Wie ist Thales von Milet gestorben und wo ist er überall in seinen Reisen gewesen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zu Thales gibt es Anekdoten, aber keinen zuverlässigen biographischen Daten (siehe Gábor Betegh, Thales. Ü.[bersetzung]: Th.[omas] Zinsmaier. In: Der neue Pauly (DNP) : Enzyklopädie der Antike ; Altertum. Herausgegeben von Hubert Cancik und Helmuth Schneider. Band 12/1: Tam – Vel. Stuttgart ; Weimar : Metzler, 2001, Spalte 236).

Berechnungen der Höhe der Pyramiden und eine Erklärung der Nilschwelle deuten auf eine Ägyptenreise (Herodot 2, 10 erwähnt verschiedene griechische Erklärungen dieser Naturerscheinung und die zuerst genannte [Etesien-Winde] hat nach Diodor 1, 38, 2 Thales vertreten).

Seine Heimatstadt war Milet, in der antiken Region Karien. Thales war ein in Kleinasien lebender Grieche. Nach einer Überlieferung hatte er Kontakt mit Kroisos, dem König der Lyder (Diogenes Laertios 1, 29). Thales hat nach einer Erzählung Kroisos mit Ingenieurskunst geholfen, seinem Heer den Übergang über den Fluss Halys (damals die Grenze zwischen Lydien und Medien) zu ermöglichen (Herodot 1, 75 berichtet davon, wobei er selbst Zweifel hat).

Nach Diogenes Laertios 1, 29 ist Thales in hohem Alter aufgrund von Hitze, Durst und Schwäche gestorben, als er einen athletischen Wettkampf anschaute.

In die deutsche Sprache übersetzte Textsammlungen der Fragmente der Vorsokratiker sind ein Zugang zu antiken Zeugnissen über Thales.

danke des hat mir echt geholfen :D -

0

Die Erzählung über denTod steht bei Diogenes Laertios 1, 39 (ich bin beim Tippen eine Taste zu weit nach links gekommen).

0

Was möchtest Du wissen?