Wie kam es eigentlich zu den verschiedenen Religionen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Frage ist gut!

Sie besagt nämlich, dass es nicht nur einen Gott gibt, dass keiner derselben irgendeine Vormachtstellung haben kann, dass man versuchen sollte, andere Glaubenskonstrukte zu akzeptieren (was keine der bekannten Religionen so richtig verkraftet), und wenn man dies könnte, dass dann der absolute Beweis erbracht wäre, dass kein Gott (NICHT EINER!) irgendwie eine Rolle in irgendeinem Leben spielen kann! Er würde ja ansonsten die Allmacht haben, die anderen Götter in den Skat zu drücken! Hat er aber nicht - keiner von diesen Lichtgestalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kittylein16
10.07.2016, 08:41

Nein. Für mich gibt es nur einen Gott und ich habe bei ihm inneren Frieden gefunden. Aber ich akzeptiere auch andere Glaubensrichtungen, mir ist aber in den letzten Monaten klargeworden, daß man auch mit dem eigenen Glauben Schaden anrichten kann. 

1
Kommentar von Michellerus
06.10.2016, 20:33

Ich find auch das deine Aussage nicht richtig ist.Du bist nicht Gott und weißt nicht was sein Plan ist. Er vernichtet die anderen Götzen nicht, da er die Menschen frei entscheiden lässt ob sie mit ihn gehen oder nicht.

0
Kommentar von Michellerus
07.10.2016, 21:10

Mit dir !?

0
Kommentar von Michellerus
10.10.2016, 23:00

Danke für deine Korrektur. 😉
Ich werde jetzt nicht mit dir diskutieren, aber ich finde es sehr schade das du es einfach nicht einsiehst und das du vom Thema ablenkst.
Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

0

In 1400 Jahren, von 800 vor Chr. bis 600 nach Chr., wurden 3 große Religionen, jede mit verschiedenen Ansichten gegründet. Alle Religionsgründer Buddha, Jesus, Mohammed wollen von Gottinspiriert oder erleuchtet worden sein. 

Dass ein Gott derart verschiedene Ansichten lehrt ist unlogisch. Ob die Propheten  Gott nur vorgeschoben haben und ihre eigene Religion erfunden haben ist nahe liegend um ihre eigenen Ansichten oder Wünsche zu erfüllen (zB. 4Frauen und Kindfrau von 9 J.) oder den Herrschenden gedient haben. Die Pharaonen glaubten, sie seien Gott, auch früher gab es schon Rauschmittel, Pilze, Gase und Gräser, wie diePythia von Delphi, die im Rausch Versionen hatte.

Gott hat den Menschen 10 Gebote gegeben. Die Religionen wollen besser sein als Gott (...) und haben aus den 10  Geboten über 1000 Verbot (haram) gemacht und alle haben das gleiche Ziel, die Leichtgläubigen in Schach zu halten, zu unterjochen, die eigene Macht einzementieren und ein möglichst schönes Leben an der Spitze führen.

Die Menschen Wissen und Fühlen selbst was gut oder böse ist, sie sollen nicht blindlings alles glauben was die Religionen verkünden und abwägen was glaubwürdig, zumutbar und nicht gegen die menschliche Natur ist. 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau dir die welt an, die entstehung der ganzen verschiedenen kulturen, völker und dann denke einfach mal nach...............*g*

verschiedene religionen entstanden aus verschiedenen kulturen mit ihren verschiedenen weltbildern, ihrem wissen, ihrem verständnis über die dinge usw......die welt wäre doch total langweilig und öde, wenn alle menschen und alle kulturen gleich denken, gleich handeln würden und gleiche sichtweisen hätten..........:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kittylein16
10.07.2016, 08:42

Stimmt da gebe ich Dir Recht. Deswegen bin ich ja auch für Ausländer und Flüchtlinge. Hat aber meine Frage nicht wirklich beantwortet. 

0

Weil Menschen nicht immer einer Meinung sind. Viele Religionen entstanden auch parallel von einander, an verschiedenen Orten gleichzeitig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem Turmbau zu Babel wurde die Menschheit in alle Richtungen zerstreut und nahm das falsche religiöse Gedankengut mit, das Nimrod im Widerstand gegen JHWH (den Schöpfergott der Bibel) verbreitete. Daher findet man in vielen Religionen ähnliche Elemente, wie die Lehrer von der Unsterblichkeit der Seele, die Lehre von einer Feuerhölle und vieles andere mehr.

In Offenbarung, Kapitel 18, wird beschrieben, was JHWH von den falschen, verlogenen und untreuen REligionen hält. Sie werden der plötzlichen Vernichtung entgegengehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen nach der Schöpfung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HumanistHeart
08.07.2016, 18:14

Es gab keine Schöpfung.

1

Hier gibt es einen sehr schönen Vortrag, der dir das alles gut erklärt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?