Wie kanman in der Schweizer Bank konto eröffnen?

3 Antworten

Wenn Du einen Wohnsitz in der Schweiz hast, kannst Du einfach zur Bank gehen uns eins eröffnen. Wenn Du keinen Wohnsitz in der Schweiz hast, werden dich mittlerweile nicht mehr alle Banken so ohne weiteres nehmen. Die UBS zum Bsp. verlangt eine Mindesteinlage von 10'000.-chf von Leuten ohne Wohnsitz in der Schweiz, wenn sie bei Ihnen ein Konto eröffnen möchten.

Logisch, die UBS will ja auch nach ihren Milliardenverlusten schnellstmöglich wieder Geld einfahren. Die UBS ist sowieso ABSOLUT nicht zu empfehlen. Ich kenne hier genug Schweizer, die durch die UBS ihr sauer verdientes und angelegtes Geld und Renten "verloren" haben, da die UBS mit Lehmann-Brother geküngelt hat !

0

Personen mit Wohnsitz in der Schweiz, benötigen zur Eröffung eines Bankkontos einen gültigen Personalausweis.

Personen ohne Wohnsitz in der Schweiz erst recht. Die Bank will klar definieren, wer wirtschaftlich berechtigter an dem Geld ist.

0

Du benötigst lediglich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Am besten und schnellsten geht es bei den sogenannten Kantonalbanken, z.B. Kantonalbank Basel, Kantonalbank Zürich, Kantonalbank Aargau usw. Die Fragen auch nicht nach Schufaeinträgen oder Einkommen!

Du hast die Wahl zwischen einem CHF-Giro-Konto oder einem Euro-Giro-Konto. Solange Du in D wohnst, nimm das Eurokonto. Das Konto kostet ca. 42 € pro Jahr Gebühr, ansonsten ist alles kostenlos. Da ist dann auch Online-Banking dabei!

Such Dir eine Kantonal-Bank im Internet raus, die für Dich am nächsten ist und vereinbare tel. einen Termin, dann sind die Unterlagen alle vorgerichtet und es dauert max. eine 1/2 Std. Innerhalb 10 Tagen bekommst Du dann per neutraler Post Deine Kreditkarte zugesandt, mit der Du weltweit Geld vom Automaten abheben kannst!

Ich habe es auch so gemacht, bevor ich 2 Jahre später in die Schweiz ausgewandert bin.

Bringe aber niemals mehr wie 9.999,-- € pro Fahrt über die Grenze und auf´s Konto, da Du ansonsten nachweisen musst, woher das Geld stammt oder die deutschen Grenzer bei einer Zollkontrolle Dir sogar erstmal Steuerhinterziehung unterstellen !

Würde gerne hier noch ein wenig nachfragen: D.h. wenn man einen Termin bei irgendeiner Kantonalbank ausmacht, braucht man einfach nur mit einem Ausweis dort hinzugehen und man kann das Konto sofort eröffnen. Muss man dann warten bis man die Unterlagen zugeschickt bekommt oder kann man das Konto gleich verwenden?

Kann man auch verhindern, dass überhaupt etwas per Post zugeschickt wird, wenn man z.B. keine Karten braucht? D.h. alles per e-mail/Internet abwickeln?

Was sind deine Erfahrungen mit Bareinzahlungen von Euro? Gibt es da Schwierigkeiten bei einzelnen Banken? Habe da von einer Gebühr von 0,75% gelesen (gut das muss jeder selbst wissen, ob einem das Wert ist).

Hat sich deiner Erfahrung nach in den letzten Monaten etwas geändert in Bezug auf Kontoeröffnung von Ausländern in der Schweiz?

0

Was möchtest Du wissen?