Wie kann das Leben sinnvoll sein, wenn wir doch alle sterben müssen?

11 Antworten

Hallo JesusGottesSohn,

Gute Frage!

Man lernt, studiert. Wann man alles erlernt hat und Erfahrung hat ist man alt und geht dem Tod entgegen.

Da gab es mal Griechen, die dazu folgendes gesagt haben:

... so „laßt uns essen und trinken, denn morgen werden wir sterben!

Tatsächlich eine Grundeinstellung, die hoffnungslos ist – weil sie schlecht ausgeht. Und weil sie im täglichen Leben ebenfalls schlechtes bewirkt.

Wenn man nur eine begrenzte kurze Zeit zur Verfügung hat möchte man natürlich noch möglichst viel …..

Und dann: Warum wurde der Mensch erschaffen mit mit Verstand, Intelligenz, freiem Willen, Kreativität und wissend, was der Tod bedeutet?

  1. Mose 1:26 . . . Gott sprach weiter: „Laßt uns Menschen machen in unserem Bilde, gemäß unserem Gleichnis; . . .

Deswegen sollte der Mensch ewig leben! Und wozu und warum?

Offenbarung 4:11 „Du bist würdig, Jehova, ja du, unser Gott, die Herrlichkeit und die Ehre und die Macht zu empfangen, weil du alle Dinge erschaffen hast, und deines Willens wegen existierten sie und wurden sie erschaffen.

Im „Ebenbild Gottes“? Aber warum sterben wir dann und habe so wenig Zeit?

Wir haben einen Verstand bekommen, mit dem wir auch den „Tod“ verstehen und begreifen können. Welchen Sinn macht alles Wissen, was wir in unserem Gedächtnis speichern und abrufen können wissend, das all das über kurz oder lang „vernichtet“ wird.

Widerspricht es nicht einem liebevollen Schöpfer uns verstandesmäßig zu befähigen sogar unser eigenes Ende zu begreifen.

Wenn dem so wäre ja, dann wäre das ein Widerspruch zur Liebe Gottes. Um zu verstehen, das dies im Grunde nur ein scheinbarer Widerspruch ist hier eine kurze Erklärung dazu:

Ursprünglich sollte der Mensch „ewig“ leben. Dafür ist der gesamte „Intellekt“ und das unglaublich leistungsfähige Gehirn des Menschen ursprünglich angelegt.

Prediger 3:11 … Alles hat er schön gemacht zu seiner Zeit. Auch die unabsehbare Zeit hat er in ihr Herz gelegt, damit der Mensch das Werk nie herausfinde, das der [wahre] Gott gemacht hat vom Anfang bis zum Ende.

Aufgrund einer Handlung, die mit Todesstrafe belegt war, ging das ewige Leben verloren. Auch für alle Kinder die danach geboren wurden (→ Erbsünde).

Der Vorsatz von Jehova Gott ist jedoch dieser: Menschen im Ebenbild Gottes sollen die Erde bewohnen und bebauen und pflegen – und IHM die Ehre geben. Dieser Vorsatz wird verwirklicht werden, auch wenn „Sünde und Tod“ dazwischen gekommen sind.

Gegenwärtig dauert der „Ruhetag Gottes“ an. Jehova Gott hat Jesus Christus, seinen erstgeborenen Sohn nicht nur einen „Opfertod“ sterben lassen um damit den Menschen wieder den Weg zum ewigen Leben zu öffnen, sondern auch als König und Richter für das „Weltgericht“ eingesetzt, in dem alle vernunftbegabten Wesen „gerichtet“ werden.

Wenn der Ruhetag Gottes zu Ende ist wird das erreicht sein – und eine neue „Woche“ beginnt.

Kernfrage im „Weltgericht“ ist:

Hat JHWH/Jahwe/Jehova Gott das sittliche Recht universelle Souveränität auszuüben und von seinen vernunftbegabten Geschöpfen Gehorsam und Ergebenheit zu verlangen, besonders was seine Anbetung anbelangt.

So schließt sich der Kreis in Bibelbuch Offenbarung wenn sich Menschen folgendem Bekenntnis anschließen:

Offenbarung 4:11 . . .„Du bist würdig, Jehova, ja du, unser Gott, die Herrlichkeit und die Ehre und die Macht zu empfangen, weil du alle Dinge erschaffen hast, und deines Willens wegen existierten sie und wurden sie erschaffen.

Luther 1984 13 Lasst uns die Hauptsumme aller Lehre hören: Fürchte Gott und halte seine Gebote; denn das gilt für alle Menschen

Nicht umsonst steht geschrieben:

Johannes 17:3 Dies bedeutet ewiges Leben, daß sie fortgesetzt Erkenntnis in sich aufnehmen über dich, den allein wahren Gott, und über den, den du ausgesandt hast, Jesus Christus.

LG

JensPeter

Hallo JesusGottesSohn,

als Tipp: Google doch mal folgenden Suchbegriff:

Was ist der Sinn des Lebens? Fragen zur Bibel

Dort findest Du gut begründete biblische Antworten!

Beste Grüße

JensPeter

10

JesusGottesSohn, diese Frage stellt mir mein etwas ungläubiger und in die Jahre gekommener Ehemann sehr oft. Er hört sich meine Argumente gern an und wie mir scheint, möchte er sie auch gern glauben - aber....! Man müßte sich ja damit befassen, was Gottes Wort zu diesem Thema sagt, u.a. in Joh. 17:3 "Und das ist der Weg zum ewigen Leben: Dich zu erkennen, den einzig wahren Gott, und Jesus Christus, den du in die Welt gesandt hast." Dich zu erkennen bedeutet kennenzulernen und somit Arbeit, damit man Erkenntnis in sich aufnimmt und zwar laufend. Man wird eigentlich nie fertig, Erkenntnisse über unseren Schöpfer und sein Vorhaben mit uns Menschen aufzunehmen.

Lies dir JensPeters Antwort durch - er hat sich sehr viel Mühe gemacht - für dich! Denn Menschen, die solche Fragen stellen, tun einem im Herzen leid.

Alles Gute für Dich.

Schade, dass deine Frage schon so lange her ist; ich habe sonst keine befriedigenden Antworten hier gefunden.

Mir gefällt folgende Übersetzung dieses Bibelverses besser, man muß nicht so viel dazu erklären:

(Johannes 17:3) Dies bedeutet ewiges Leben, daß sie fortgesetzt Erkenntnis in sich aufnehmen über dich, den allein wahren Gott, und über den, den du ausgesandt hast, Jesus Christus.

4

Leben und Tot , Anfang und ende... Menschen zerbrechen sich schon seit Jahren den Kopf über die Frage : Was ist der Sinn des Lebens. Diese Frage kann dir hier wahrscheinlich keiner DIREKT beantworten. Manche glauben ja auch wir Leben auf den Tod hin um uns für ein Leben danach zu beweisen (In den Himmel oder die Hölle kommen). Das ist alles eine Frage des Glaubens und der Persönlichen Einstellung zum Leben... Ein "anscheinend" Sinnloses Leben ist nicht gleich ein Schlechtes Leben, auch wen es Sinnlos scheint kannst du die darin Vorhandenen Möglichkeiten nutzen. Wir alle werden die Antwort auf die Frage wahrscheinlich erst erfahren wen wir das Leben gelebt haben. Und bis dahin Mach das beste draus und seh den Sinn im hier und jetzt.

Was möchtest Du wissen?