Wie kam es zu Kinder Arbeit in China Spielzeugindustrie (Geschichtlicher Hintergrund)

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kinderarbeit gab und gibt es seit jeher auf der Welt.

Daher wäre die Frage wohl eher zielführend, warum sie in Europa verboten ist, wenn man mal die Landwirtschaft und manche osteuropäischen Staaten ausnimmt. China ist nach wie vor überwiegend eine landwirtschaftlich geprägte Nation. In der Landwirtschaft müssen alle mit anpacken, wenn man im Winter nicht verhungern will und man nicht wie in Europa tolle Maschinen, Dünger usw. besitzt.

Daher gibt es auch in China kein Unrechtsbewußtsein, die Kinder am Unterhalt durch Arbeit zu beteiligen. Wenn die Eltern dann eine Landflucht betreiben und hoffen, dass sie in der Stadt eine besser bezahlte Arbeit finden, dann ist es nicht so ungewöhnlich, dass hier auch die Kinder mit zum Lebensunterhalt beitragen, indem sie in einer Fabrik arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Projektchina
07.02.2015, 11:02

Danke :) Das hat uns schon sehr weitergeholfen!

1

Ursachen für Kinderarbeit Fallbeispiel “Unseren Lehrer scheint es nicht zu kümmern, ob wir in die Schule gehen oder arbeiten. Weniger als die Hälfte der Kinder in meiner Grundschule hat überhaupt eine weiterführende Schule besucht. Die andere Hälfte begann einfach zu arbeiten. Ich glaube nicht, dass das nur aus Armut geschieht. Mit 15 Jahren in einer Fabrik zu arbeiten ist recht verbreitet.

[…] Ich selbst wurde von meinem Cousin einem Fabrikleiter vorgestellt. Er fragte mich, wie alt ich sei, und ich sagte ihm, ich wäre 15. Er hat nichts gesagt. Ich wusste, dass es illegal war, dass er mich anstellte, aber ihn schien das nicht zu interessieren, wieso sollte ich also? Ich war ja nicht mal der jüngste dort, ein anderer war erst 14.

[…] Hin und wieder kommt ein Inspektor vom Gesundheitsministerium vorbei, aber sie wollten nur wissen, ob die Arbeiter auch Masken trugen. Alles andere kontrollieren sie nicht, unser Alter ganz gewiss nicht. Ich hatte also keinen Grund, mich vor ihm zu verstecken.” (Xiaobing, 16 Jahre) 5)

Armut in den ländlichen Gebieten defizitäre Durchsetzung und Kontrolle der bestehenden Gesetze gegen Kinderarbeit Mangel an Arbeitskräften in den sich schnell entwickelnden südlichen und Küstenregionen: Immer mehr Kinder und Jugendliche ziehen in diese Gebiete, um Arbeit zu finden und ihre Familie zu unterstützen. Viele Eltern verstehen dabei nicht, in welche Gefahr sich ihre Kinder begeben und unter welchen Bedinungen diese arbeiten müssen, und sehen keinen Grund dafür, sie nicht zur Arbeit zu schicken. Hinzu kommt, dass viele Lokalbehörden fürchten, dass eine Abschaffung von Kinderarbeit in ihrem Bezirk dessen Wirtschaftswachstum verlangsamen oder verhindern könnte. Deshalb dulden sie Kinderarbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach doch nicht so, als wenn es so was nur in China gibt, so ziemlich alle Trikontstaaten haben auch Kinderarbeit. Ja selbst in entwickelten Industriestaaten ist es bei Bauern auch heute noch üblich, dass die Kinder mit anpacken, also arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Projektchina
07.02.2015, 12:52

Ja aber mein Thema ist nunmal China und da darf ich kein anderes Thema verwenden!

0

Was möchtest Du wissen?