Wie ist meine Praktikumsbewerbung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

eigentlich schon ganz okay, ein paar feinheiten:

vielen dank für das freundliche telefonat am xx.xx.xxxx. wie gewünscht, reiche ich ihnen hiermit meine bewerbung für ein zweiwöchiges Schülerpraktikum zur Mediengestalterin ein. Zurzeit besuche ich die XXX Schule. Nach beenden der Schule werde ich die zweijährige xxx Schule besuchen.

ich interesse mich sehr für Computer und Internet und habe in den letzten 2 Jahren auch am freiwilligen Informatikunterricht teilgenommen und konnte so schon meine kenntnisse erweitern.

In der Schule hat mir Geometrie immer besonders Spaß gemacht und in der Freizeit zeichne ich auch sehr gerne. Mit folgenden Computerprogrammen habe ich bereits Erfahrung: Microsoft Word, Excel, Power Point, Movie Maker und Gimp.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich freuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Strolchi09
14.10.2010, 17:25

Man schreibt nicht "würde" Das ist nicht üblich ! Worte wie "würde", "könnte" sind Worte die man nicht in einer Bewerbung benutzt

0
Kommentar von carleone
14.10.2010, 17:25

Bei Dir klemmt die Shift-Taste.

Einige Wörter werden groß geschrieben.

Das zu den "Feinheiten"

0

sehr schön, kannste so abschicken. (keine Garantie, dass keine Kommafehler drin sind, das hab ich selber net drauf xP)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde sie gut =) evl. kannst du dich nich drauf beziehen, warum du genau DA dein Praktikum machen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibe im Einleitungsatz lieber:

ich bedanke mich für das informative Telefonat mit Ihnen am (Datum)

Und am Ende schreibt man nicht würde mich freuen.

Sondern

Ich freue mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch..

Anosnten viel Glück

LG Strolchi09

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?