Wie ist Queen Victoria Indische Kaiserin geworden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Benjamin Disraeli (Conservative Party und Imperialist) drängte bei Queen Victoria an um den Titel "Kaiserin von India" anzunehmen. Sie akzeptierte diese Ehrenbezeigung dankbar als Belohnung für ihr Bemühen um den enormen Gebietszuwachs von der Britischen Macht in die Welt. Am 1. Januar 1877 wurde in Delhi bekanntgemacht das Victoria ab diesen Tag Kaiserin von India war. Sie hat übrigens India niemals besucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Ausgangspunkt war der Sepoyaufstand 1857. Bis dahin gab es die East India Trading Company, die weite Teile Indiens beherrschte. Der Aufstand wurde von brutal von Großbritannien niedergeschlagen, 1858 die Company aufgelöst und Indien zur Kronkolonie gemacht. Erst damit war Indien staatliche Kolonie Großbritanniens und der Weg zur Titelübernahme für die Königin beschritten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indien wurde von Großbritannien kolonialisiert und unterstand der Britischen Krone. Somit war Queen Victoria auch Regentin von Indien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1877 nahm Königin Victoria von Großbritannien den Titel Kaiserin von Indien an und dokumentierte damit, dass Indien zur Hauptstütze des britischen Weltreiches geworden war. Das Kaiserreich Indien umfasste das heutige Indien, Pakistan, Bangladesch und Myanmar.

http://de.wikipedia.org/wiki/Britisches_Weltreich

Also, Antworten findest du darauf, wenn du dich mit der Kolonialisierung Indiens durch die Briten beschäftigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

indien bei wikipedia eingeben und bei geschichte suchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?