Wie ist Warren Buffett so reich geworden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

(das heißt denke ich das man Aktien kauft und diese langfristig investiert)

Er hat gezielt nach unterbewerteten Unternehmen gesucht die er teilweise weit unter ihrem tatsächlichen Marktwert erworben hat.

Aber mit langfristigen Investitionen kann man ja nicht so viel wie er verdienen (Dividende ist meistens nur so 1,5€)

Dividendenrendite gibt man in % an. Diese muss immer individuell ermittelt werden abhängig von dem was man selbst für die Aktie bezahlt hat. 1,50 € die Aktie ist schon nicht schlecht wenn man 1 Million besagter Aktien hält.

oder bekommt man zur Dividende noch ein anderen Gewinn.

Der Sinn von Value-Investing ist es Unternehmen zu finden, die mittel- bis langfristig den Markt outperformen. Berkshire Hathaway's Anlagen haben in den letzten 50 Jahren im Schnitt 22% Rendite im Jahr erwirtschatet.

Die Kursgewinne sind natürlich nur Buchgewinne, bis sie realisiert werden.

wie und wo findet man diese Informationen raus (wieviele Aktien es gibt??)

Auf der Unternehemenswebseite oder sonstigen Webseiten, wo man in Aktien investieren kann.

WarrenBuffett hat einfach ein Gespür für das Geschäft und ausserdem die Bereitschaft was zu tun.

Schon als 6-jähriger hat er Six-Packs Cola für 25 Cent gekauft und die Flaschen einzeln für 5 Cent abgegeben und sich so das erste Taschengeld verdient.

Später ist er dann auf Aktien umgestiegen und macht das Geschäft relativ konservativ.

Er läuft nicht Trends hinterher, sondern analysiert die Werte, stellt prognosen für den langfristigen Geschäfts- udn Kursverlauf auf und entscheidet dann, ob Kauf, oder nicht.

Der Erfolg gibt ihm Recht.

die Dividende ist ein nettes Zubrot, aber das meiste Geld macht man mit spekulativen Geschäften, oder mit dem richtigen Riecher für aufstrebende Unternehmen. Hättest du z.B. 1986  für 10.000 DM Microsoft Aktien gekauft. hättest du heute auch mehrere Millionen,  ebenso bei Apple und einigen andern mehr

Maximalbetrag beim Aktienkauf?

Kann man beim Aktienkauf beliebig viele Aktien kaufen, sodass man (sofern man das nötige Geld besitzt) bspw. 40% aller Aktien einer AG kauft und somit natürlich den Kurs enorm in die Höhe treibt? Wenn das ginge, müsste Warren Buffett doch nur ständig einige seiner Milliarden in eine AG stecken und gleich wieder verkaufen, um einen großen Gewinn zu erzielen. Deshalb müsste es doch für solche Fälle eine Begrenzung geben...

...zur Frage

Ist es schlimm eine Abneigung gegen reiche zu haben?

Mit reiche meine ich wirklich reiche, also mehrfache Millionäre bis Milliardäre. Ist es normal wenn man gegen solche Menschen eine starke Abneigung empfindet? Ich meine Superreiche haben ihr Geld wohl kaum ehrlich erarbeitet? Oder etwa doch? Wenn ja wie sind sie an diesen immensen Reichtum gekommen? Wirklich alleine durchs hocharbeiten, vom Tellerwäscher zu Millionär bzw Milliardär? Kann man wirklich von ganz unten nach ganz oben Aufsteigen? Also zb. vom Putzmann oder Hilfsarbeiter irgendwann zum Geschäftsleiter also CEO? Wohl kaum oder? Ist das ein Mythos, dass man vom Tellerwäscher zum Millionär aufsteigen kann?

...zur Frage

Warren Buffett Aktien?

Ich wollte wissen in was hat Warren sein Geld investiert es gibt ja Aktien, Fonds und noch andere Sachen.

Hab ich das richtig verstanden er hat Anteile( Aktien) von Berkshire Hathaway gekauft und es anschließend zu 100% übernommen oder wie war das ganze??

...zur Frage

Was sind die Betriebskosten/Nebenkosten eines Privatjets?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?