Wie ist meine Bewerbung, brauche Hilfe wegen nicht so guter Formulierung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

leider ist deine Bewerbung ganz schlecht, um damit Erfolg zu haben.

Stelle kurz und prägnant heraus ,warum du der Richtige bist, du musst Werbung für dich machen! Indem du bereits im 2. Satz schreibst: 

 Ich möchte bei Ihnen gerne als Teilzeitkraft zur Verfügung stehen, wobei ich bedauern muss, dass ich zwischen 15:00 Uhr und 21:30 die Arbeit nicht ausführen kann, da ich die Abendschule in Musterstadt besuche.

gibst du eher einen Grund, warum man dich nicht nehmen sollte. Das ist ganz schlecht, besonders so etwas direkt als Einstieg zu schreiben. Danach wird man gar nicht erst weiterlesen.

Schreib lieber von vorneherein positiv, dass du gerne die zumeist unbeliebten Nachtschichten übernehmen möchtest, auch für Frühschichten stehst du gerne zur Verfügung.

Ansonsten schreibt man den Text klein weiter nach dem Komma in der Anrede, wobei du den ersten Satz ohnehin nicht schreiben solltest. Es steht im Betreff, dass du dich bewirbst (und nicht bewerben möchtest) und wo du die Stellenanzeige her hast, ist denen auch egal.

Schreibe ruhig, dass du gut mit Kunden umgehen kannst, ein loyaler und zuverlässiger Mitarbeiter bist, freundlich und stets belastbar und dass du all das bereits bei deiner zweijährigen Tätigkeit als X bei Firma XY unter Beweis stellen konntest. 

und war sehr beliebt und ein lobenswerter Arbeiter von meinem Chef aus.

Das lass lieber weg, ist sehr schlecht formuliert und überflüssig..... und dass du mit der Stelle deine Weiterbildung finanzieren möchtest, interessiert hier im Anschreiben auch nicht, das kannst du, wenn überhaupt beim persönlichen Gespräch erwähnen.

Der letzte Satz mit Konjunktiv (würde) und dem "dürfen" ist auch heutzutage out, denn es wirkt unentschlossen und unterwürfig. Schreib lieber, dass du gerne einen Probearbeitstag machen kannst ,damit sie sich von dir überzeugen können oder dass du dich auf die Einladung zu einem Gespräch freust.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen....( und meine Nichts von dem, was ich dir hier rate beleidigend, sondern nur gut, damit du Erfolg hast.) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde kassierer oder Kassiererin schreiben. Hatte noch keine Bewerbung mit Kasse Kraft in der Hand. Dann wo hast Du  die Anzeige gefunden? Google auf ihrer Internetseite ? Ich möchte mich bewerben hört sich so an als du würdest gerne aber machst es nicht. Der Satz wäre besser wenn man ihn so schreib : hiermit bewerbe ich mich als Kassierer/in.  Ob man das mit der Arbeitszeit so fein schreiben sollte bezweifle ich. Die Arbeitszeiten bespricht man ja erst bei einem Gespräch. Du forderst direkt das kommt sehr negativ an du schreibst ja deine jetzige Tätigkeit in den Lebenslauf da steht ja die abenfschule drin. Bzw schreibt man das in eine Bewerbung. 


Ein Zeugnis erwähnt man nicht in einer Bewerbung. Und dieser Satz ;war sehr beliebt und ein lobenswerter Arbeiter von meinem Chef aus..  Steht höchstens in einem Arbeitszeugnis... das werden diese beiden Abschnitte getauscht. Also Einleitung dann deine letzte Tätigkeit und oder deine jetzige und dann den Schluss Teil wo Du dich beschreiben tust. Das belastbar und fleißig würde ich zum letztens Absatz schreiben. Und finanzielle schreibt man auch auf keinen Fall in eine Bewerbung!... im letzten Satz ist zwei mal mich geschrieben dann klingt komisch. Über ein persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Abschlusszeugniss fehlt

Arbeitszeugniss fehlt


Und du wiederholst dich öfters mit manchen Sachen.

Ich hoffe ich könnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?