Wie kam es beim Spenden zu diesem Verhalten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo :)!

Gegenfragen: a.) Was für ein Bild haben Deine "Freude"+ die Spendenempfänger über Dich?( Du als Spenderin, dargestellt im Bestellformular)Alle, die Du dabei in Gedanken hattest? = Fremdbild . b.) Was für ein Bild hast Du denn selber über Dich? = Selbstbild Erklärung: Es besteht ein innerer Druck uns dem Bild entsprechend zu verhalten,das wir selber von uns haben. Und es besteht ein Druck von Aussen, uns dem Bild entprechend zu verhalten, das die Anderen von uns haben. Zwischen diesem 2 "Drücken" müssen wir schließlich entscheiden, wie wir uns verhalten. Wenn Du jetzt als die Edle Großzügige dargestellt wurdest,kannst Du nur noch sagen + denken:"Ich tat es aus Überzeugung!" Du bist dir Später ganz sicher! Daß Du jeden Schritt Freiwillig und mit Freude gegangen bist.Du vergißt im Nahhinein immer, daß es für Dich ein "milder Zwang" durch die Sichtweise der Anderen war, sonst ergibt das Ganze keinen Sinn für Dich! Durch die 1 . Bestellung fühlst Du Dich als eine Bürgerin, die gutes für die Gemeinschaft tut, in der Du Dich befindest.Du siehst Dich selber als wertvolle,großzügige Person (möglicherwise bestätigt durch Schlüsselwörter im Formular)UND DAS ERZEUGT SPÄTERE HANDLUNGEN! Bei Tests war das in 79% !!!! der Fälle so (Chaldini, Schilder im Garten bei Leuten Aufstell-Tests). Wenn solche Organisationen dann all die Leute in 2 Wochen wieder anschreiben, und weitere, höhere Spenden-Patenschaften haben wollen, stimmen denen 79 % der Leute zu ;)!Du kannst also weitere Post von denen erwarten :D! DIE SIGNALE DIE DU VON DER UMWELT BEKOMMST VERÄNDERN DICH ANDAUERND UND MODIFIZIEREN DEIN VERHALTEN! Es reicht bereits eine hübsche Internetseite , wie Du siest! Vgl.: Dokumentierte Test von Chaldini: Spendensammeln bei Hausfrauen in "Millwookee" USA.Einer Gruppe hat man 1 Woche vor der Aktion etwas BEILÄUFIG mitgeteilt:"Wir halten sie für eine Person, die sich sozial Angagiert, und bereit ist zu spenden!" Beim Zusammentreffen auf Parkplätzen, auf der Staße, im Supermarkt u.s.w. Dann wird sofort das Thema gewechselt, der Satz nur am Rande wahrgenommen.Nach 1 Woche spendeten sie 2/3 !!!!! mehr Geld, als die Anderen, die nichts ähnliches über sich erfahren haben. So funktioniert es also in etwa! Sorry, es ist länger geworden, aber ich musste es Dir verständlich erklären:)! Die Frage war spannend! Gruß+alles Gute: I.B.

hannnnchen 21.10.2010, 00:32

vielen Dank, eine wirklich spannende Antwort!

0

Kann dir zwar keine psychologische Erklärung dafür geben aber ich finds gut das dus gemacht hast. Ich glaube die 15 Euro sind jetzt da, wo es mehr benötigt wird als bei dir. Kann mir schon vorstellen, dass du es als Student brauchst aber da wos jetzt ist wars wohl nötiger. Vielleicht hast du dir das unterbewusst gedacht? Wär auch möglich

Also nee, wenn Dinge geschehen, die Du nicht wolltest, so kann das nicht gut sein, mir kommt es sogar wie Betrug vor - und wenn Du am Schluss das 3 -fache von dem investieren mußt, dann würde ich mich fragen, wie es denn mit der Spende zugeht, und wo sie tatsächlich landet? Nee- man kann sehr wohl seriös spenden- ohne irgendwas dafür zu erhalten - und auch genau das, was zu Deinem Geldbeutel passt - das wird ja komischer Weise nicht unbedingt eine rote Nase sein - die steht doch eher für benebelt??

hannnnchen 21.10.2010, 00:31

nein, von müssen war doch gar keine Rede. Was da psychologisch bei mir passiert ist, freut die sicher, war aber nicht beabsichtigt. Es hätte auch jede andere gute Sache sein können. Die Stiftung Humor hilft heilen ist absolut seriös und mir ging es keinesfalls darum, sie in schlechtes Licht zu rücken, sondern nur zu verstehen, was bei mir passierte.

0

Das kenn ich auch, passiert mit vorzugsweise im H&M, der DM-Drogerie oder in Schuhläden jeglicher Art ;-)

Verstehe ich nicht?! Du spendest mehr als Du Dir leisten kannst und willst eine psychologische Erklärung dafür??

hannnnchen 12.10.2010, 11:28

ja. ich find das interessant. Ich war durch das Hirschhausenvideo gut gelaunt - aber verändert das mein Spendenverhalten so sehr?

Ich bin ein Mensch, der gern gibt und wenn ich jetzt 15 € spende ist das mehr als ich übrig habe, aber auch kein Beinbruch. Dennoch überlege ich mir so etwas gut. Wollte ja auch keine 2 Nasen, denn die hätten 10 € Spende verlangt und das war mir zuviel. Für 1 Nase spende ich dann aber 15 €. Ist das nicht paradox?

Aber irgeneine Logik muss da doch sein..?

0
RobinHood3 12.10.2010, 11:31
@hannnnchen

Nein, das Unterbewusste folgt nicht zwangsläufig einer Logik. Vom Verstand her ist Deine Entscheidung nicht logisch, sondern inkonsequent. Aber die Tatsache, dass ein gutes Gefühl die Spendenbereitschaft steigert, wird doch bei Prominenten immer bei den Spendengalas gezielt genutzt. Das ist emotional, nicht logisch.

0

Dich hat wohl unterwegs der Teufel geritten.

Dazu passend das Bild:

Was möchtest Du wissen?