wie kann ich animationen auf dem pc selber machen?

7 Antworten

Hallo

Animationen sind eigentlich recht einfach - naja einige - andere können wahnsinnigen Aufwand bedeuten.

Man braucht ein entsprechendes Programm, z.B. von Ulead Photo Impact und den GIF Animator. Ist zum Teil bei vielen Webspace-, Hosting-anbietern (1&1) kostenfrei mit dabei.

Damit kann man einzelne Gifs so zusammenbinden, dass eine Animation entsteht.

Es ist wie beim Daumenkino.

Bild 1 zeichnen, als GIF speichern, Bild 1 leicht ändern, als Bild 2 speichern, Bild 2 leicht ändern und dann als Bild 3 speichern. Die Bilder dann mit dem Animator zu einem Filmchen zusammenfassen.

Das ist wohl die einfachste Art eine Animation zu erstellen. Sie läuft dann im Explorer oder im Browser automatisch ab, wenn dies nicht durch eine Einstellung gesperrt wurde.

Es gibt dann noch mit hochwertigeren Programmen die Möglichkeit über Tweening und Effekte (Flash, Swish, ...) Flashfilme zu erzeugen. Das geht noch schneller, aber man braucht etwas mehr Wissen um die Thematik Animation.

Höchste Stufe sind dann 3D-Animationen. Das will gelrent sein.

Piet

An 3D-Animationen richtet sich dann mein Beitrag ;)

Wohl daher weil ich selbst 3D-Bilder rendere. (nicht professionell sonder hobbymäßig!) Zu 3D-Animationen hatte ich bisher noch nicht den Drang verspürt. :-P

0

kennt ihr auch ein Programm für Lego Animationen. Müsste auf Mac laufen da ich nur einen Mac habe. Spitze wäre auch ein Programm für Mundanimationen der Legofiguren, so dass ich das Sprechen einer Legofigur animieren kann. Danke.

Gimp ist für Windows, Mac und Linux kostenfrei verfügbar.

Für kleinere 2D Animationen ist Gimp eine recht gute Alternative.

Auf jeder Ebene kann eine Veränderung gebaut werden, die dann entweder mit den nachfolgenden Ebenen kombiniert oder ersetzt werden kann.

Bei Export ins GIF Format kann der Übergang und auch die Übergangszeit zum nächsten Bild einheitlich eingestellt werden oder aber man schreibt die Angaben direkt in den Ebenennamen.

Beispiel: Einzelbild 1 (100ms) (combine)

Dabei gilt 100ms als Zeitangabe und combine für die Kombinierung der Ebenen zu einem Schlussbild. Anders geht es durch Ersetzten der Einzelbilder mit (replace)

1000ms entsprechen übrigens einer Sekunde.

 - (Computer, PC, Software)

Das kommt darauf an wieviel Geld du dafür investieren willst. Bryce wäre ein Programm um relativ einfache Animationen zu erstellen. ( von daz3d.com ) Wenn Figuren dabei sein sollen (Menschen, Tiere) sollte es eventuell Poser ( von e-frontier.com ) in Verbindung mit Vue (ab Version Esprit - besser noch Infinite oder xStream ;-) von e-onsoftware.com ) sein. Hiermit wurden auch Animationen zu großen Kinofilmen wie 'Fluch der Karibik' oder so gemacht. ;-) Das wären die Programme die für Otto Normaluser die für Otto Normaluser noch im erschwinglichen Bereich liegen könnten. Teurer, aber dafür professioneller wären da Maya ( von autodesk ) - (wird glaub ich unter anderem auch von Pixar, der Animationsfilmschmiede, aktuell mit Ratatouille unterwegs, mit verwendet) - Cinema4D ( von maxon.net) oder 3ds.max ( auch von Autodesk) zu erwähnen.

Im Freeware-Bereich wären da noch Blender oder 'Art of Illusion'

Allen diesen Programmen gemeinsam ist aber

1) Viel Übung

2) hohe Rechnerleistung

3) beim Rendern der Animationen viel Zeit ;)

PS: eigentlich wollt ich alles direkt verlinken - wär aber dann als Spam gewertet worden :-(

kennt ihr ein Animations Programm für Legofilme? Müsste auf Mac laufen, da ich nur einen Mac habe.

Was möchtest Du wissen?