Wie kann das sein , das in einem alten 3 Familienhaus Leitungen so verbunden sind, das einiges über einen Stromzähler läuft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

mit einem Durchlauferhitzer kann man mehr wie eine Zapfstelle versorgen - vorstellbar - das Haus wurde früher von einer Familie bewohnt; da war es egal. Daraus wurde dann ein Mehrfamilienhaus - nicht so ungewöhnlich. 

Dann hätte man die Wohnungen separieren müssen

Es könnte sein, dass das haus ursprünglich nicht als Mehrfamilienhaus konzipiert und genutzt wurde.

Bei einem späteren Umbau hat man auf getrennte Stromzähler verzichtet, weil vielleicht ausschließlich "nur" Familienmitglieder darin gewohnt haben, die den Verbrauch intern unter sich regelten.

Danke für die schnelle  Antwort. 

Wir haben alle im Haus einen eigenen Stromzähler. 

Nur eben dieses komische, das die Benutzung vom Wasser in meiner Küche , der Durchlauferhitzer bei meiner Schwester im OG anspringt und wir warmes Wasser haben und sie den hohen Stromverbrauch hat.

Genügt es dann, wenn wir vom Elektriker  die Leitung kappen, die nach unten führt über ihren Durchlauferhitzer?

0
@Tatchen

Dann bleibt aber auch in deiner Küche das Wasser kalt.

0
@Schnoofy

Ja.

Aber dafür hat dann meine Schwester nicht mehr so eine hohe Stromrechnung

Wie kann man so die einzelnen Stockwerke verbinden. 

Wenn meine Schwester nicht diesen hohen Stromverbrauch hätte, würden wir das bis heute nicht merken wie komisch die ganze Verbindung im Haus ist.

Müsste das der Eigentümer  eigentlich nicht wissen?

0
@Tatchen

wenn er die Immobilie gekauft hat, kannst damit nicht rechnen

bei solchen Käufen ist man vor Überraschungen nie gefeit

0

Was möchtest Du wissen?