Wie kam es zu den unterschiedlichen Tepraturzonen auf der Erde?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Erde dreht sich um sich selbst und um die Sonne.
Dadurch sind nicht alle Bereiche der Erde der Sonne gleich ausgesetzt.
Und die Sonne ist die einzige Quelle die für Temperatur sorgt.

Damit hast du schon mal verschiedene Zonen.
Wenn es nun auf einer seite Kalt und auf einer seite Warm ist dann entstehen dadurch Luftströmungen (Warme luft ist leichter weil sie sich mehr ausdehnt, also steigt sie nach oben usw.)

Im Wasser das selbe, auch da bilden sich Strömungen die heißes Wasser in andere Gegenden transportieren.
Hier kommt noch hinzu dass Salzwasser und Süßwasser aufeinander treffen, auch das kann Strömungen erzeugen (Golfstrom).

Und dann gibt es noch Berge die zufällig tektonisch (mächtige Erdbeben) entstanden sind, die sorgen auch dafür dass Luftströmungen sich nochmals verändern weil sie im Weg sind und eine Art "Luft-becken" bilden können.

emily2001 17.01.2017, 20:56

Asm Äquator ist es am wärmsten, weil die Sonnenstrahlen direkt und senkrecht auf der Erde strahlen, je weiter man sich vom Äquator entfernt, desto schwächer werden die Sonnenstrahlen. Am Nord- und Südpol gibt es nur eine schwache Sonneneinstrahlung, dafür scheint die Sonne Monatelang (arktischer Sommer), im Winter dauert die Nacht auch einige Monate, und es wird eisig kalt.

Emmy

0

Entfernung zwischen Erde und Sonne ist am Äquator geringer als z bsp in Europa und Neigungswinkel von Sonnenstrahlen auf die Erde 

Was möchtest Du wissen?