Wie jemanden überzeugen, Antidepressiva zu nehmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Problem dürfte sein, daß sie sich mit den Nebenwirkungen auseinandersetzt, nicht die positiven Effekte berücksichtigt und dann auch noch einen depressionstypischen Fatalismus an den Tag legt. Hinzu kommt, daß "Depressionen" immer noch gesellschaftlich als Krankheit "belächelt" und nicht ernst genommen werden, was noch psychisch verstärkend wirkte gemäß "Ich bin nicht krank/depressiv, nur überfordert, weil ich nicht weiß, wie ich die Probleme anpacken soll, doch dabei können mir auch Pillen nicht helfen, im Gegenteil". Da sie noch ansprechbar ist und antwortet, nehme ich höchstens eine mittelschwere Depression an, was Du leider vergessen hast zu nennen, da der Grad der Depression entscheidend wäre, um hier zu antworten. Wenn die Depression schon selber so ausgeprägt sein sollte, daß sie selbst das Einnehmen der Tabletten überforderte, dann wäre ein vollständig anderes Vorgehen erforderlich.

Sollte ich damit Recht haben, wären vier Punkte zu durchlaufen:

  1. Emotionale Akzeptanz des Umstandes, krank / depressiv zu sein (auch daß Depressionen eine physische Komponente besitzen wie mangelnde Verfügbarkeit von Neurotransmittern).
  2. Erkenntnis, wohin dies, auch für Familienmitglieder, führen kann.
  3. Einsicht darin, daß hier Antidepressiva wirklich gute Hilfe leisten können.

Dies kannst Du aber nicht leiten, sondern hier wäre der Psychiater gefragt. Günstig wäre, wenn er Gruppentherapien anböte. Aber vielleicht kann er Dir noch andere Wege aufzeigen, die er bei Deiner Mutter für sinnvoll halten könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AsiaFlower
22.08.2016, 12:08

Stimmt, es tut mir leid, das habe ich vergessen, zu erwähnen. Es ist nur eine leichte Depression, das bedeutet, sie steht morgens auf, ist den Tag über (verhältnismäßig) aktiv und geht abends schlafen. Sie KANN die Tabletten nehmen, sie WILL allerdings nicht.

0

Ich bin selbst gegen antidepressiva es macht deine Mutter nicht glücklicher sondern macht sie zu einem Roboter. Sie hat immer noch ihre beweg Gründe weswegen es ihr so geht xd antidepressiva stoppt einfach for Produktion eines Hormons....angesehen davon kenne ich genug die antidepressiva abgesetzt haben. Bei den meisten ist dadurch alles schlimmer geworden. Warum sollte man einen Menschen slso dazu zwingen es ist ihr körper.... das menschen sowss nich verstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst sie nicht gegen ihren Willen zur Einnahme zwingen, auch wenn es ihr hilft und gut für sie ist. Sag ihr, wenn sie die Medis nicht regelmäßig und pünktlich nimmt, muß sie in die geschlossene Abteilung der Psychiatrie. Das hilft meistens,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von psychosocial666
22.08.2016, 12:35

Erwachsene sind nicht dumm.. ohne Gerichts Beschluss muss sie da nich rein und das wird sie sicher wissen. abgesehen davon muss man nich wegen sowss in die klapse.... erst wenn man eine Gefährdung für andere oder sich selbst darstellen

1

Also 5-20 mg sind eine wirkungslose Dosis und nur dazu da den Körper schon einmal daran zu gewöhnen.

AD's wirken erst nach zwei bis drei Wochen regelmäßiger Einnahme und die Probleme selbst werden dadurch nicht gelöst sondern nur Symptome behandelt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von psychosocial666
22.08.2016, 12:36

und deswegen finde ich AD's unnötig... man hat immer noch die Probleme

0
Kommentar von Midlife16
22.08.2016, 14:22

Was für eine Aussage...Du kennst nicht einmal den Wirkstoff und redest von wirkungsloser Dosis...20 mg von Escitalopram z.B. Wären schon die tägliche Höchstdosis...

0

Deine Mutter sieht anscheinend keinen sinn mehr im Leben. Jeder Mensch kommt einmal an diesem punkt wo man sich fragt wozu man diese täglichen Schmerzen ertragen muss. Mein tipp ist sich mit den Religionen zu beschäftigen und alle vergleichen. Wichtig ist,dass du dann auch daran glaubst,weil deine mutter es dir sonst bestimmt nicht abkaufen wird. Ich habe diesen Prozess schon hinter mir und es ist wirklich die einfachste lösung seine Depression hinter sich zu lassen. Und wenn sie den wahren sinn gefunden hat, wirst du sie auch nicht mehr zu Tabletten überreden müssen. Ich wünsche dir/euch viel glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von psychosocial666
22.08.2016, 12:34

Was hat das damit zu tun das sie keinen Sinn mehr in ihrem Leben sieht? aus was schließt du das?

0

Was möchtest Du wissen?