Wie kams dass an Ostern der Hase gefeiert wird und nicht das Lamm?

4 Antworten

Hase und Ei sind Fruchtbarkeitssymbole, Symbole für das Leben, was im Frühling erwacht.

Heidnisch ist Ostern das Fest des Ostens, weil da die Sonne aufgeht, Sonne= Lebensspender.

Früher wurden zur Fastenzeit Eier gelagert und gefärbt und zu Ostern wurden sie gegessen.

Das Lamm, ebenfalls ein Symbol für Leben, im christlichen Sinne aber symbolisiert es Jesus, dass Lamm Gottes/dass Opferlamm, da er sich für die Sünden der Menschen opferte.

Laut einer Geschichte soll es mal dazu gekommen sein, dass ein aus Teig gebackenes Lamm versehentlich zu lange Ohren bekam und es seither eben der Osterhase war/ist.

Weil Hasen sich schneller vermehren.

Schnell Vermehren = Symbol für Leben

wenns danach ginge hätten sie den Phönix nehmen müssen. Denn es geht ja nicht um schnell vermehren sondern um Auferstehung: so wie Phönix aus der Asche.

1
@MsMagikarp

ja nur Fruchtbarkeit war nicht im Chirstentum das Motiv, sondern im germanisch-heidnischen Glauben.

1
@iqKleinerDrache

Und den Glauben gab es hier schon vor dem Christentum. Die Christen haben Ostern nicht erfunden.

1
@MsMagikarp

ich möchte zu gern mal sehen wie die da Ostern (bzw. eben den Frühlingsanfang) gefeiert haben .... evtl. wie die Hasen

1

Vielleicht...aber auch nur VIELLEICHT, weil ein Lamm keine Eier legt?

der Hase legt auch keine Eier :-)

1

die würdest aber nicht wollen ... auch nicht bemalt

1

Was möchtest Du wissen?