Wie kann brogue kick und super kick einen K.O pinnen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich finde, ein Finisher muss nicht zwangsläufig spektakulär sein, ist der AA von John Cena, der Knockout-Punch von Big Show etc. ja schließlich auch nicht. Da genügt auch für die Augen der Zuschauer mal ein harter Bicycle Kick (techn. Bezeichnung des Brogue Kicks) oder ein Super Kick oder wie von mir schon erwähnt ein Knockout-Punch.

Es geht natürlich darum: Den Push des jeweiligen Wrestlers selbst. Soweit ich mich in den Shows zurückerinnern kann, aus dem Brogue Kick z. B. hat noch nie ein Wrestler beim anschließenden Cover ausgekickt. Das stärkt natürlich die Gefährlichkeit des Moves (sollte sie von eben diesem Wrestler, in diesem Fall Sheamus, kommen) beim Zuseher. Wenn der Brogue Kick kommt, ist Ende der Fahnenstange, das macht natürlich auch den Wrestler selbst einen Mann, der zu höherem berufen sein könnte.

Diese Darstellung eines bestimmten Moves dieses Charakters beinhaltet natürlich auch eine Tücke: Sollte irgendwann mal ein Wrestler aus dem Cover auf diesen Move auskicken, dann muss schleunigst der Charakter vom Wrestler (in diesem Fall Sheamus) geändert werden, da er ansonsten nie wieder nach oben zu pushen ist bzw. wird es schwierig. Beispiele? Rusev's Accolade, der Masterlock von Chris Masters und viele mehr. Seit einer dessen Parademove gekontert hatte, waren diese nur noch in der Midcard zuhause.

Es ist halt so vorgegeben :) wie du schon sagtest es ist nur Show und alles ist gescriptet :)

Was möchtest Du wissen?