühlsmäßig würde ich den recht gering einschätzen, weil ja auch die Möglichkeiten recht gering sind:
Du kannst dir ein weißes Auto kaufen, oder weiße Markisen.
Du kannst dein Haus weiß streichen und helle Platten für deine Terrasse wählen.
Aber weiße/helle Dächer oder Staßen sind schon schwieriger, und sicher teuer.

Sobald es nur etwas Geld kostet, wäre das für andere Maßnahmen wahrscheinlich besser angelegt.

Was möchtest Du wissen?